Archiv 2013

Aktuelles:


Abt Maximilian und Pater Gabriel auf den Philippinen, jetzt kommt auch ein Besuch im nahegelegenen Vietnam in unseren Klöstern (24.11.13.)

Wir haben ein Lebenszeichen von Abt Maximilian erhalten, er schreibt: Herzliche Grüße aus den Philippinen, wo ich mit unserem philippinischen Mitbruder P. Gabriel seinen Heimatbischof Bonaventura, die Pfarreien, in denen er vor seinem Eintritt wirkte, und seine Verwandten...
Wir haben ein Lebenszeichen von Abt Maximilian erhalten, er schreibt:
Herzliche Grüße aus den Philippinen, wo ich mit unserem philippinischen Mitbruder P. Gabriel seinen Heimatbischof Bonaventura, die Pfarreien, in denen er vor seinem Eintritt wirkte, und seine Verwandten und Freunde besuche Am Freitag durften wir miteinander eine große "thanksgiving mass"für die Feierliche Profess von P. Gabriel, an der auch sein Bischof teilnahm, in der Kathedrale von San Pablo zelebrieren. Am Samstag wurde das Jahr des Glaubens mit einer großen Messe (ca. 5000 Gläubige) vom Bischof beendet und zugleich ein Jahr der Hoffnung zum Goldenen Jubiläum der Diözese begonnen. Für die Taifunopfer konnten wir Gott sei Dank eine große Spende mitbringen und dem Bischof übergeben. Der Bischof selbst lebt ganz im Geiste des hl. Franziskus. Morgen besuchen wir das relativ nahegelegene Vietnam, wo unser Zisterzienserorden unheimlich wächst. Über 10 studieren ja in Heiligenkreuz. In Asien ist die kath . Kirche sehr lebendig und jung. Wenn wir nach 5 Tagen wieder in die Philippinen zurückkehren werden wir Taifun-Opfer in einem Zeltcamp besuchen und Ihnen direkt Nahrungsmittel bringen. Vergelts Gott für alle Hilfe!
Herzlich grüssen + Maximilian mit P. Gabriel

Über 260 Teilnehmer beim Besinnlichen Nachmittag (24.11.13.)

Schon seit fast 20 Jahren halten Pater Bernhard und Pater Karl am Christkönigssonntag einen "Besinnlichen Nachmittag" zur Vorbereitung auf den heiligen Advent. Obwohl das Wetter abscheulich war, sind wieder 220 gekommen, viele nützten die Möglichkeit zur Beichte. Ab 14...
Schon seit fast 20 Jahren halten Pater Bernhard und Pater Karl am Christkönigssonntag einen "Besinnlichen Nachmittag" zur Vorbereitung auf den heiligen Advent. Obwohl das Wetter abscheulich war, sind wieder 220 gekommen, viele nützten die Möglichkeit zur Beichte. Ab 14 Uhr gab es Katechesen über die "Macht des Gebetes". Zuerst Pater Bernhard über das "Jahr des Glaubens", das nahtlos in das "Jahr des Gebetes" übergeht. Dann sprach Pater Karl, impulsiv wie immer, über die "Regeln des guten Gebetes", über den "Rosenkranz" und über die "Eucharistische Anbetung". Um 18 Uhr beteten wir den Rosenkranz, um 18.45 Uhr war dann die festlich gestaltete Christkönigsmesse. Wir danken den Organisatoren! Wir danken allen, die gekommen sind. Schön war, dass auch viele Junge da waren. Foto: Wir staunten, dass trotz des starken Regens so viele gekommen waren...

Begeisterter Empfang für Erzbischof Franz Lackner unter seinen Studenten an der Hochschule (22.11.13.)

