SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein „Ort der Kraft“ (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 97 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen, ein Wiederbesiedlungsprojekt für Neuzelle betreibt,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen – u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 884 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Führungen durch das Kloster von den Mönchen (20.04.2018)

Wenn Menschen zu uns kommen um in einer Führung Heiligenkreuz kennen zu lernen, dann sind sie neben der Geschichte, der Kunst und der Architektur immer auch sehr am Leben der Mönche heute interessiert. Wenn wir Mönche als ‚Hausherren‘ durch das Kloster führen, dann ist das besonders authentisch und lebensnah. So sind die Führungen für Touristen durch uns Mönche immer auch ein Zeugnis über das klösterliche Leben. Deshalb ist die Entscheidung gefallen, dass in Zukunft fast alle regulären Führungen unter der Woche von uns Mönchen selber gehalten werden. Logistisch ist das eine Herausforderung, aber wir bekommen sehr gute Rückmeldungen von den Menschen, die zu uns kommen und so das Stift kennen lernen können.
Foto: Frater Georg bei einer Führung durch das Stift Heiligenkreuz.

Ausflug der Hochschule Heiligenkreuz nach Klosterneuburg und Wien (20.04.2018)

Einmal im Jahr macht die Gemeinschaft der Hochschule einen gemeinsamen Ausflug. In diesem Jahr sind wir nach Klosterneuburg gefahren, haben dort gemeinsam mit Propst Bernhard Backovsky und anderen Klosterneuburger Chorherren die Heilige Messe gefeiert und das Stift besichtigt und haben dann in Wien die UNO-City besucht und in der danebenliegenden ‚Donaucity-Kirche‘ die Vesper gebetet. Dort ist ja mit Ewald Huscava ein Dozent der Hochschule Kirchenrektor. Solche Ausflüge stärken die Gemeinschaft und sind neben dem Studienalltag eine willkommene Abwechslung.
Foto: 160 Studenten der Hochschule Heiligenkreuz mit Großkanzler Abt Maximilian, Propst Bernhard Backovsky, Pater Karl, Lehrenden und Mitarbeitern vor der Stiftskirche Klosterneuburg.

Wir beten um geistliche Berufungen - 21.-22. April (04.04.2018)

Jesus sagt an einer Stelle: „Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden!“ (Lk 10,2). Geistliche Berufungen sind ein Geschenk Gottes, für das wir beten müssen. Da es in Europa viel zu wenige Priester- und Ordensberufungen gibt, wollen wir mehr um geistliche Berufungen beten. Die Berufungspastoral der Erzdiözese Wien organisiert deshalb eine Wallfahrt zu uns ins Stift Heiligenkreuz und einen Gebetstag um geistliche Berufungen am 21.-22. April. Es wird ein sehr gutes Programm geben. Wir laden sehr, sehr herzlich ein zu kommen, dabei zu sein, die bewegenden Zeugnisse zu hören und mitzubeten!
Foto: gemeinsam beten wir besonders am 21.-22. April um geistliche Berufungen in Europa!

Viel Erfolg für den Marathon, Pater Kosmas! (19.04.2018)

Mehr als 40000 Läufer werden am kommenden Sonntag, 22. April beim ‚Vienna City Marathon‘ an den Start gehen. Einer davon ist unser Pater Kosmas. Pater Kosmas ist nicht nur Studiendekan, Professor, Pfarrer und Seelsorger, sondern auch passionierter Läufer, der schon mehrere Male den Marathon und andere Langstreckenläufe gemacht hat. Wir wünschen ihm alles Gute für den Lauf und eine schnelle Zeit. Sein persönliches Ziel: die 42,195 km in weniger als vier Stunden zu schaffen.
Foto: der schnellste Mönch von Heiligenkreuz ist bereit für den Wien-Marathon.

