SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein „Ort der Kraft“ (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 97 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen, ein Wiederbesiedlungsprojekt für Neuzelle betreibt,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen – u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 884 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Der Sommer ist da ... (20.06.2018)

Bei uns im Wienerwald kann man die Jahreszeiten besonders augenscheinlich sehen und erleben. Jetzt beginnt der Sommer. Astronomisch beginnt der Sommer mit der Sommersonnenwende – dem Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem Wendekreis der eigenen Erdhälfte steht und die Tage daher am längsten sind. Sommerbeginn ist bei uns in diesem Jahr der 21. Juni. Sommerliche Temperaturen haben wir schon einige Wochen: zur Freude von uns allen. Denn man kann mehr draußen machen … Auch die Sommerferien tauchen schon am Horizont auf und wir freuen uns schon darauf.
Foto: Pater Eugenius und Pater Franziskus aus Vietnam sind zum Studium bei uns: unser kleiner Löschteich im Klausurgarten eignet sich auch zu erholsamen Bootsfahren.

Besuch des Priesterkreises der Diözese Rottenburg-Stuttgart (19.06.2018)

Große Freude war uns heute der Besuch von 11 Priesterfreunden aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Deutschland. Der Priesterkreis dieser Diözese will Priester vernetzen, den Austausch untereinander befördern, einander im priesterlichen Dienst stärken und die Freude am Glauben weitergeben. Ziel ist es auch junge Männer zum priesterlichen Dienst in ihrer Diözese zu ermutigen und in diesem Anliegen zu beten. Alle zwei Jahre wird eine gemeinsame Wallfahrt organisiert. Diesmal ging es nach Wien und zu uns nach Heiligenkreuz. Am Programm standen eine Führung durch das Stift und die Hochschule, Begegnungen, Austausch, Gespräch und ein gemeinsames Mittagessen mit uns. Ermutigend und schön für alle! Wir wünschen allen Priestern viel Segen und Freude in ihrem Dienst an der Kirche.
Foto: Mitglieder des Priesterkreises der Diözese Rottenburg-Stuttgart vor unserer Abteikirche.

Gottes Segen für die Prüfungszeit (18.06.2018)

Das Studiensemester an der Hochschule Heiligenkreuz neigt sich dem Ende zu. Studenten, Mitarbeiter und Lehrende freuen sich schon auf die Sommerferien. Zuerst aber ist noch die Prüfungszeit. Lernen und Prüfen – für alle Beteiligten ist das anstrengend. Aber es ist wichtig, dass man sich als Theologiestudent Wissensstoff aneignet, durchdenkt, reflektiert um ihn dann erklären und wiedergeben zu können. Wir wünschen allen Studenten der Hochschule und allen Lehrenden eine gute und erfolgreiche Prüfungszeit und dann von Herzen gesegnete und erholsame Sommerferien!
Foto: derzeit ein oft zu sehendes Bild: Studenten mit Lernunterlagen vor einem der Institutsräume der Hochschule, in dem geprüft wird.

Erneuerung des Kurhauses Marienkron (18.06.2018)

Mit den Zisterzienserinnen in Marienkron sind wir eng verbunden. Das dortige Kurhaus Marienkron wird jetzt grundlegend erneuert und umgebaut um im kommenden Jahr wieder neu zu öffnen und moderne Kur- und Medizinangebote zu machen. Am vergangenen Samstag luden die Schwestern von Marienkron dazu ein, die Baustelle für das neue Kurheim zu besichtigen. Das Kloster mit seiner Kirche ist davon nicht betroffen – der Wohnbereich der Schwestern wurde erst kürzlich saniert. Nach der Führung durch die Baustelle beteten wir Mönche aus dem Stift Heiligenkreuz gemeinsam mit den Nonnen von Marienkron eine feierliche Pontifikalvesper. Das Kloster und das Kurhaus Marienkron gehen im Vertrauen auf Gott hoffnungsvoll in die Zukunft!
Foto: Viele interessierte Besucher an der Baustelle für das Kurhaus Marienkron.

Pater Norbert seit 50 Jahren Priester (18.06.2018)

Es ist immer beeindruckend und ermutigend, wenn ein Mensch in Treue und Liebe seine Berufung lebt. Unser Pater Norbert hat kürzlich sein „Goldenes Priesterjubiläum“ gefeiert. In den vielen Jahren hat er vielfältig und segensreich gewirkt: als Studentenseelsorger in Baden, als Religionslehrer, als Professor für Pastoraltheologie, einige Jahre als Dekan der Hochschule Heiligenkreuz, als Pfarrer in einigen der uns anvertrauten Gemeinden. Seine große Liebe waren immer die Berge … viele hat er bestiegen und oft auch die Heilige Messe dort gefeiert. In der Pfarre Sulz, in der er jetzt ist, ist sein Priesterjubiläum feierlich begangen worden.
Foto: Priesterjubilar Pater Norbert mit Abt Maximilian, Prof. Paul Zulehner und Diakon Christian Radolf, der in Ecuador wirkt.

Singt und spielt für den Herrn (15.06.2018)

„Singt für Gott, singt und spielt für den Herrn!“ (Ps 68,33) „Singt dem Herrn ein neues Lied, singt dem Herrn, alle Länder!“ (Ps 96,1) Musik und das Lob Gottes, Gesang und Gebet gehören zusammen! Bei uns spielt natürlich der Gregorianische Choral beim feierlichen Lob Gottes eine große Rolle. Aber auch der kirchliche Volksgesang und das neue geistliche Liedgut werden bei uns gepflegt. Auch sonst lieben wir die Musik. Einer unserer Mitbrüder spielt Klarinette in der Heiligenkreuzer Musikkapelle, andere spielen Klavier oder Orgel und bei klosterinternenen Gratulationen spielt auch ein kleines Mönchsensemble. Melodien bewegen und erheben die Herzen!
Foto: Frater Tarcisius an der Orgel, der „Königin der Instrumente“.

Fortbildung für Mitglieder des Malteser Hospitaldienstes (15.06.2018)

Der Malteser Hospitaldienst ist eines der Werke des Malteserordens. Der Hospitaldienst macht Rettungseinsätze, Katastrophenhilfe, Kranken- transporte, Pflegeeinsätze, Betreuung von Menschen mit Behinderung und vieles mehr. Getragen und motiviert sind die Malteser durch ihren christlichen Glauben. Vergangenes Wochenende waren einige Mitglieder des Malteser Hospitaldienstes zu einem spirituellen Arbeitswochenende bei uns. Es ging um das Thema Stabsführung für ehrenamtliche Organisation. Gemeinsam mit Offizieren des Bundesheeres und Mitarbeitern des Roten Kreuzes wurden Einsatzpläne und Leitungstrukturen erarbeitet.
Foto: Mitglieder des Malteser Hosptalsdienstes zu einer Weiterbildung in Heiligenkreuz.

Viele Anlässe zum Feiern (14.06.2018)

Feste soll man bekanntlich so feiern wie sie fallen … heute hatten wir viele Anlässe uns zu freuen. Abt Maximilian und der Konvent gratulierten Altabt Gerhard zum Namenstag und zum 35. Jahrestag seiner Wahl zum Abt, Pater Norbert zum „Goldenen Priesterjubiläum“, Pater Pio und Pater Pirmin jeweils zum 50. Geburtstag – die beiden sind im selben Jahr geboren und im selben Jahr in Heiligenkreuz eingetreten! – Pater Raphael zum 60. Geburtstag und schließlich Frater Franziskus, dem jüngsten in der Runde, zum 30. Geburtstag. Allen ein großes Vergelt’s Gott für ihr Zeugnis und ihren Dienst und Gottes reichsten Segen für ihr Leben und ihr Wirken!
Foto: Blumen, gute Wünsche und Segen für alle Mitbrüder, die in diesen Tagen etwas zu feiern hatten!