Ganz normal wollte Erbzischof Franz Lackner seine Freitags-Vorlesungen in Philosophie halten, doch daraus wurde nichts: Die Studenten bereiteten dem neuen Erzbischof von Salzburg einen begeisterten Empfang, mit Musik, mit Tanz, mit "Gstanzeln" à la "Muss i denn zum Städtele...
Ganz normal wollte Erbzischof Franz Lackner seine Freitags-Vorlesungen in Philosophie halten, doch daraus wurde nichts: Die Studenten bereiteten dem neuen Erzbischof von Salzburg einen begeisterten Empfang, mit Musik, mit Tanz, mit "Gstanzeln" à la "Muss i denn zum Städtele hinaus...". Der Herr Abt besucht gerade unsere Klöster in Vietnam, so begrüßte Rektor Pater Karl Wallner Erzbischof Lackner mit bewegten Worten und dankte für 14 Jahre selbstloser Lehrtätigkeit. Schöne Fotos von Andreas Braun gibt es hier zum Anschauen. Wir haben Erzbischof Lackner versprochen, dass wir im Gebet mit ihm verbunden bleiben werden. Am Schluss hat er uns gesegnet, - und dann doch noch seine Vorlesung gehalten

Pater Leo und Pater Guerricus kehren nach Vietnam zurück (18.11.13.)

Wir sind ein bisschen traurig, denn zwei unserer Studenten verlassen uns bald Richtung Heimat: Pater Leo Van Phap Pham und Pater Guerricus Cao Vu Pham wurden am 14. 11. zum "Magister theologiae" spondiert. Acht Jahre anstrengendes Studium enden, jetzt kehren sie wie geplant...
Wir sind ein bisschen traurig, denn zwei unserer Studenten verlassen uns bald Richtung Heimat: Pater Leo Van Phap Pham und Pater Guerricus Cao Vu Pham wurden am 14. 11. zum "Magister theologiae" spondiert. Acht Jahre anstrengendes Studium enden, jetzt kehren sie wie geplant in ihre vietnamesische Abtei Phuoc Son zurück, wo die Diakonen- und Priesterweihe erfolgt. Wir danken auch allen, die uns durch Patenschaften unterstützen, damit wir diese Ausbildung von Stipendiaten schaffen. Es sind noch 8 Vietnamesen in Ausbildung. Abt Maximilian besucht Ende November erstmals Vietnam, wir vermuten, dass die Äbte uns bald wieder neue Studenten werden schicken wollen... Wir freuen uns. Pater Leo und Pater Guerricus haben unseren Konvent vorbildlich mitgetragen. Wir werden sie vermissen! Foto: Abschied von den beiden eben zum Magister spondierten Mitbrüdern.

Gottes Segen dem neuen Erzbischof von Salzburg (18.11.13.)

Mit großer Freude gratulieren wir dem neuen Erzbischof von Salzburg, Dr. Franz Lackner, zu seiner neuen Aufgabe als Metropolit der Salzburger Kirchenprovinz. Die offiziellen Medien bringen ja alle wichtigen Daten zu seiner Person. Uns ist Erzbischof Lackner seit 1999 sehr...
Mit großer Freude gratulieren wir dem neuen Erzbischof von Salzburg, Dr. Franz Lackner, zu seiner neuen Aufgabe als Metropolit der Salzburger Kirchenprovinz. Die offiziellen Medien bringen ja alle wichtigen Daten zu seiner Person. Uns ist Erzbischof Lackner seit 1999 sehr wertvoll geworden, als er noch als Franziskanerprovinzial (Foto!) bei uns begonnen hat, Fächer der Philosophie zu unterrichten. Auch als Weihbischof war er dann Woche für Woche treu und mit philosophischem Eros an der Hochschule tätig. Er hat die Studenten für die Fragen nach dem Letzten und Ganzen begeistert, wo man sich doch oft mit Antworten auf das Vorletzte zufrieden gibt... Foto: Provinzial P. Dr. Franz Lackner OFM im Jahr 1999, als er seine Vorlesungstätigkeit bei uns begann. Jetzt Erzbischof von Salzburg. Unsere Studenten freuen sich, aber gemischt mit Trauer, dass er jetzt wohl nicht mehr bei uns wird unterrichten können. Siehe Stellungnahme des Rektors der Hochschule hier.

Die Philippinen brauchen Hilfe (18.11.13.)

