Archiv 2013

Aktuelles:


Viele schöne neue Bücher in unserem Be&Be-Verlag (06.12.13.)

Das Foto zeigt Äbtissin Dr. Hildegard Brem bei ihrem Vortrag am 26. Nov. über die hl. Gertrud von Helfta an der Hochschule. Sie ist eine der vielen neuen Autorinnen in unserem Be&Be-Verlag und hat dort gerade die lateinisch-deutsche Ausgabe der "Botschaft von Gottes Güte"...
Das Foto zeigt Äbtissin Dr. Hildegard Brem bei ihrem Vortrag am 26. Nov. über die hl. Gertrud von Helfta an der Hochschule. Sie ist eine der vielen neuen Autorinnen in unserem Be&Be-Verlag und hat dort gerade die lateinisch-deutsche Ausgabe der "Botschaft von Gottes Güte" (früher: "Sendbote der Liebe Gottes") der hl. Gertrud herausgebracht. Rechtzeitig vor Weihnachten ist ein Verlagsfolder erschienen, natürlich wollen wir die vielen neuen Bücher auch verkaufen. Es ist auch Spannendes und leicht Verständliches darunter, etwa die Bekehrungsgeschichte von Hellmut Laun oder des Wieners Kurt Zeinlinger oder das Marien-Kinderbibelbuch mit den herrlichen Zeichnungen von Lore Dürr-Freckmann... Über 50 Bücher sind bisher im Be&Be-Verlag erschienen...
Bestellen kann man online über www.klosterladen-heiligenkreuz.at, der Versand kostet überallhin nur 1,50 Euro, alle Bücher und CDs sind sehr günstig.
DOWNLOAD VERLAGSFOLDER HIER.
DOWNLOAD BESTELLFORMULAR HIER

Bischof Kapellari erteilt 57 Katechisten die kirchliche Sendung (06.12.13.)

Am Samstag, 5. Oktober, hatten wir ein großes Fest. Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari erteilte 57 Katechistinnen und Katechisten, die den 2-jährigen Fernkurs, auch "LAK-Kurs" genannt, absolviert haben, die Sendung. Pater Herget und Pater Lainer vom Werk St. Justinus...
Am Samstag, 5. Oktober, hatten wir ein großes Fest. Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari erteilte 57 Katechistinnen und Katechisten, die den 2-jährigen Fernkurs, auch "LAK-Kurs" genannt, absolviert haben, die Sendung. Pater Herget und Pater Lainer vom Werk St. Justinus leiten die Kurse, es war schon der zehnte und damit ein Jubiläum. Bisher wurden ca. 500 Katechisten aus dem ganzen deutschen Sprachraum ausgebildet, die ehrenamtlich arbeiten: Sie kümmern sich vor allem um fremdsprachige Taufbewerber oder sind anderweitig apostolisch tätig. Der LAK-Kurs ist schwierig, es gibt 4 Studienwoche und zahllose Prüfungen. Er steht jung und alt offen. Siehe www.katechisten.org

Adventeinkehrtag als Einladung zur Hingabe an den Willen Gottes (05.12.13.)

Auch für uns Mönche, die wir im Rhythmus von (viel) Gebet und (noch mehr) Arbeit leben, ist ein Besinnungstag vor Weihnachten wichtig. Pater Gabriel Hüger, der Obere der "Brüder Samariter", hat uns diesmal die Vorträge gehalten und uns sehr praktische geistliche Ratschläge...
Auch für uns Mönche, die wir im Rhythmus von (viel) Gebet und (noch mehr) Arbeit leben, ist ein Besinnungstag vor Weihnachten wichtig. Pater Gabriel Hüger, der Obere der "Brüder Samariter", hat uns diesmal die Vorträge gehalten und uns sehr praktische geistliche Ratschläge gegeben. "Das Wort, das dir weiterhilft, kannst du dir nicht selbst sagen", lautet eine alte Weisheit der Seelenführung. Pater Gabriel hat uns im Vertrauen auf die Wirkmacht Gottes gestärkt und uns eingeladen, uns ganz kindlich dem Willen Gottes auszuliefern. Abt Maximilian, der ja noch auf den Philippinen ist, hätte sich sehr gefreut zu sehen, dass fast alle Mitbrüder, die in den Pfarren tätig sind, zu diesem Einkehrtag gekommen waren. Das hat unserer Gemeinschaft gut getan

