SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein „Ort der Kraft“ (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 98 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, drei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen, ein Wiederbesiedlungsprojekt für Neuzelle betreibt,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen – u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 884 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Pater Franziskus legt seine Feierliche Profess ab (09.12.2018)

Gestern, am Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria hat unser Pater Franziskus Patrick Wöhrle seine Feierliche Profess in die Hände unseres Abtes Maximilian abgelegt. Das Professversprechen nach der Regel des heiligen Benedikt hat Stabilität im Orden, Gehorsam gegenüber dem Abt und seinen rechtmäßigen Nachfolgern und klösterlichen Lebenswandel zum Inhalt. Zeichen der festen Zugehörigkeit zum Zisterzienserorden ist die weiße Kukulle mit dem weiten Ärmeln, die wir beim Chorgebet, das unser erster und wichtigster Dienst ist, tragen. Wir wünschen Pater Franziskus von ganzem Herzen Gottes Segen und viel Gnade auf seinem Weg im Zisterzienserorden und danken ihm für das Zeugnis des Gottvertrauens und der Hingabe, das er durch seine Feierliche Profess gegeben hat. Weitere Fotos gibt es hier.
Foto: Freude bei Abt Maximilian, Pater Prior Meinrad und Neu-Professe Pater Franziskus.

Freude über die Seligsprechung der Mönche von Tibhirine (08.12.2018)

Heute, am Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria, werden die sieben 1996 ermordeten Trappisten von Tibhirine und zwölf weitere algerische Märtyrer in Oran in Algerien seliggesprochen. Trappisten sind ‚Zisterzienser der strengeren Observanz‘, gehören also zur selben Ordensfamilie wie wir. Das Klosters Notre-Dame de l’Atlas im Norden Algeriens wurde 1938 gegründet. 1996 wurden sieben Mönche von einer radikalislamischen Terrorgruppe während des Bürgerkrieges in Algerien verschleppt und ermordet. Das bewegende Zeugnis der Mönche von Tibhirine wurde großartig verfilmt: den Film ‚Von Menschen und Göttern‘ wollen wir sehr empfehlen. Hier ein guter Artikel über die neuen Seligen.
Foto: selige Märyrer von Tibhirine, bittet für uns und bittet für den Frieden in der Welt.

Viele junge Leute im Advent bei uns (08.12.2018)

Der Advent ist eine besondere Zeit der Vorbereitung, der Erwartung, der Vorfreude und der Besinnung. Das war auch gestern bei der Jugendvigil zu spüren. Die Priester in den Beichtstühlen waren besonders in Anspruch genommen, Pater Severin predigte und ermutigte uns die Wege für das Kommen Jesu zu bereiten, es war gesammelt und ruhiger und neben den modernen geistlichen Liedern haben wir auch einige Adventklassiker gesungen! Am Ende gab es für alle eine „Wundertätige Medaille“!
Foto: Frater Johannes Paul und Willy Mauser erklären die Geschichte und die Bedeutung der Muttergottes Medaillen der heiligen Catherine Labouré.

Silvester sinnvoll feiern - mit Gott ins neue Jahr! (07.12.2018)

Schon jetzt wollen wir herzlich einladen: Wir feiern ‚Silvester-Alternativ‘! Schon ab dem 29. Dezember gibt es ‚Silvester Jugendtage‘ für Jugendliche mit Gebet, Katechese, Workshops, Musik, Sport und Wanderung. Infos und Anmeldung ab sofort bei Pater Johannes Paul! Am 31. Dezember ist ‚Silvester Alternativ‘ für Jung und Alt! Ab 21 Uhr: Gebet, Lobpreis und Bitte, Rückblick und Ausblick in der Kreuzkirche. 22.30 Uhr Feierliche Jahresabschlussmesse. 1.1. 2019, 0.00 Uhr Eucharistischer Neujahrssegen! Gott segne 2019! Danach Walzer, Glocken, kleines Feuerwerk, Gulasch, Bier und Pary im Stüberl! Herzlich willkommen! Gott segne auch das neue Jahr!
Foto: herzliche Einladung zu Silvester Alternativ!