Schwere Unwetter in Österreich (13.06.2018)

In der Nacht auf heute gab es in vielen Teilen Österreichs schwere Unwetter, die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Der Bezirk Neunkirchen, in dem einige von uns betreute Pfarren liegen, wurde sogar zum Katastophengebiet erklärt. Hier in Heiligenkreuz hat es zwar stark abgekühlt, geblitzt, gedonnert und viel geregnet, größere Schäden sind aber Gott sei Dank ausgeblieben. Extreme Wetterbedingungen machen uns Menschen demütiger und machen unsere Abhängigkeit von und unsere Verantwortung für Gottes Schöpfung deutlich …
Foto: Dunkle Wolken auch über dem Wienerwald.

Preisverleihung an Ernest Kardinal Simoni (11.06.2018)

Am Donnerstag, 21. Juni 2018 verleiht der ‚Alte Orden vom St. Georg‘ S.E. Ernest Kardinal Simoni den Thomas-Morus-Preis im Kaisersaal des Stiftes. Ernest Simoni ist Priester aus Albanien, der unter der kommunistischen Diktatur in seiner Heimat schwer zu leiden hatte. Ab 1963 bis zum Zusammenbruch des Kommunismus in seiner Heimat musste er Zwangsarbeit in Bergwerken und Abwasserkanälen leisten, verweigerte aber seinen Glauben aufzugeben und wirkte im Geheimen als Priester. 2014 begegnete er in Albanien Papst Franziskus, der ihn 2016 87-jährig zum Kardinal der katholischen Kirche ernannte. Mit dem Thomas-Morus-Preis würdigt der ‚Alte Orden vom St. Georg‘ Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Kirche, die sich durch konsequentes sittliches Verhalten und ein Leben nach ihrem Gewissen ausgezeichnet haben. Auch wenn wir „nur“ Gastgeber für diese Veranstaltung sind, machen wir gerne darauf aufmerksam, da es eine große Ehre ist, dass das bei uns stattfindet. Hier die Informationen zu dieser Veranstaltung. Um Anmeldung wird gebeten.
Foto: Ernest Kardinal Simoni, ein Zeuge für Jesus in unserer Zeit.

Der Abt ist der 'Vater der Gemeinschaft' (10.06.2018)

Der heutige ‚Vatertag‘ ist für uns eine gute Gelegenheit unserem Abt einmal Danke und Vergelt’s Gott für seinen väterlichen Dienst an unserer Gemeinschaft zu sagen. Die Benediktsregel sagt, dass der Abt im Kloster die Stelle Christi vertritt. Der Titel Abt leitet sich von Abba – Vater ab. Der heilige Benedikt sieht den Abt als Hausvater, Hirten und Lehrer, der sich mit größter Sorge um das Heil der ihm Anvertrauten zu sorgen hat, Menschen führen muss und der Eigenart vieler dienen soll. Die Regel sagt dazu: eine „schwierige und mühevolle Aufgabe“. Umso dankbarer sind wir unserem Abt Maximilian für seinen Dienst als Abt unserer großen Gemeinschaft!
Foto: Abt Maximilian mit Abt Reinhold Dessl vom Stift Wilhering in Oberösterreich.

Kinder und Familien im Stift Heiligenkreuz (10.06.2018)

Am Sonntag füllten Familien und Kinder unseren Stiftshof. Gemeinsam mit dem Familienportal meinefamilie.at haben wir zum zweiten Mal einen „Tag der Familie“ gemacht. Mit Spiel- und Bastelstationen, Konzerten der KISI-Kids, Führungen durch das Kloster und auf den Glockenturm, einer Heiligen Messe für Familien und einer Andacht, Rosenkranzknüpfen, einer Hüpfburg, einem Flohmarkt und viel Freude. Ein fröhliches Fest für die Familien und die Kinder, die unsere Zukunft sind. Hier einige Bilder vom Tag.
Foto: die Glaubensfreude der KISI-Kids, die Gott singend loben, ist ansteckend!

Die Seelsorge ist vielfältig (09.06.2018)

Eine unserer Hauptaufgaben ist die Seelsorge: in den Pfarren, die wir betreuen und hier im Stift Heiligenkreuz, das immer auch ein seelsorgliches Zentrum gewesen ist. Die Menschen sind unterschiedlich und die seelsorgliche Arbeit vielfältig. Die gemeinsame Feier der Sakramente und die Hinführung dazu, die Predigt, das Gespräch, das gemeinsame Gebet und das Gebet für die Menschen, Begegnungen aller Art, Zeugnis für das Evangelium, … all das und vieles mehr prägt das seelsorgliche Wirken. Manches geht sichtbar und schnell auf, anderes braucht Zeit und Geduld. Gott möge alles Wirken und alle Mühen für die Seelen der vielen Menschen reichlich segnen!
Foto: Pater Benedikt wirkte viele Jahre als Seelsorger in den Pfarren des Stiftes. Jetzt ist er wieder im Kloster und ein gesuchter Beichtvater, Ratgeber und Seelenführer.

Heiligstes Herz Jesu, erbarme Dich unser (08.06.2018)

Heute feiert die Kirche das Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu. Für uns ist dieses Fest deshalb immer besonders, weil die österreichische Zisterzienserkongregation dem heiligsten Herzen Jesu geweiht ist. Wir beten an diesem Tag besonders für alle Mitglieder unseres Ordens in unserer Kongregation. Um 19.30 Uhr weihen wir uns, unseren Orden, die Kirche und die ganze Welt im Rahmen einer eucharistischen Andacht in der Stiftskirche feierlich dem Herzen Jesu, das in Liebe zu den Menschen brennt. Alle sind dazu sehr herzlich eingeladen! Jesus, gütig und demütig von Herzen, bilde unser Herz, nach Deinem Herzen!
Foto: Jesus mit dem vor Liebe brennenden Herzen in der Kreuzkirche.

Vorbereitung auf die Priesterweihe (06.06.2018)

Am Samstag, 16. Juni wird Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn fünf junge Männer im Wiener Stephansdom zu Priestern weihen. Vier von ihnen haben in diesen Tagen bei uns im Stift Heiligenkreuz unter der Anleitung von unserem Pater Wolfgang ihre Exerzitien vor der Weihe gemacht. Mit geistlichen Impulsen, Gebet und geistlicher Lesung richteten sie in klösterlicher Atmosphäre ihren Blick neu auf Jesus Christus. Wir beten für die Priesteramtskandidaten, damit sie gute und eifrige Hirten werden, die sich an lebendigen und wachsenden Gemeinden freuen können.
Foto: Exerzitienleiter Pater Wolfgang Buchmüller mit den Diakonen Lukasz Kwit, Roberto Jose Izquierdo Valdes, Anton Istuk und Rochus Hetzendorfer.

Täglich von 17-21 Uhr Anbetung in der Kreuzkirche (02.06.15.)

Aus einer Initiative von Gläubigen, geistlichen Schwestern und Studenten ist eine wichtige Sache entstanden: Seit 2015 gibt es mehr „Eucharistische Anbetung“ in Heiligenkreuz. Und zwar täglich von 17 Uhr bis 21 Uhr, Freitag schon ab 15 Uhr in der wunderbaren Kreuzkirche, die eine gute Atmosphäre hat und allen zugänglich ist:
TÄGLICH:
   17.00 Uhr Aussetzung, Anbetung (Freitag: 15 Uhr);
   18.45 Uhr Heilige Messe;
   20.15 Uhr Rosenkranz, dann Einsetzung.
BETER GESUCHT: Man kann sich online unterwww.heiligenkreuz.blut-christi.de für die Anbetung anmelden, oder per E-Mail ewige-anbetung@stift-heiligenkreuz.at, oder per Telefon Tel. +43-680-4464888; oder einfach so kommen!

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Bitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen…

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 2,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Chronik 2016

hier geht es zur Chronik 2015
hier geht es zur Chronik 2014
hier geht es zur Chronik 2013
hier geht es zur Chronik 2012
hier geht es zur Chronik 2011
hier geht es zur Chronik 2010
hier geht es zur Chronik 2009
hier geht es zur Chronik 2008
hier geht es zur Chronik der „Chant-CDs“, ab 2008
hier geht es zur Chronik 2007
hier geht es zur Chronik 2006

Patent portae – magis cor!
Unsere Türen stehen offen – mehr noch unser Herz!
Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.