31. Dezember: Wir feiern “Silvester alternativ” (04.12.13.)

Bereits zum 16. Mal! Von 1999 auf 2000 haben wir erstmals ein "Silvester alternativ" gefeiert. Das hat sich bis heute bewährt, hunderte sind immer gekommen. Zu Silvester gibt es in der Kreuzkirche Gebet und Lobpreis, dann um 22.30 Uhr die Heilige Messe mit Jugendseelsorger...
Bereits zum 16. Mal! Von 1999 auf 2000 haben wir erstmals ein "Silvester alternativ" gefeiert. Das hat sich bis heute bewährt, hunderte sind immer gekommen. Zu Silvester gibt es in der Kreuzkirche Gebet und Lobpreis, dann um 22.30 Uhr die Heilige Messe mit Jugendseelsorger Pater Karl, um Mitternacht gibt unser Herr Abt Maximiian den Eucharistischen Segen. Das ist wichtig: So gehen wir mit dem Segen des Herrn in das neue Jahr 2015! Danach wird auf dem Platz vor dem Stift gefeiert, mit Donauwalzer und einem Mini-Feuerwerk. Danach gibt es ein Zusammensein mit Gulaschsuppe und Sekt im Kellerstüberl. Man kann einfach kommen. - Für junge Männer ab 17 gibt es zwischen Stefanitag und Epiphanie die Möglichkeit, zu einigen Tagen "Kloster-auf-Zeit" zu uns zu kommen. Information hier.

Olympiapfarrer em. Pater Bernhard Maier ermutigt Pater Johannes Paul, den neuen “Olympiakaplan” (03.12.13.)

Gerade Sportler erfahren Höhen und Tiefen, erleben Grenzen und gehen bis an die Grenze. Sie brauchen in diesen Belastungen auch jemanden, der für sie da ist und ihnen übernatürliche Perspektiven gibt... Abt Maximilian hat zugestimmt, dass die Österreichischen Bischofskonferenz...
Gerade Sportler erfahren Höhen und Tiefen, erleben Grenzen und gehen bis an die Grenze. Sie brauchen in diesen Belastungen auch jemanden, der für sie da ist und ihnen übernatürliche Perspektiven gibt... Abt Maximilian hat zugestimmt, dass die Österreichischen Bischofskonferenz unseren Pater Mag. Johannes Paul Chavanne, Neupriester, zum "Olympiakaplan" ernannt hat. Bisher hat das der Salesianer Prof. P. Dr. Bernhard Maier, Universitätdozent und Gymnasialdirektor, ausgeübt. Pater Bernhard war eine "Legende"! So tritt der neue Olympiakaplan in große Fußstapfen. Am 2. Dez. hielt Pater Bernhard an der Hochschule einen interessanten Vortrag über Sportseelsorge, der ganz darauf angelegt war, Pater Johannes Paul für diese interessante Form der Seelsorge zu ermutigen. Foto: Der scheidende und der neue Olympia- und Parolympicsseelsorger...

Abt Maximilian und Pater Gabriel treffen auf den Philippinen mit Taifun-Opfern zusammen (01.12.13.)

Abt Maximilian hat uns über facebook Neuigkeiten zukommen lassen, er ist inzwischen wieder von Vietnam zurück auf den Philippinen, er schreibt am 1. Dezember: "Heute trafen P. Gabriel und ich mit Taifun-Opfern zusammen. Sie werden zum Militärflughafen nach Manila gebracht....
Abt Maximilian hat uns über facebook Neuigkeiten zukommen lassen, er ist inzwischen wieder von Vietnam zurück auf den Philippinen, er schreibt am 1. Dezember: "Heute trafen P. Gabriel und ich mit Taifun-Opfern zusammen. Sie werden zum Militärflughafen nach Manila gebracht. Dort werden sie in einer Zeltstadt untergebracht, bekommen psychologische Hilfe und werden mit Nahrung versorgt. Neben der finanziellen Unterstützung haben wir auch Nahrungsmittel für die Taifun-Opfer gekauft. - Eine intensive Adventserfahrung auf den Philippinen!" Foto: Abt Maximilian beim Einkauf von Lebensmitteln.

Advent: Mehr Stille gekoppelt mit mehr Arbeit (01.12.13.)

Wir wünschen allen einen gesegneten Advent! Für uns bedeutet das einerseits, dass wir uns bewusst mehr Stille gönnen. Es gibt die besinnlichen Roratemessen, die Adventfeiern mit den alten Mitbrüdern, einen Einkehrtag... Zugleich bedeutet es aber auch mehr Arbeit: Das...
Wir wünschen allen einen gesegneten Advent! Für uns bedeutet das einerseits, dass wir uns bewusst mehr Stille gönnen. Es gibt die besinnlichen Roratemessen, die Adventfeiern mit den alten Mitbrüdern, einen Einkehrtag... Zugleich bedeutet es aber auch mehr Arbeit: Das Foto zeigt Pater Malachias und Frater Clemens im Skriptorium, wo sie an der Erstellung liturgischer Texte arbeiten. Wir sind ja auch im Be&Be-Verlag sehr produktiv, denn wir wollen ja auch gute Literatur, gute CDs usw. an die Leute bringen. Übrigens ist der neue Be&Be-Verlags-Folder fertig und hier downloadbar. Klosterleben ist nicht faulenzen, sondern "Ora et labora", Leben im Rhythmus von Stille/Gebet/Konzentration und zugleich intensiver Arbeit. Wir halten eben unser ganzes Leben und alle unseren Einsatz Gott hin, damit Er etwas Gutes daraus macht

Blühende Klöster in Vietnam, der Zisterzienserorden boomt (29.11.13.)