Wertvolles Christophorus-Fresko im Neukloster entdeckt (07.12.2018)

Ende März 2019 wird in Wiener Neustadt die niederösterreichische Landesausstellung eröffnet. Die Vorbereitungen laufen in der ganzen Stadt auf Hochtouren. Einer der Standorte ist unser Priorat Neukloster. Es wird im Trubel der Ausstellung ein Ort der Besinnung, der Stille und der Ruhe sein und eigene kulturelle und geistliche Angebote bieten. Auch dort sind die Renovierungsarbeiten voll im Gange. Nun wurde im Neukloster ein wertvolles mittelalterliches Christophorus-Fresko auf der Orgelempore in der Kirche entdeckt und von Experten freigelegt. Es zeigt in übergroßem Format den heiligen Christophorus, der das Jesuskind in seinen Armen trägt.
Foto: Pater Prior Walter zeigt Pater Prior Meinrad das neu entdeckte und frei gelegte mittelalterliche Fresko.

Neue Lektionare für die Vigillesungen entstehen (06.12.2018)

„Dem Gottesdienst soll nichts vorgezogen werden!“ Diesen Kernsatz aus der Regel des heiligen Benedikt versuchen wir zu verwirklichen. Teil der Vigilien in der Früh ist immer je eine Lesung aus der Heiligen Schrift und eine andere aus der Tradition der Kirche. Im Zisterzienserorden werden manche Heilige gefeiert, die in der Weltkirche keine so große Bedeutung haben oder für deren Gedenktage die Lesungen noch nicht in den Lektionaren enthalten sind. Deshalb entsteht gerade ein neues Lektionar für die Vigillesungen für unseren eigenen Hausgebrauch … die gedruckten Seiten sind schon da, jetzt muss alles zusammengelegt und dann in der klostereigenen Buchbinderei gebunden werden. Eine schöne Arbeit für die langen Dezemberabende.
Foto: gemeinsames Arbeiten verbindet.

Eine Autobahn über das Kloster? (06.12.2018)

1938, wenige Monate nach dem sogenannten „Anschluss“ Österreichs an Hitlerdeutschland wurde mit den Planungen für die „Reichsautobahn“ von Salzburg nach Wien begonnen. Dabei wurde – auf persönlichen Wunsch Hitlers – eine Autobahnbrücke direkt über das Stift Heiligenkreuz geplant, was das Klosterleben auf Dauer unmöglich gemacht hätte. Über dieses dunkle Stück Geschichte, in dem unser Kloster in Gefahr war wie selten zuvor, hat der ORF-NÖ jetzt zusammen mit den Autoren Johannes Sachslehner und Robert Bouchal einen sehr interessanten uns sehenswerten Beitrag gestaltet. Hier kann man ihn ansehen.
Foto: Dreharbeiten an einer bis heute sichtbaren Autobahnunterführung, die von Zwangsarbeitern für die geplante „Reichsautobahn“ in den frühen 40er Jahren errichtet wurde.

Besuch des Instituts für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (04.12.2018)

Gestern hatten wir Besuch einer wichtigen öffentlichen Einrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Friedenssicherung und Konflikt-management der Landesverteidigungsakademie hielten ihre Klausur in Heiligenkreuz. Themen dieses Instituts, das vom bekannten Sicherheitsexperten Brigadier Walter Feichtinger geleitet wird, sind unter anderem die Bereiche Bedrohungs- und Konfliktbild, regionale Konfliktanalysen, Konflikttransformation sowie Streitkräftestrukturen und Doktrinen. Angesichts zahlreicher internationaler Konflikte eine überaus wichtige Arbeit. Im Anschluss an ihre Arbeitssitzung hielt Pater Konrad eine ausführliche Führung für alle durch das Kloster.
Foto: Das Team des Instituts für Friedenssicherung und Konfliktmanagement in Heiligenkreuz.

Neujahrskonzert 2019 der Musikkapelle Heiligenkreuz (04.12.2018)

Herzliche Einladung zu den Neujahrskonzerten der Musikkapelle Heiligenkreuz im Kaisersaal. In diesem Jahr wird es wieder zwei Termine für das beliebte Konzert bei uns in Heiligenkreuz geben: am 01. Jänner 2019 um 15 Uhr und am 04. Jänner 2019 um 19 Uhr. Für den Eintritt ist wie in den letzten Jahren eine Zählkarte gegen freie Spende unbedingt erforderlich. Diese kann man bei Friseur Wallisch und bei Obfrau Ute Reumüller (0664/73917771) bekommen. Weitere Informationen gibt es hier.
Foto: Mit einem Neujahrskonzert im Kaisersaal des Stiftes startet die Musikkapelle Heiligenkreuz ins neue Jahr.