Unter unseren 5 Kandidaten ist auch Michael Deuna aus Sorsogon City. Er kam vor 2 Jahren zu uns und muss noch besser Deutsch lernen, um dann Mönch werden zu können. Wir sind sehr sehr betroffen, denn seine Heimat wurde sehr schwer vom Taifun betroffen, er selbst hat alles...
Unter unseren 5 Kandidaten ist auch Michael Deuna aus Sorsogon City. Er kam vor 2 Jahren zu uns und muss noch besser Deutsch lernen, um dann Mönch werden zu können. Wir sind sehr sehr betroffen, denn seine Heimat wurde sehr schwer vom Taifun betroffen, er selbst hat alles verloren: 5 Jahre hatte er in Quatar gearbeitet, um sich ein Haus und ein Auto bauen zu können. Das ist vollständig zerstört und verloren... Die jungen Mitbrüder trösten Michael, wir beten für ihn und seine Familie. Und Abt Maximilian ist auf dem Weg in die Philippinen. Auch wenn die Reise schon lange geplant war, so kann er sie doch nun auch nützen, um konkret Unterstützung zu konkreten Personen udn Familien auf die Philippinen zu bringen... Foto: Frater Antonius, Kandidat Michael Deuna und Frater Philemon.

Abt Maximilian und Pater Gabriel auf dem Weg in die Philippinen und nach Vietnam (17.11.13.)

Heuer hat unser Pater Gabriel Chumacera die Feierliche Profess abgelegt. Er war schon Priester, als er 2005 auf dem Weltjugendtreffen in Köln den damaligen Prior Pater Maximilian, den jetztigen Abt kennengelernt hat. Aus dem Kontakt entstand eine Berufung, heuer hat Pater...
Heuer hat unser Pater Gabriel Chumacera die Feierliche Profess abgelegt. Er war schon Priester, als er 2005 auf dem Weltjugendtreffen in Köln den damaligen Prior Pater Maximilian, den jetztigen Abt kennengelernt hat. Aus dem Kontakt entstand eine Berufung, heuer hat Pater Gabriel, der im Priorat Stiepel wirkt, die Feierliche Profess abgelegt, welche Freude! Abt Maximilian kann ca. 15.000 Euro an Spenden und guten Gaben für die vom Taifun betroffenen Menschen auf die Philippinen mitnehmen. Die Reise führt dann auch in unsere Zisterzienserklöster in Vietnam. Da ja 2 Mitbrüder aus Vietnam das Studium abgeschlossen haben und in ihre Heimat zurückkehren, um dort als Priester zu wirken, sind wir bereit, weitere Zisterzienserstudenten aus Asien an unsere Hochschule zu holen. Wir wünschen dem Herrn Abt und Pater Gabriel eine gute und gesegnete Reise und viele gute Begegnungen! - Der WDR hat über die Hilfsaktion von Pater Gabriel berichtet, siehe hier

Der Ausbau der Hochschule läuft weiterhin sehr gut (17.11.13.)

Wir haben geschluckt, denn die "Causa Limburg" hat interessanterweise auch - kurz - zu einem Einbruch bei den Spenden geführt. Dabei sind wir aber auf die Spenden angewiesen, um den Hochschulausbau fertig zu stellen. Es ist ein Werk des Volkes Gottes, denn es sind keine...
Wir haben geschluckt, denn die "Causa Limburg" hat interessanterweise auch - kurz - zu einem Einbruch bei den Spenden geführt. Dabei sind wir aber auf die Spenden angewiesen, um den Hochschulausbau fertig zu stellen. Es ist ein Werk des Volkes Gottes, denn es sind keine mega-großen Beträge, sondern es ist der "Groschen der Witwe", aber es sind viele tausende Menschen, die uns helfen! Vergelts Gott! Die Spenden sind jetzt aber wieder gestiegen. So sind wir voller Optimismus. Es gibt ja keine Kostenüberschreitungen! . Wir freuen uns, dass der Kostenrahmen hält, weil gut geplant und gerechnet wurde. Wir sind im Augenblick sehr intensiv dabei, die nächsten Schritte zu planen. Der nächste große Brocken sind die Türen und Fenster, die im Jänner angebracht werden sollen. Foto: Links sieht man den Nordtrakt, der bereits gedeckt ist. Foto von cross-press.net

Pontifikalliturgie im byzantinischen Ritus in der Abteikirche (11.11.2013)

