Stift Heiligenkreuz und der Papst

Papst Franziskus

Als Mönche der katholischen Kirche stehen wir in tiefer Verbundenheit mit dem Bischof von Rom, dem Papst. Das Stift Heiligenkreuz ist immer “cum Petro et sub Petro” – mit Petrus und unter Petrus. Dem Petrusnachfolger ist der Dienst an der Einheit der Kirche und die Stärkung des Glaubens anvertraut.

Mit dem amtierenden Papst Franziskus sind wir eng verbunden. Wir beten für ihn, sind dankbar für sein Zeugnis, seine Führung und sein Lehramt. Sein Anliegen an die Ränder zu gehen, den armen, kranken und leidenden Menschen die Nähe und Liebe Gottes zu zeigen und eine “arme Kirche für die Armen” zu sein, nehmen wir voller Dankbarkeit auf! Seine missionarische Begeisterung, seine tiefe eucharistische Frömmigkeit und sein Aufruf zur permanenten Evangelisierung spornen uns an! Es gab schon einige schöne Begegnungen von Mitgliedern unserer Gmeinschaft mit dem Papst. Gott segne Papst Franziskus!


 

Papst emeritus Benedikt XVI.

Mit Papst Benedikt XVI., der 2013 auf sein Amt verzichtete, gab und gibt es vielfache Verbindungen. Schon als Kardinal hat Joseph Ratzinger Heiligenkreuz besucht. 2007 erhob Papst Benedikt XVI. die Hochschule Heiligenkreuz zu einer Hochschule päpstlichen Rechts. Seitdem trägt die Hochschule auch seinen Namen: ‘Philosophisch-Theologische Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz’ und weiß sich der Vertiefung, Weitergabe und Pfelge seiner Theologie besonders verpflichtet.
Im September 2007 besuchte Papst Benedikt XVI. im Rahmen seiner Pastoralreise nach Österreich auch uns im Stift Heiligenkreuz. Ein unvergessliches Ereignis! Noch nie war ein Papst in Heiligenkreuz. Sein Besuch und seine Ansprache sind bleibende Wegweiser für unseren geistlichen Weg.




2011 erhielt unser damals neu gewählter Abt Maximilian Heim den damals erstmals verliehenen ‘Premio Ratzinger’, der als ‘Nobelpreis der Theologie’ gilt verliehen. Abt Maximilian, der Mitglied im ‘Jüngeren Schülerkreis Joseph Ratzinger’ ist, schrieb seine Dissertation über die Kirchenlehre Ratzingers. Das Buch ‘Joseph Ratzinger – Kirchliche Existenz und existentielle Theologie. Ekklesiologische Grundlinien unter dem Anspruch von Lumen Gentium’ gilt als Standardwerk, wurde mehrfach aufgelegt und auch ins Englisch übersetzt. In mehreren namhaften Publikationen hat sich Abt Maximilian zur Theologie Joseph Ratzingers/Benedikt XVI. zu Wort gemeldet.

Auch nach dem Amtsverzicht von Papst em. Benedikt XVI. bleibt der Kontakt und die Verbundenheit aufrecht.

Heiliger Papst Johannes Paul II.

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Hochschule Heiligenkreuz besuchte 2002 eine große Delegation angeführt von Abt Gregor Henckel-Donnersmarck und Dekan Pater Karl Wallner Papst Johannes Paul II. in Rom. Im Rahmen einer Audienz ermutigte Papst Johannes Paul II. zu einer kirchlichen Theologie und einer von tiefer christlicher Spiritualität geprägten Priesterausbildung für das 21. Jahrhundert.

Kloster auf Zeit:

Kloster auf Zeit ist ein Angebot für junge Männer, die über eine geistliche Berufung nachdenken.


Sprechen Sie mit
Pater Johannes Paul Chavanne OCist

Und wenn Sie dann hier sind:

Klosterführung
- Besuchen Sie uns

Informationen

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren:

Termine, Angebote und wertvolle Informationen per Newsletter erhalten:

Wir halten Sie auf dem Laufendem. Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass mich Stift Heiligenkreuz, die Hochschule Heiligenkreuz und der Be&Be Verlag auf dem Laufenden halten. Ihre Daten werden nicht an Dritte übermittelt.