Abt Maximilian ist auf seiner Besuchsreise durch die Klöster in Asien gerade gemeinsam mit Pater Gabriel in Vietnam angekommen. Er hat dem Webmaster folgendes SMS geschrieben: "Lieber P. Karl, wir können uns in Europa kaum vorstellen, wie unser Orden in Vietnam wächst....
Abt Maximilian ist auf seiner Besuchsreise durch die Klöster in Asien gerade gemeinsam mit Pater Gabriel in Vietnam angekommen. Er hat dem Webmaster folgendes SMS geschrieben: "Lieber P. Karl, wir können uns in Europa kaum vorstellen, wie unser Orden in Vietnam wächst. Im Foto siehst Du Mitbrüder, die im Studentenhaus von Chau-Son wohnen und Philosophie im Studienhaus von Phuoc-Son studieren. Zusammen mit Pater Gabriel habe ich vor allem unsere Klöster in Südvietnam besucht. Nach der Unterdrückung des Ordens ist hier überall eine ungeahnte Blüte..." - Die Hälfte der Zisterzienser weltweit sind mittlerweile Vietnamesen. Wir freuen uns, dass sicher schon bald die nächsten zum Studium nach Heiligenkreuz geschickt werden, derzeit haben wir 10 an der Hochschule.

Zum 15. Mal feiern wir “Silvester alternativ” (28.11.13.)

Erstmals haben wir von 1999 auf 2000 ein "Silvester alternativ" gefeiert. Es hat sich bewährt, hunderte sind immer gekommen. Zu Silvester gibt es ab 21 Uhr in der Kreuzkirche Gebet und Lobpreis, dann um 22.30 Uhr die Heilige Messe mit Jugendseelsorger Pater Karl, um Mitternacht...
Erstmals haben wir von 1999 auf 2000 ein "Silvester alternativ" gefeiert. Es hat sich bewährt, hunderte sind immer gekommen. Zu Silvester gibt es ab 21 Uhr in der Kreuzkirche Gebet und Lobpreis, dann um 22.30 Uhr die Heilige Messe mit Jugendseelsorger Pater Karl, um Mitternacht gibt der Herr Abt den Eucharistischen Segen. Danach wird auf dem Platz vor dem Stift gefeiert, mit Donauwalzer und einem Mini-Feuerwerk. Danach gibt es ein Zusammensein mit Gulaschsuppe und Sekt im Kellerstüberl. Man kann einfach kommen. - Für Jugendliche ab 16 gibt es schon vom 29.12. an die "Silvester-Jugendtage": ein frohes Zusammensein mit Austausch, Gebet, Klostererfahrung, Lobpreis, Winterwanderungen und Sport. Information hier.

Im Kloster gibt es hunderte kleine und große Arbeiten (27.11.13.)

Ein Zisterzienerkloster lebt nach dem Rhythmus der Benediktsregel vom "Ora" (Bete!) und "Labora" (Arbeite!) und "Lege" (Lies, meditiere, studiere!). Auf der Homepage kann oft nur von großen Ereignissen berichtet werden. Es gibt aber hunderte kleine tägliche Arbeiten, ohne...
Ein Zisterzienerkloster lebt nach dem Rhythmus der Benediktsregel vom "Ora" (Bete!) und "Labora" (Arbeite!) und "Lege" (Lies, meditiere, studiere!). Auf der Homepage kann oft nur von großen Ereignissen berichtet werden. Es gibt aber hunderte kleine tägliche Arbeiten, ohne die hier nichts funktionieren würde. Das Foto zeigt einen unserer Novizen, Frater Famian Maria, beim Austragen der Post. Wegen der Emails ist das in den letzten Jahren zwar immer weniger geworden, trotzdem sind es täglich zwei Kisten Post, die an 60 Türen verteilt werden muss... Foto: Wir danken den jungen Mitbrüdern für ihre unermüdliche Hilfs- und Dienstbereitschaft.

1 2 3 4 5 31

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Einschränkungen!

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Besichtigung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
16
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

16.Juli.2024 (Di)

JULI
21
 09:30

Bikertreffen mit den Jesus-Bikern

9 Uhr - Anfahrt, 9.30 Uhr Heilige Messe in der Stiftskirche, danach: Andacht und Bikersegnung, Meet & Greet. Infos hier.  Die Heilige Messe wird LIVE übertragen.

21.Juli.2024 (So)

JULI
22
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

22.Juli.2024 (Mo)

JULI
23
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

23.Juli.2024 (Di)

JULI
29
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

29.Juli.2024 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterbesichtigung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft