Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz


Die Hochschule Heiligenkreuz wurde 1802 als Ordenshochschule für die interne Ausbildung im Zisterzienserorden gegründet. Ab 1975 begann die Hochschule stark zu wachsen: von damals 40 Studierenden auf über 300 (2017). Papst Benedikt XVI. verlieh der Hochschule 2007 den Status einer „Hochschule päpstlichen Rechts“, seither trägt sie seinen Namen. Bei seinem Besuch ermutigte er Professoren und Studierende, gelehrte Wissenschaftlichkeit mit gelebter Spiritualität zu verbinden. Aufgrund des enormen Wachstums wurde das Hochschulgebäude – ein ehemaliger Meierhof direkt neben dem Stift – mit Hilfe von Spenden 2015 zu einem modernen Hochschulcampus ausgebaut. Die moderne Studienbibliothek ist öffentlich zugänglich. Bei der Mehrzahl der Studierenden handelt es sich um Ordensleute und Priesteramtskandidaten, sodass die Hochschule Heiligenkreuz die größte Priesterausbildungsstätte im deutschen Sprachraum ist. Die Hochschule wird durch Spenden finanziert, die Professoren unterrichten ohne Gehalt.


Bilder und Videos:

Hier finden Sie Bilder und Videos aus Heiligenkreuz, der Hochschule und von unseren Studenten. So bekommen Sie einen Einblick über das Zusammenleben der Studenten, der Lehrenden und der Mönche hier im Stift Heiligenkreuz

 

Impressionen aus der Hochschule:


 

Hochschule Heiligenkreuz:

Studenten sprechen über die Hochschule Heiligenkreuz:

Katholische Theologie studieren in Heiligenkreuz:

Und wenn Sie dann hier sind:

Klosterführung
- Besuchen Sie uns

Informationen

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren:

Termine, Angebote und wertvolle Informationen per Newsletter erhalten:

Wir halten Sie auf dem Laufendem. Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass mich Stift Heiligenkreuz, die Hochschule Heiligenkreuz und der Be&Be Verlag auf dem Laufenden halten. Ihre Daten werden nicht an Dritte übermittelt.