Pullover der Hochschule Heiligenkreuz (03.12.2018)

Es war ein Wunsch vieler Studenten: einen coolen College-Pullover der Hochschule Heiligenkreuz zu haben. Dieser Wunsch geht jetzt in Erfüllung. Von 03.-13. Dezember kann man hier seinen Pullover bestellen. Man sucht die Farbe, die einem gefällt und die Größe aus, überweist den Kaufpreis und bekommt den Pullover dann direkt an die angegeben Adresse zu sich nach Hause geschickt! Der Pulli ist angenehm zu tragen und sieht auch gut aus.
Foto: Meinpulli.de bietet jetzt ein Hochschule-Heiligenkreuz-Modell an – bestellbar bis zum 13. Dezember!

Sehet, die erste Kerze brennt ... wir wünschen einen gesegneten Advent (02.12.2018)

Mit dem heutigen ersten Adventsonntag beginnt die alljährliche Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten. Zu Weihnachten feiern wir die Geburt des Erlösers und Retters aller Menschen, staunen über die Demut Gottes, der seine Herrlichkeit in einem kleinen Kind offenbart und freuen uns über das Geschenk der unendlichen Liebe Gottes zu uns Menschen. Dieses große Fest braucht Vorbereitung, Einstimmung und Besinnung: dafür ist der Advent da. Wir wünschen allen, die mit uns verbunden sind, einen gesegneten und frohen, friedvollen und gnadenreichen Advent! Bereiten wir dem Herrn den Weg!
Foto: Abt Maximilian hat gestern Abend im Rahmen einer feierlichen Vesper im Priesterseminar Leopoldinum die erste Kerze des Adventkranzes entzündet.

Jugendvigil startet in Neuzelle (02.12.2018)

Der Aufbau in Neuzelle ist in jeder Hinsicht voll im Gange – ein Ort des Gebetes, der Schönheit und der Begegnung entsteht. Einer der Mönche in unserem jüngsten Priorat ist Pater Isaak, der im August zum Diakon geweiht wurde. Seine Aufgabe: gemeinsam mit den anderen vor Ort die Jugendseelsorge zu beleben und aufzubauen. Jetzt wird auch in Neuzelle eine Jugendvigil gestartet. Jugendliche beten und loben Gott. Gestern ist die Jugendvigilsband dort gegründet worden … denn gute Musik bewegt die Herzen. Pater Prior Simeon, Musiker mit Leib und Seele, hat mit den jungen Leuten schon fleißig geübt.
Foto: aus Neuzelle – Jugendseelsoger Pater Isaak mit der neu gegründeten Jugendvigilsband Neuzelle.

Wintereinbruch am Beginn des Dezember (01.12.2018)

Der Advent beginnt zwar erst am ersten Adventsonntag, aber heute, am 01. Dezember kann man schon das erste Fenster am Adventkalender öffnen. Bei uns beginnt der Dezember ganz winterlich. Heiligenkreuz ist in eine schöne weiße Schneedecke gehüllt. Unsere Novizen, das sind die Mönche im ersten Jahr ihres Ordenslebens, tragen ja einen ganz weißen Habit, sodass man sie, wenn sie im Freien spazieren gehen, derzeit leicht übersehen kann. Wir wünschen allen, die mit uns verbunden sind, eine gesegnete und gnadenreiche Zeit bis Weihnachten.
Foto: weiß in weiß … einer unserer Novizen unterwegs im Priorenhof.

Gute Bücher für den Gabentisch (30.11.2018)

In der kalten Jahreszeit greift man besonder gern zu einem guten Buch. Der Advent ist eine stille und besinnliche Zeit, da sollte man sich auch Zeit für wertvolle Lektüre nehmen. Und auch als Weihnachtsgeschenke eignet sich ein schönes Buch immer. Wir laden Sie ein, in unserem Online – Klosterladen einmal durchzustöbern. Hier findet man gute geistliche Bücher, gehaltvolle Spiritualität, aber auch Weltliteratur, Theologie und Unterhaltsames sowie Hörbücher und Musik-CDs.
Foto: Bücher aus Heiligenkreuz – Adventszeit ist auch Lesezeit.

Großer Heiligenkreuzer Adventmarkt am 15. Dezember (27.11.2018)

Der Advent steht schon vor der Türe! Wir laden ein: zum großen Heiligenkreuzer Adventmarkt am Samstag, 15. Dezember ab 9 Uhr. 35 Klöster aus Österreich und den Nachbarländern bieten ihre Produkte an: Natur- und Biolebensmittel, Honig, Kekse, Wein, Bier, Heißgetränke, Karpfen und Krapfen, … Handwerk, Kunst, Bücher, Krippen und Geschenke, … Pater Markus backt wieder seine berühmten Südtiroler Strauben. Für Kinder gibt es Advent- und Weihnachtsbasteln in der Aula, dazu Schaudrechseln mit Hans Moser, einen Bücherflohmarkt, „Altes & Schönes“ im Kaisersaal, wertvolle Buch- und Papierdrucke aus der klostereigenen Buchbinderei, Führungen auf den Glockenspielturm und um 16 Uhr gibt das Ensemble Indigo ein Adventkonzert in der Kreuzkirche. Der Heiligenkreuzer Adventklostermarkt soll wirklich adventlich-besinnlich sein, in geistlicher Vorfreude auf Weihnachten. Gerne können alle Besucher auch um 12 Uhr und um 18 Uhr am Chorgebet im Lateinischen Gregorianischen Choral in unserer Abteikirche teilnehmen. Herzlich willkommen zum großen Heiligenkreuzer Advent-Klostermarkt 2018!

Werke von Pater Raphael in Berlin ausgestellt (27.11.2018)

Eine große Anerkennung für sein künstlerisches Wirken erhielt jetzt unser Künstlermönch Pater Raphael Statt, der ja vor seinem Eintritt ins Kloster als freischaffender Künstler in Berlin und Brandenburg arbeitete und auch international Beachtung fand: sieben seiner Bronzeskulpturen sind in Berlin gegenwärtig Teil der Ausstellung „Lebensguss – Marc Krepp“, die noch bis 12.01.2019 zu sehen ist, in der international renommierten Galerie Kornfeld ausgestellt. Gemeinsam mit Pater Thaddäus Maria war Pater Raphael bei der Eröffnung der Ausstellung dabei und berichtete über beachtliches Interesse an seinem Werk.
Foto: Pater Raphael mit der Bronze „Biene“.

Besinnlicher Nachmittag im Kaisersaal (26.11.2018)

Wie jedes Jahr fand auch gestern wieder am Christkönigssonntag der von der Legion Mariens organisierte ‚Besinnliche Nachmittag‘ bei uns im Kaisersaal statt. Die geistlichen Vorträge hielten diesmal Altabt Gregor und Pater Bernhard zum Thema: Sind wir alle zur Heiligkeit berufen? Außer den Vorträgen gab es den ganzen Nachmittag über Beichtgelegenheit bei mehreren Priestern und Möglichkeit zum Austausch. Vertiefung des Glaubens und Ermutigung auf dem christlichen Weg sind heute besonders wichtig! Mehr als 300 Leute sind der Einladung gefolgt.
Foto: Pater Bernhard begeistert seine Zuhörer.

Täglich von 17-21 Uhr Anbetung in der Kreuzkirche (02.06.15.)

Aus einer Initiative von Gläubigen, geistlichen Schwestern und Studenten ist eine wichtige Sache entstanden: Seit 2015 gibt es mehr „Eucharistische Anbetung“ in Heiligenkreuz. Und zwar täglich von 17 Uhr bis 21 Uhr, Freitag schon ab 15 Uhr in der wunderbaren Kreuzkirche, die eine gute Atmosphäre hat und allen zugänglich ist:
TÄGLICH:
   17.00 Uhr Aussetzung, Anbetung (Freitag: 15 Uhr);
   18.45 Uhr Heilige Messe;
   20.15 Uhr Rosenkranz, dann Einsetzung.
BETER GESUCHT: Man kann sich online unterwww.heiligenkreuz.blut-christi.de für die Anbetung anmelden, oder per E-Mail ewige-anbetung@stift-heiligenkreuz.at, oder per Telefon Tel. +43-680-4464888; oder einfach so kommen!

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Bitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen…

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 2,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Chronik 2016

hier geht es zur Chronik 2015
hier geht es zur Chronik 2014
hier geht es zur Chronik 2013
hier geht es zur Chronik 2012
hier geht es zur Chronik 2011
hier geht es zur Chronik 2010
hier geht es zur Chronik 2009
hier geht es zur Chronik 2008
hier geht es zur Chronik der „Chant-CDs“, ab 2008
hier geht es zur Chronik 2007
hier geht es zur Chronik 2006

Patent portae – magis cor!
Unsere Türen stehen offen – mehr noch unser Herz!
Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.