– Der Wiener „Ostkirchengipfel“ mit den Kardinälen Sandri (Präfekt der Kongregation für die orientalischen Kirchen) und Schönborn, sowie Bischöfen und Theologen aus mehr als zehn Ländern ging am 9. Nov. mit einer großen Feier im Wiener Stephansdom zu Ende. Dreizehn...
– Der Wiener „Ostkirchengipfel“ mit den Kardinälen Sandri (Präfekt der Kongregation für die orientalischen Kirchen) und Schönborn, sowie Bischöfen und Theologen aus mehr als zehn Ländern ging am 9. Nov. mit einer großen Feier im Wiener Stephansdom zu Ende. Dreizehn griechisch-atholische Bischöfe, dutzende Priester und Diakone und hunderte Pilger aus Ungarn waren gekommen, wie die Homepage unserer Erzdiözese berichtet. Auch nach Heiligenkreuz sind sie gekommen und feierten bei uns am Sonntag, 10. Nov., eine eindrucksvolle Pontifikalliturgie im byzantinischen Ritus. Wie schön und weit ist doch das Dach der einen katholischen Kirche. Foto: Als „unierte“ Kirchen bezeichnet man die (Ost-)Kirchen, die wohl eigene liturgische Riten und Traditionen haben, jedoch den Papst als Oberhaut anerkennen, sowie mit der so genannten „lateinischen Kirche“ den Glauben teilen und auch Gemeinschaft in der Feier der Sakramente (Eucharistie etc.) haben.


Schenkung der Mineraliensammlung an die Universität für Bodenkultur (04.11.13.)

Im 19. Jahrhundert hat der Zisterzienser und Naturforscher P. Dominik Bilimek (+ 1884), der Kaiser Maximilian nach Mexiko begleitete, eine umfangreiche Sammlung von Steinen und Mineralien zusammengetragen. Danach hat sich niemand mehr dafür interessiert. Die Sammlung von...
Im 19. Jahrhundert hat der Zisterzienser und Naturforscher P. Dominik Bilimek (+ 1884), der Kaiser Maximilian nach Mexiko begleitete, eine umfangreiche Sammlung von Steinen und Mineralien zusammengetragen. Danach hat sich niemand mehr dafür interessiert. Die Sammlung von ca. 8.000 Steinen lagerte in einem feuchten Keller, durch das Hochwasser von 2002 wurden die Kästen zerstört... Es sind keine in sich wertvollen Steine dabei, aber als historische Sammlung ist das Ganze doch erhaltenswert. Darum sind wir der Universität für Bodenkultur sehr dankbar, dass sie die Steinsammlung als Schenkung angenommen hat und jetzt mit großem Aufwand restauriert, registriert und bewahrt. Heute kam es zur feierlichen Unterzeichnung der Schenkungsurkunde zwischen Abt Maximilian und Rektor DDr. Martin Gerzabek. Bericht siehe hier.. Foto: Symbolisch wurde das wertvollste Mineral übergeben: ein Stein aus Mexiko. Altabt Gregor, Abt Maximilian, Rektor Gerzabek, Prof. Ottner.

1 2 3 4 5 6 31

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Einschränkungen!

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Besichtigung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

MAI
28
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

28.Mai.2024 (Di)

MAI
30
 09:00

Fronleichnam

9 Uhr - Pontifikalamt in der Abteikirche, danach feierliche Prozession durch den Ort. Bitte beachten: an diesem Tag keine 11-Uhr-Messe!

30.Mai.2024 (Do)

JUNI
01
 15:00

Herz Mariä Sühne Samstag

Hl. Messe, Anbetung, Rosenkranz, Weihe an das Herz Mariens.

01.Juni.2024 (Sa)

JUNI
03
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

03.Juni.2024 (Mo)

JUNI
03
 19:15

7über7-Vortrag

Äbtissin Dr. Hildegard Brem OCist (Mariastern-Gwiggen), Christliches Leben im Licht des dreifaltigen Gottes. Impulse des Zisterzienservaters Balduin von Ford. Im Bernhardium der Hochschule.

03.Juni.2024 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterbesichtigung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft