Archiv 2008

Aktuelles:


Die Wallfahrt nach Mariazell boomt! (24.08.08)

Bilden wir uns das nur ein? Wir in Heiligenkreuz haben das Gefühl, dass die Fusswallfahrt nach Mariazell stark zugenommen hat. Oft sind es täglich sehr große Gruppen, die von hier weg nach Mariazell starten. Das Foto zeigt die Vorhut der großen Pilgerschar der Pfarre...
Bilden wir uns das nur ein? Wir in Heiligenkreuz haben das Gefühl, dass die Fusswallfahrt nach Mariazell stark zugenommen hat. Oft sind es täglich sehr große Gruppen, die von hier weg nach Mariazell starten. Das Foto zeigt die Vorhut der großen Pilgerschar der Pfarre Aspern (--> http://aspern.at), ganz rechts Pfarrer Mag. Georg Stockert. Das Fusswallfahren liegt im Trend der Zeit: Raus aus dem Alltag, hinein in das Abenteuer, endlich hautnahe Selbsterfahrung, Hintragen der Lebenssorgen zu Gott, vor allem aber: man erfährt, dass das Leben ein Ziel hat. Zwischen dem Start in Heiligenkreuz und dem Niederknien vor der "Magna Mater Austriae" in Mariazell liegt meist viel Schweiß und Selbstüberwindung. Aber die Madonna in Mariazell zeigt schmunzelnd auf das Jesuskind in ihren Armen als wollte sie sagen: "Es zahlt sich aus! Er ist Dein Ziel." Und so erfahren die Wallfahrer, dass ihr Leben einen Sinn hat. - Foto: Die Vorhut der Asperner Fusswallfahrer mit ihrem Pfarrer am 23. August.

Interesse für die Karmelitinnen in Mayerling anlässlich des Kronprinz-Rudolf-Jubiläums (24.08.08)

Ein interessanter Bericht über die Schwestern in Mayerling ist in der an sich liberalen Zeitschrift --> Der Standard erschienen. Kronprinz Rudolf wurde vor 150 Jahren geboren. Dem unglücklichen Thronfolger, der 1889 in Mayerling, gleich 3 Kilometer von Heiligenkreuz,...
Ein interessanter Bericht über die Schwestern in Mayerling ist in der an sich liberalen Zeitschrift --> Der Standard erschienen. Kronprinz Rudolf wurde vor 150 Jahren geboren. Dem unglücklichen Thronfolger, der 1889 in Mayerling, gleich 3 Kilometer von Heiligenkreuz, auf mysteriöse Weise den Tod gefunden hat, widmen sich 2008 einige Ausstellungen, die auf der hervorragenden Seite -->  einsehbar sind. - Das Interesse schwappt natürlich auch auf den Karmel Mayerling (---> www.karmel-mayerling.at) über. Die Karmelitinnen, die Kaiser Franz Josef I. dann hierhergeholt hat, damit aus dem Ort der Tragödie ein Ort des Gebetes für alle Notleidenden werde, wollen keine Öffentlichkeitsarbeit machen und keine Interviews geben. Das eine oder andere Foto (hier für den Standard) sind aber schon drin. Foto: Mutter Priorin vor der Kamera eines Journalisten.

14. September 2008: Kreuzerhöhungssonntag (23.08.08)

Wir laden herzlich ein zu unserem jährlichen Haupt-Pilgerfest am Kreuzerhöhungssonntag, diesmal Sonntag, 14. September. Einlass in die Abteikirche ist ab 14.15 Uhr, um 14.30 Uhr wird der Rosenkranz gebetet. Um 15 Uhr feiert Generalabt Bernhard Backovsky vom Stift Klosterneuburg...
Wir laden herzlich ein zu unserem jährlichen Haupt-Pilgerfest am Kreuzerhöhungssonntag, diesmal Sonntag, 14. September. Einlass in die Abteikirche ist ab 14.15 Uhr, um 14.30 Uhr wird der Rosenkranz gebetet. Um 15 Uhr feiert Generalabt Bernhard Backovsky vom Stift Klosterneuburg die Feierliche Pontifikalmesse. Diesmal wird K-TV die Heilige Messe aufzeichnen. Im Mittelpunkt steht die Reliquie des Kreuzes Christi, die an diesem einzigen Tag im Jahr in dem prachtvollen Barock-Reliquiar ausgestellt wird. Dabei geht es zu Kreuzerhöhung um das "verklärte" Kreuz, also das Kreuz als Siegeszeichen, als Zeichen der Erlösung. Die Festmesse wird vom Stiftschor des Neuklosters in Wiener Neustadt unter Leitung von Prof. Walter Sengstschmid gestaltet; aufgeführt wird die Missa Octovocum von Leo Hassler. Nach der Festmesse folgt die Prozession mit der Kreuzreliquie durch den Inneren Stiftshof, danach können Pilger die Kreuzreliquie persönlich durch Kuss oder Berührung verehren. Foto: Das Plakat zeigt den Heiligen Vater, wie er am 9. Sept. 2007 vor der Kreuzreliquie gebetet hat.

Abschied und Neuanfang! (23.08.08)

Unsere große, über 74-köpfige Gemeinschaft, steht mit den vielen Umbesetzungen ab Herbst 2008 (siehe --> hier) vor großen Herausforderungen. Wenn eine Gemeinde nicht um ihren Pfarrer weint, und der scheidende Pfarrer nicht um seine Gemeinde weint, dann stimmt etwas...
Unsere große, über 74-köpfige Gemeinschaft, steht mit den vielen Umbesetzungen ab Herbst 2008 (siehe --> hier) vor großen Herausforderungen. Wenn eine Gemeinde nicht um ihren Pfarrer weint, und der scheidende Pfarrer nicht um seine Gemeinde weint, dann stimmt etwas nicht. Dass Abschied weh tut, das ist normal. Abschiednehmen kostet Kraft. Das sind alte kirchliche Weisheiten. Doch zugleich gibt das Neuanfangen neue Kraft. Bei 3 Todesfällen und 6 Priesterweihen (1 kommt noch im Oktober) müssen einfach auch neue Besetzungen durchgeführt werden. Die jungen Mitbrüder freuen sich jedenfalls schon auf ihre neuen Aufgaben. Foto: Pater Pirmin besucht die Heiligenkreuzer Filialkirche Siegenfeld, wo er ab 1. Sept. als Kirchenrektor wirken wird. Siehe auch: www.stiftspfarre-heiligenkreuz.at

Wir freuen uns sehr über den Zuwachs auch in vielen anderen Klöstern (23.08.08).

Durch unsere mediale Präsenz entsteht vielleicht der Eindruck, als habe nur Heiligenkreuz Berufungen. Gott-sei-Dank ist das Gegenteil der Fall: Viele Klöster vermelden zahlreiche Eintritte. So freut es uns, dass heuer im August bereits der 2. Student unserer Hochschule...
Durch unsere mediale Präsenz entsteht vielleicht der Eindruck, als habe nur Heiligenkreuz Berufungen. Gott-sei-Dank ist das Gegenteil der Fall: Viele Klöster vermelden zahlreiche Eintritte. So freut es uns, dass heuer im August bereits der 2. Student unserer Hochschule im eingetreten ist: Frater Aloisius Pernegger, siehe --> hier. Und wir freuen uns über die 3 Novizen des Stiftes Rein. Wie schön war es, dass zwei Kandidaten von bei der Einkleidungsfeier am 14. August dabei waren: Lukas Steinwender ist ja regelmäßig zur Jugendvigil gekommen, Thomas Mayrhofer ist uns auch kein Unbekannter. Am 19. August wurden sie dann selbst im Stift Rein, dem weltältesten Zisterzienserkloster, als Frater Florian und Frater Gregor eingekleidet: --> hier. Wir gratulieren. - Foto: Unsere eben eingekleideten Novizen mit den 2 Kandidaten Lukas Steinwender und Thomas Mayrhofer des Stiftes Rein, 14. August 2008.

Auch Mönche brauchen Exerzitien (23.08.08)

In diesen Tagen haben wir im Kloster die jährlichen Exerzitien gehalten. Exerzitien sind eine Art "geistliches Training", eine Zeit der Regeneration für die Seele. In dieser Zeit brauchen auch wir mehr Ruhe, denn die Mitbrüder, die in der Seelsorge sind, stehen...
In diesen Tagen haben wir im Kloster die jährlichen Exerzitien gehalten. Exerzitien sind eine Art "geistliches Training", eine Zeit der Regeneration für die Seele. In dieser Zeit brauchen auch wir mehr Ruhe, denn die Mitbrüder, die in der Seelsorge sind, stehen oft bis zu Überbelastung im Einsatz. Briefe, Emails, Telefonate wollen beantwortet werden. Die Leute, die uns kontaktieren, meinen es gut, und wir wollen ja auch für sie da sein. Aber ohne Zeiten des Aufatmens geht das auch für uns nicht. Die Exerzitien hat der Limburger Domkapitular Dr. Johannes Graf zu Eltz gepredigt. Foto: Der Kreuzgang am frühen Morgen, ein Foto aus dem nur 9,80 Euro kostenden Bildband von Prof. Gerhard Wasshuber, "Stift Heiligenkreuz".

Jährlicher Bericht des Abtes zur Situation unserer Gemeinschaft im Bernardikapitel (20.08.08)

Beim Bernardikapitel am 20. August hat der Herr Abt einen Momentaufnahme des Gemeinschaftslebens in seinem jährlichen Bericht vor dem Kapitel abgelegt. Er hob 3 Ereignisse des Vorjahres heraus, durch die wir herausgefordert und gesegnet wurden: den Papstbesuch, die 6...
Beim Bernardikapitel am 20. August hat der Herr Abt einen Momentaufnahme des Gemeinschaftslebens in seinem jährlichen Bericht vor dem Kapitel abgelegt. Er hob 3 Ereignisse des Vorjahres heraus, durch die wir herausgefordert und gesegnet wurden: den Papstbesuch, die 6 Priesterweihen und das positive Echo auf die CD "Chant". Statistisch gesehen sind wir derzeit 74 Mitbrüder, davon 55 mit Feierlicher Profess, 16 mit Zeitlicher Profess und 3 Novizen. Nicht gerechnet sind die Kandidaten. Von den 74 sind 49 Priester, 1 Diakon, 5 Chormönche und 19 bereiten sich auf das Priestertum vor. Der Senior ist 83, der Junior 20. Das Durchschnittsalter liegt bei 46,8 Jahren. - Das Foto zeigt P. Samuel, wie er am 14. 8. gerade die neueingekleideten Novizen und die frischen Zeitlichen Professen fotografiert.

Papst Benedikt XVI.: Bernhard von Clairvaux ist gleichsam “Patron der geistlichen Berufe” (18.08.08).

Am 20. August feiern wir --> unseren größten Heiligen, den Abt Bernhard von Clairvaux (1090-1153), nach dem unser Orden zwar nicht benannt ist (sonst wären wir "Bernhardiner"), ohne den aber der Zisterzienserorden nie so groß und bedeutend geworden wäre....
Am 20. August feiern wir --> unseren größten Heiligen, den Abt Bernhard von Clairvaux (1090-1153), nach dem unser Orden zwar nicht benannt ist (sonst wären wir "Bernhardiner"), ohne den aber der Zisterzienserorden nie so groß und bedeutend geworden wäre. Bernhard hat das Ideal einer emotionsgeladenen, affektiven, ja verliebten Frömmigkeit verbreitet und damit viele Menschen angesprochen. Er war die bedeutendste Persönlichkeit des 12. Jahrhundert; als 22-jähriger trat er in Cistercium, dem Mutterkloster ein, und nahm gleich 30 Freunde und Verwandte mit, die er für das Ordensleben begeistert hatte. Daher nannte ihn Papst Benedikt XVI. im Vorjahr bei seinem Besuch in Heiligenkreuz den --> "Patron der geistlichen Berufe". Wir beten daher immer vor dem 20. August eine Bernhardsnovene um geistliche Berufe. - Foto: Ein barockes Deckenfresko aus dem Refektorium des Stiftes Heiligenkreuz zeigt Bernhard, wie er aus der Seitenwunde Christi und aus der Brust der Gottesmutter genährt wird.

Ikonostase im Rektorat der Hochschule gesegnet (17.08.08)

Die --> Hochschule meldet mit Freude die Einrichtung einer "Ikonostase". Der 90-jährige Badener Ikonenmaler Dr. Walter Meier hatte vor einem Jahr der Hochschule 77 hochwertige Ikonen geschenkt, damit sie in einem öffentlichen "religiösen Raum" sichtbar...
Die --> Hochschule meldet mit Freude die Einrichtung einer "Ikonostase". Der 90-jährige Badener Ikonenmaler Dr. Walter Meier hatte vor einem Jahr der Hochschule 77 hochwertige Ikonen geschenkt, damit sie in einem öffentlichen "religiösen Raum" sichtbar gemacht werden. Dr. Meier ist ein hervorragender Ikonenmaler, er hat mehrere Ausstellungen unter der Patronanz des griech.-orthodoxen Bischofs Michail Staikos veranstaltet. Rektor P. Karl Wallner segnete am 17. Aug. die Ikonostase in Anwesenheit des Ikonenmalers und seiner Gattin und zahlreicher Schülerinnen und Schüler. Er bedankte sich namens der Studierenden, da diese u. a. die Diplomprüfungen vor dieser Ikonenwand ablegen werden und so sicher Trost und Stärke erfahren dürfen. Dr. Meier seinerseits war sichtbar bewegt von der eindrucksvollen Gestaltung der Ikonenwand und bedankte sich für diese "Krönung" seines Lebenswerkes. - Foto: Das Ehepaar Meier vor der neugesegneten Ikonenwand in der Hochschule.

Eine wirklich besondere Hochzeit (17.08.08)

Die Jugendseelsorge vermeldet eine Zahl von gesegneten Hochzeiten von jungen Leuten, die mit unserem Stift tief verbunden sind. Eine ganz besondere war die von Mag. Dominik Lapka und Mag. Stefanie Hofer. Die beiden waren nicht nur für den Ordnerdienst in der Abteikirche...
Die Jugendseelsorge vermeldet eine Zahl von gesegneten Hochzeiten von jungen Leuten, die mit unserem Stift tief verbunden sind. Eine ganz besondere war die von Mag. Dominik Lapka und Mag. Stefanie Hofer. Die beiden waren nicht nur für den Ordnerdienst in der Abteikirche während des Papstbesuches 2007 verantwortlich, sondern Dominik Lapka kommt schon seit 10 Jahren zu fast allen Jugendveranstaltungen und war ein verlässlicher Assistent in den feierlichen Pontifikalliturgien. Er ist sowohl ein guter Sportler als auch ein guter Redakteur beim katholischen Jugendmagazin und steht kurz vor der Promotion in Psychologie. Gott hat ihm mit Mag. Stefanie Hofer, einer Juristin, eine gläubige Frau aus dem Loretto-Bewegung in Salzburg geschenkt. Viele Mitbrüder und ein halbes Dutzend Priester feierten die Hochzeit in der Abteikirche mit. Wir wünschen dem jungen Ehepaar, das Sie jetzt aus der Kraft des Ehesakramentes die Kirche weiter aufbauen. - Foto: Die Frischverheirateten mit dem YOU!-Team.

1 6 7 8 9 10 22

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Einschränkungen!

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Besichtigung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JUNI
17
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

17.Juni.2024 (Mo)

JUNI
18
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

18.Juni.2024 (Di)

JUNI
24
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

24.Juni.2024 (Mo)

JUNI
25
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

25.Juni.2024 (Di)

JULI
01
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

01.Juli.2024 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterbesichtigung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft