"Gäste werden einem Kloster niemals fehlen!"

Wir freuen uns über Gäste!

Wie recht doch der heilige Benedikt hat, wenn er in seiner Regel schreibt, dass einem Kloster niemals die Gäste fehlen! (Benediktsregel 53, 16) In der Tat: Bei uns in Heiligenkreuz fehlen die Gäste nie, es sind immer welche da!

Das Spektrum unserer Gäste ist breit gestreut: Da gibt es Jugendgruppen, die hier einkehren und religiöse Besinnung halten; da gibt es stressgeplagte Manager, Wissenschaftler oder Ärzte, die sich für ein paar Tage in die klösterliche Atmosphäre flüchten; da gibt es die Verwandten, die einen Mitbruder besuchen; da gibt es die liebenswerten Damen, die als Gäste betend und mitfühlend mit dem Konvent verbunden sind; da gibt es die bemitleidenswerten Studenten, die sich im Prüfungsstress mit ihren Büchern in einem Gästezimmer vergraben; da gibt es auch den Obdachlosen, der für eine Nacht um Quartier bittet; und immer wieder Flüchtlinge, die einquartiert werden usw. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Die besonderste Form des Aufenthaltes im Kloster heißt „Kloster auf Zeit“. Wir verstehen darunter eine Möglichkeit für interessierte Männer, für eine gewisse Zeit unser Leben von früh bis spät zu teilen. Für „Kloster auf Zeit“ gelten bei uns strenge Kriterien.

Im Gästetrakt können also Frauen und Männer wohnen, wichtig ist die rechtzeitige Anmeldung beim Gastmeister.

Gäste sind willkommen!

Kann man als Gast im Kloster wohnen?

Ja! Jederzeit für Frauen und Männer im Gästetrakt, wobei die Teilnahme an allen Chorgebeten und die Mithilfe in Garten, Bibliothek oder sonstigen Arbeitsbereichen möglich ist. Rechtzeitige Anmeldung ist dafür erforderlich.

Es gibt einen eigenen Gästetrakt, der von einem eigenen „Gastmeister“ betreut wird. Für Gäste stehen 11 Zimmer mit insgesamt 20 Betten (9 Zweibett- und 2 Einzelzimmer) zur Verfügung, dazu kommt ein 9-Bettzimmer. Die Ausstattung der Gästezimmer ist jedoch von unterschiedlicher Qualität. Es gibt bestimmte Richtsätze für Spenden, die weiß der Gastmeister. Uns geht es vor allem darum, dass wi das Gebot der Gastfreundschaft erfüllen können.

Für Jugendliche und Junggebliebene gibt es 3 Jugendherbergen mit 14,14 und 8 Betten. Bettwäsche und Handtücher sind vorhanden, können aber auch selbst mitgebracht werden. Duschen und WC vorhanden. Es gibt keine Kochgelegenheit. Für Schüler und Studenten (und auf Anfrage auch für andere) gibt es eine Ermäßigung.

Gibt es Betreuung?

Die Art des Gastaufenthaltes bestimmt der Gast selbst!

Viele fragen uns: Sind Einzelexerzitien möglich? Tage der Stille? Priesterliche Betreuung? Nun: Die Art des Gastaufenthaltes kann sehr verschieden sein: geistliche Einkehr, Einzelexerzitien, Erholung vom Stress, Neuordnung des Lebens, Tage für Familien im Kloster, Pilgerreise oder einfach einige Tage zur Stille in der Atmosphäre eines durchbeteten Raumes. Einzelexerzitien und Gespräche mit Mönchen sind jedoch nur auf Vereinbarung hin möglich.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig beim Gastmeister an und besprechen Sie mit ihm die Art des Aufenthaltes, die Sie wünschen

Für noch tiefer Interessierte gibt es die Möglichkeit zu „Kloster auf Zeit“, also ein zeitweises Mitleben innerhalb der klösterlichen Gemeinschaft. Dies ist ein besonderes Angebot, das nur für Burschen und Männer gilt, die sich für das geistliche Leben näher interessieren. Darüber gibt es eine eigene Seite.

Gastmeister ist Frater Laurentius Mayer, sein Assistent ist Frater Leopold.
Weiters helfen den beiden: Frater Franziskus, Frater Sebaldus und Kandidat Christian.

Anmeldung bei:
Gastmeister Frater Laurentius Mayer,
Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz
Markgraf Leopold Platz 1
A-2532 Heiligenkreuz
Tel.: +43-2258-8703-101; Fax: -114
E-Mail: gastmeister@stift-heiligenkreuz.at

Und wenn es keinen Platz mehr gibt?

…dann versuchen Sie es doch mit einer Unterkunft in der Nähe des Klosters. Auf dieser Seite sind einige aufgelistet.

Und in dem Internetportal Expedia gibt es auch Unterkünfte in der Nähe zu finden.

An unserem Chorgebet und den Heiligen Messen können Sie ja immer gerne teilnehmen, auch wenn leider kein Zimmer mehr im Kloster frei ist.

Es tut uns leid, dass unser Gästetrakt oft sosehr überfüllt ist. Wenn wir die finanziellen Mitteln auftreiben könnten, würden wir gerne ausbauen…

Seminare, Tagungen und Kongresse

Auch der Klostergasthof kann einiges bieten…

Geistliche Tagungen können im Rahmen des klösterlichen Gästetraktes abgehalten werden, dann ist der  Gastmeister dafür zuständig. Bitte melden Sie sich dann beim Gastmeister an (siehe oben).

Für sonstige Seminare, Tagungen und Kongresse steht der Klostergasthof mit zwei modern eingerichteten Seminarräumen und mehreren Sälen zur Verfügung:

Anmeldung bei:
Geschäftsführer Johannes Ottersböck
A-2532 Heiligenkreuz 1
Tel.: +43-2258-8703-138
Fax: +43-2258-8703-139
E-Mail: klostergasthof@stift-heiligenkreuz.at;
Homepage: Opens external link in new windowhttp://www.klostergasthof-heiligenkreuz.at/

Für größere Veranstaltungen wie etwa Kongresse können der Kaisersaal oder die Räume der Hochschule zur Verfügung gestellt werden. Hier ist natürlich eine umfangreichere Planung nötig.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Wanderwege

Stift Heiligenkreuz liegt ja im Herzen des Wienerwaldes!

Die wichtigsten Wallfahrtsstätten rund um Heiligenkreuz finden sich auf einer eigenen Seite.

Die wichtigsten Ausflugsziele rund um Heiligenkreuz finden sich auf einer eigenen Seite.

Die schönsten Wanderwege und Kulturangebote rund um Heiligenkreuz findet man auf der informativen und hilfreichen Homepage der nachegelegenen Biedermeierstadt Baden: www.baden.at unter „Tourismus“.

Natürlich zahlt es sich auch aus, von Heiligenkreuz aus das große und schöne und alte Wien zu besuchen. Siehe: www.wien.at, schließlich ist Wien nur wenige Kilometer entfernt und hat als Bundeshauptstadt und ehemalige Hauptstadt der Habsburgermonarchie schon einiges zu bieten.