Österreichs Novizen zu einer gemeinsamen Woche in Lilienfeld (18.04.2018)

Dieser Tage findet im Stift Lilienfeld die österreichische Novizenwoche statt. 22 Novizen aus 16 verschiedenen männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs kommen zum Kennenlernen, gemeinsamen Gebet und Austausch über verschiedene Themen zusammen. Auch unsere drei Novizen Frater Ambrosius, Frater Basilius und Frater Linus sind dabei und berichten über neue Freundschaften und gute Einblicke in andere Gemeinschaften. Schön, dass Gott auch heute so viele gute Berufungen und den Ordensgemeinschaften eine gesegnete Zukunft schenkt!
Foto: Österreichs männlicher Ordensnachwuchs zu einem gemeinsamen Ausflug in der Bundeshauptstadt Wien.

'Guten Morgen Österreich' aus Mayerling (17.04.2018)

Mit dem Karmel Mayerling verbindet uns enge Freundschaft und das Gebet für einander. Die Schwestern beherbergen in ihrem Gästehaus auch einige Studenten der Hochschule. Heute wurde die ORF-Morgensendung ‚Guten Morgen Österreich‘ aus Mayerling ausgestrahlt. Das ist gut und wichtig, denn die Schwestern leben vom Tourismus. Das neue Besucherzentrum-Mayerling ist ein Highlight im Wienerwald. Durch die Sendung sind viele Menschen neu auf Mayerling aufmerksam geworden. Das verborgene Gebetsleben der Schwestern ist eine Kraft- und Gnadenquelle, die weit ausstrahlt! Hier kann man sich die Sendung ansehen.
Foto: Jan Matejcek, Nadja Mader, Bürgermeister Ludwig Köck und Pater Johannes Paul.

Chorgebet wieder in der Abteikirche (16.04.2018)

Nach der langen kalten Jahreszeit sind wir vorgestern mit dem Chorgebet und der Heiligen Messe wieder von der Bernardikapelle in die Abteikirche übersiedelt. Das ist akustisch und optisch noch viel schöner und auch für uns angenehmer, weil einfach viel mehr Platz ist. Für alle, die am Chorgebet teilnehmen wollen, ist es auch unkomplizierter: man kommt einfach in die Kirche, dreht das Handy lautlos (!) und nimmt Platz. Jede Chorgebetszeit ist bei uns ja öffentlich und wir freuen uns, wenn Menschen kommen um dabei zu sein und mit uns zu beten.
Foto: das feierliche, gesungene Chorgebet in der Abteikirche berührt Seele und Herz und erhebt zu Gott.

Zum Geburtstag: Hommage an Benedikt (16.04.2018)

Vor einem Jahr, zum 90sten Geburtstag von Papst em. Benedikt XVI. gab es in Heiligenkreuz eine ‚Hommage an Benedikt‚ mit Vorträgen von Theologen, Weggefährten und Freunden des emeritierten Papstes. Jetzt, ein Jahr später, zum 91. Geburtstag ist ein Buch erschienen, in dem die Vorträge von damals dokumentiert sind und auch andere Aufsätze und Essays zum Wirken, der Theologie und der Person Joseph Ratzinges/Benedikt XVI. Vor ein paar Tagen hat Abt Maximilian den Band dem Papa emeritus in Rom persönlich übergeben. Hier kann man es ganz einfach bestellen. Wir wünschen dem emeritierten Papst Benedikt XVI. zu seinem 91. Geburtstag alles Gute und Gottes Segen. Foto: Hommage an Benedikt.

Freude über den Frühling (15.04.2018)

In diesem Jahr hat der Frühling lange auf sich warten lassen. Umso mehr freuen wir uns jetzt über Sonnenstrahlen und wärmere Temperaturen. Im Priorenhof steht eine große Magnolie. Jedes Jahr, wenn sie blüht, machen wir ein Foto mit unseren Novizen: weiße Novizen vor der weißen Magnolie! Frater Basilius, Frater Ambrosius und Frater Linus sind schon acht Monate eingekleidet. So Gott will, werden sie im August ihre zeitliche Profeß machen. Bitte begleiten Sie unsere Klosterneulinge mit Ihrem Gebet!
Foto: Abt Maximiian, Pater Meinrad und Novizenmeister Pater Rupert freuen sich mit unseren Novizen über die wärmere Jahreszeit!

Pater Karl zu Besuch bei Patriarch Bartholomäus I. (13.04.2018)

Pater Karl ist in seiner Funktion als Nationaldirektor von Missio-Österreich gerade in Istanbul um dort das kirchliche Leben kennen zu lernen und die Christen vor Ort zu stärken. Gestern hatte er ein Treffen mit Seiner Heiligkeit Patriarch Bartholomäus I., dem Ehrenoberhaupt der weltweiten Orthodoxie. 2004 hat uns Bartholomäus I. in Heiligenkreuz besucht – er kennt und schätzt Heiligenkreuz seitdem. Für uns ein guter Anlass um für die Einheit der Kirche und für alle bedrängten Christen weltweit zu beten.
Foto: Pater Karl zu Besuch bei S.H. Bartholomäus I. in Phanar in Istanbul.

Dran bleiben - mit dem Newsletter aus Heiligenkreuz (13.04.2018)

Gott sei Dank gibt es bei uns in Heiligenkreuz viele Angebote verschiedenster Art. Das sind Einkehrtage, geistliche Angebote, Wallfahrten und besondere Jugendveranstaltungen, wissenschaftliche Tagungen und Symposien der Hochschule, Konzerte, Ausstellungen, große Festtage oder auch die jährlichen Klostermärkte. Hier auf der Homepage findet man immer alle Informationen. Wir schicken aber auch regelmäßig einen Newletter per Mail aus. Hier kann man sich ganz einfach für den Newsletter anmelden, damit man immer am Laufenden ist, was wann in Heiligenkreuz ansteht.
Foto: herzlich willkommen in das Stift Heiligenkreuz – wer den Newsletter bekommt, bleibt am Laufenden.

Die richtige Balance zwischen ora et labora (12.04.2018)

Die Menschen, die zu uns ins Stift Heiligenkreuz kommen, suchen Ruhe, Stille und Erholung vom Alltags-Stress. Für uns Mönche, die wir hier leben und arbeiten, ist es manchmal gar nicht so leicht genug freie Zeit für Ruhe und Stille zu finden, weil wir ja neben dem Auftrag zum Beten auch den zum Arbeiten haben. Das bedeutet auch für uns: Gespräche, Zeit vor dem Computer, Bearbeitung von Mails, Anrufe und Termine. Aber mit Gottes Hilfe finden wir doch immer wieder die richtige Balance, denn Innerlichkeit und ein tiefes Gebetsleben sind für uns sehr wichtig!
Foto: Pater Wolfgang unterwegs zu einer Vorlesung … er ist Professor und Forschungsdekan aber auch eifriger Seelsorger und gesuchter geistlicher Begleiter.

24. Mai 2018 - Paulus Studientag an der Hochschule Heiligenkreuz (11.04.2018)

Am 24. Mai findet ein an der Hochschule Heiligenkreuz ein Studientag mit dem Titel ‚Paulus. Apostel. Missionar. Autor‘ statt, zu dem wir sehr namhafte Referenten erwarten dürfen. Das Institut für Biblische Archäologie und Biblisches Reisen richtet die Tagung aus und konnte unter anderem Guido Baltes, Hermann-Josef Zoche, Alois Prinz, Michael Hesemann und Pater Karl Wallner als Referenten gewinnen. Es verspricht also eine besonders interessante und gewinnbringende Veranstaltung zu werden. Hier finden Sie alle weiteren Informationen. Ort der Tagung ist das Bernhardinum in der Hochschule.
Foto: Kaum jemand hat die Geschichte des frühen Christentums so nachhaltig geprägt wie Paulus, der Apostel, Missionar und Autor.

'Tag des Dankes' am 30. April (03.04.2018)

Am Montag, 30. April feiern wir in Heiligenkreuz ein großes Dankfest! Abt Maximilian Heim, Pater Karl Wallner und Pater Marian Gruber feiern um 15 Uhr in der Abteikirche ihr 30-jähriges Priesterjubiläum mit einem Hochamt. Danach gibt es in der Hochschule einen feierlichen Festakt zu Ehren von Pater Karl Wallner, der fast 19 Jahre lang die Hochschule segensreich geleitet hat. Ohne ihn wäre die Hochschule nie da, wo sie jetzt ist! Wir wollen ihm ‚Danke‘ sagen für seinen Einsatz und seine unermüdliche Aufbauarbeit! Nach der Vesper wird es dann ab 19 Uhr im Äußeren Stiftshof einen Imbiss mit einem bunten und frohen Programm geben, das die Studenten der Hochschule für Pater Karl organisieren! Alle sind herzlich eingeladen!
Foto: die drei Priesterjubilare haben schon ihr 25-jähriges Priesterjubiläum gemeinsam gefeiert.

Großer Heiligenkreuzer Klostermarkt am 01. Mai (05.04.2018)

Der jährliche Heiligenkreuzer Klostermarkt am 01.Mai ist jedes Jahr ein Pubilkumsmagnet. Auch in diesem Jahr werden Ordensmänner und Ordensfrauen aus 40 Klöstern aus Österreich und den benachtbarten Ländern ihre Spezialitäten, Naturprodukte, Kunsthandwerk und vieles mehr anbieten. Das Ganze in der geistlichen Atmosphäre von Stift Heiligenkreuz mit der Möglichkeit zu Führungen und zur Teilnahme am Lateinischen Chorgebet der Mönche. Auch für Kinder wird es wieder Angebote geben, die Heiligenkreuzer Musikkapelle und die Shellac Strikers Band werden aufspielen, das Glockenspiel kann besichtigt werden, ein Bücherflohmarkt lädt zum Schmökern ein und in diesem Jahr wird es sogar ein Sonderpostamt mit einer Sonderbriefmarke geben.
Wir laden herzlich ein: Dienstag, 01. Mai 2018, von 8-18 Uhr!

Täglich von 17-21 Uhr Anbetung in der Kreuzkirche (02.06.15.)

Aus einer Initiative von Gläubigen, geistlichen Schwestern und Studenten ist eine wichtige Sache entstanden: Seit 2015 gibt es mehr „Eucharistische Anbetung“ in Heiligenkreuz. Und zwar täglich von 17 Uhr bis 21 Uhr, Freitag schon ab 15 Uhr in der wunderbaren Kreuzkirche, die eine gute Atmosphäre hat und allen zugänglich ist:
TÄGLICH:
   17.00 Uhr Aussetzung, Anbetung (Freitag: 15 Uhr);
   18.45 Uhr Heilige Messe;
   20.15 Uhr Rosenkranz, dann Einsetzung.
BETER GESUCHT: Man kann sich online unterwww.heiligenkreuz.blut-christi.de für die Anbetung anmelden, oder per E-Mail ewige-anbetung@stift-heiligenkreuz.at, oder per Telefon Tel. +43-680-4464888; oder einfach so kommen!

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Bitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen…

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 2,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Chronik 2016

hier geht es zur Chronik 2015
hier geht es zur Chronik 2014
hier geht es zur Chronik 2013
hier geht es zur Chronik 2012
hier geht es zur Chronik 2011
hier geht es zur Chronik 2010
hier geht es zur Chronik 2009
hier geht es zur Chronik 2008
hier geht es zur Chronik der „Chant-CDs“, ab 2008
hier geht es zur Chronik 2007
hier geht es zur Chronik 2006

Patent portae – magis cor!
Unsere Türen stehen offen – mehr noch unser Herz!
Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.