Archiv 2008

Aktuelles:


Kreuzkirche bei Jugendvigil überfüllt (04.10.08).

Sehr viele Jugendliche kamen wieder zur Jugendvigil am 1. Freitag im Monat. An diesem 3. Oktober war die Kreuzkirche fast überfüllt, es ist sich - durch Dazustellen von Sesseln - aber ausgegangen. Das Thema war der Rosenkranz, sowohl Pater Samuel als auch Pater Alkuin...
Sehr viele Jugendliche kamen wieder zur Jugendvigil am 1. Freitag im Monat. An diesem 3. Oktober war die Kreuzkirche fast überfüllt, es ist sich - durch Dazustellen von Sesseln - aber ausgegangen. Das Thema war der Rosenkranz, sowohl Pater Samuel als auch Pater Alkuin haben dafür Werbung gemacht: Pater Samuel durch eine schöne "Geschichte", die wir im Kreuzgang vor der mittelalterlichen Muttergottesstatue hörten; Pater Alkuin bei der Predigt. Die Jugendvigil ist ja eine Gebetsschule, und es ist schon berührend, wenn man sieht, wie die "Teenies" da plötzlich gut beten, man spürt das innere Gespräch mit Gott. Ganz besonders bei der Anbetung. Bei der nächsten Jugendvigil im November wird Pater Lukas, einer unserer 7 Neupriester, predigen und den Primizsegen spenden. Foto: Bei der Lichterprozession im Kreuzgang. Fotos gibt es auf Opens external link in new windowwww.pfarre-wildon.at

Das akademische Jahr an der Päpstlichen Hochschule ist eröffnet! (01.10.08)

Am 1. Okt. feierte Abt Gregor zunächst das Pontifikalamt in der Abteikirche, danach begrüßte Rektor P. Karl die 200 Professoren, Studierenden und Gäste im Kaisersaal zum Inaugurationsfestakt. Univ.-Doz. Dr. Andreas Schnider, Professor für Religionspädagogik an der...
Am 1. Okt. feierte Abt Gregor zunächst das Pontifikalamt in der Abteikirche, danach begrüßte Rektor P. Karl die 200 Professoren, Studierenden und Gäste im Kaisersaal zum Inaugurationsfestakt. Univ.-Doz. Dr. Andreas Schnider, Professor für Religionspädagogik an der Hochschule, hielt einen engangierten Vortrag, in der er unter anderem für die Anwesenheit von Katechese in der Religionspädagogik plädierte. Anschließend wurde Frau Monika Schwarzer und die drei Seminaristen Rainer Geuder, Karl Schlögl und Walter Obenaus zur Magistra theologiae, bzw. zu Magistri theologiae spondiert. Der fünfte neue Magister Br. Boulinkomba Guguemde von der Gemeinschaft der Seligpreisungen ist schon auf Einsatz in Afrika und konnte nicht teilnehmen. Nach der Vesper zu Ehren des hl. Therese von Lisieux lud der Herr Abt alle zu einem Imbiss ins Klostergasthof ein. Foto: Die vier Kandidaten und Prof. Schnider.

“Das Leben der Anderen” im ORF (30.09.2008).

Der Neffe unsere Abtes, Florian Henckel von Donnersmarck, hat 2007 den Auslands-Oscar zu Recht bekommen. Er hat ein berührendes Drama um die innere Bekehrung eines Stasi-Spitzels (+ Ulrich Mühe) geschaffen. Dass er das Drehbuch in einem unserer Mönchs-Zellen  in...
Der Neffe unsere Abtes, Florian Henckel von Donnersmarck, hat 2007 den Auslands-Oscar zu Recht bekommen. Er hat ein berührendes Drama um die innere Bekehrung eines Stasi-Spitzels (+ Ulrich Mühe) geschaffen. Dass er das Drehbuch in einem unserer Mönchs-Zellen  in Zurückgezogenheit und Stille gechrieben hat, bezeugt, dass unsere Klöster für Kulturschaffende inspirierend sind, dass sie "Orte der Kraft" sind, wie Papst Benedikt XVI. im September 2007 gesagt hat. Diese Ehre gilt allen Klöster, in anderen sind ja noch viel größere Kunstwerke geschaffen worden. Florians Film wird nun am 3. Okt. 2008 erstmals  Opens external link in new windowim ORF gezeigt. Achtung, der Film hat keinen christlichen Inhalt, wohl aber eine christliche Botschaft. Beste Information dazu in Opens external link in new windowWikipedia. Foto: Ulrich Mühe als Stasi-Spitzel

Ab 4. Oktober gibt es eine Gebetsvigil für Familien und Erwachsene (28.09.08)

Ab Samstag 4. Oktober soll es eine Art "Jugendvigil für Erwachsene" geben. Wir haben dafür den Namen "MATUTINA MARIANA" gewählt, wörtlich übersetzt: "Marianische Gebetswache". Start ist um 20.15 Uhr in der Kreuzkirche, es folgt eine Lichterprozession...
Ab Samstag 4. Oktober soll es eine Art "Jugendvigil für Erwachsene" geben. Wir haben dafür den Namen "MATUTINA MARIANA" gewählt, wörtlich übersetzt: "Marianische Gebetswache". Start ist um 20.15 Uhr in der Kreuzkirche, es folgt eine Lichterprozession mit Rosenkranz, dann Predigt, dann Anbetung, mit rhythmischen Liedern, bis 22 Uhr. (Vorher kann man um 18.45 Uhr an der Abendmesse, und um 19.45 Uhr an der Komplet der Mönche teilnehmen.) Nach der Matutina Mariana ist eine kleine Agape im Pfarrheim. Organisiert wird das von der --> Stiftspfarre Heiligenkreuz unter Pater Pio. Mehrere Priester werden Beichte hören. Das erste Mal im Oktober ist eine Art Probedurchlauf. Dabei wird auch für die beiden Mitbrüder gebetet, die zur selben Zeit in der Fernsehshow "Wetten dass..." eingeladen sind, dass ihnen ein bisschen Werbung für den lieben Gott gelingt... Foto: Die Herz-Mariae-Statue der Stiftspfarre Heiligenkreuz.

Erntedankfest der Pfarre und des Stiftes (28.09.08)

Am Sonntag, 28. September feierte die Stiftspfarre gemeinsam mit dem Konvent das Erntedankfest. P. Prior Christian Feurstein, der Abt Gregor vertrat (dieser predigt in Bochum zum 1000-Jahr Jubiläum der evangelischen (!) Dorfkirche), und Stiftspfarrer P. Bernhard betonten,...
Am Sonntag, 28. September feierte die Stiftspfarre gemeinsam mit dem Konvent das Erntedankfest. P. Prior Christian Feurstein, der Abt Gregor vertrat (dieser predigt in Bochum zum 1000-Jahr Jubiläum der evangelischen (!) Dorfkirche), und Stiftspfarrer P. Bernhard betonten, dass wir allen Grund hätten zu danken. Nicht nur für die natürlichen Gaben, für den Segen der uns in Heiligenkreuz nach dem Papstbesuch geschenkt worden ist, sondern auch für die übernatürlichen Gaben: Frieden, Harmonie, gegenseitiges Verständnis in der Gemeinde, das sind Gaben, die von Gott kommen. Die Blasmusik Heiligenkreuz verwandelte durch ihr Spiel den Gottesdienst in ein jubelndes Fest, auch danach zum Imbiss spielten sie auf! Großartig war wieder die Erntekrone, die Herr Robert mit vielen Helferinnen und Helfern angefertigt hatte! Wie schön, dass hunderte gekommen waren, um Gott zu danken. Foto: Herr Tomaschko und Helfer beim Aufstellen der Erntekrone vor der Intentionskapelle.

Hoher Besuch aus dem Vatikan (28.09.08).

Stift Heiligenkreuz und Stift Melk standen auf dem Besuchsprogramm von Erzbischof Dominique Mamberti, der uns am Sonntag, 28. Sept. 2008, zum Chorgebet und zum Mittagessen besuchte. Erzbischof Mamberti ist im Staatssekretariat Sekretär der Abteilung "Beziehung zu den...
Stift Heiligenkreuz und Stift Melk standen auf dem Besuchsprogramm von Erzbischof Dominique Mamberti, der uns am Sonntag, 28. Sept. 2008, zum Chorgebet und zum Mittagessen besuchte. Erzbischof Mamberti ist im Staatssekretariat Sekretär der Abteilung "Beziehung zu den Staaten", er wird daher auch der "Außenminister des Vatikans" genannt. In Vertretung des Herrn Abtes, der in Stiepel ist, begrüßte Pater Prior Christian Feurstein auch den Apostolischen Nuntius in Österreich, Dr. Edmond Farhat und den neuen Sekretär in der Wiener Nuntiatur, Msgr. Christoph Kühn. Nach dem Mittagessen und dem Kaffee im Kreis der zahlreichen Mitbrüder, die auch aus den Pfarren gekommen waren, wurde auch noch die Hochschule besichtigt, dann ging es weiter in das barocke Stift Melk. Foto: P. Prior begrüßt Erzbischof Mamberti, Nuntiaturrat Kühn und Nuntius Farhat.

5. Oktober: Krönungsmesse von Mozart beim Konventamt (27.09.08)

Am Sonntag, 5. Oktober, 9.30 Uhr wird die Konventmesse in der Abteikirche besonders feierlich gestaltet. Die Sängervereinigung Gaaden unter Leitung von Marlene Distl, der Leesdorfer Singkreis unter Leitung von Alfred Gunacker und das Orchester der Musikschule Hinterbrühl...
Am Sonntag, 5. Oktober, 9.30 Uhr wird die Konventmesse in der Abteikirche besonders feierlich gestaltet. Die Sängervereinigung Gaaden unter Leitung von Marlene Distl, der Leesdorfer Singkreis unter Leitung von Alfred Gunacker und das Orchester der Musikschule Hinterbrühl unter Leitung von Christian Riegelsperger werden die Missa in C von W. A. Mozart, KV 317, kurz "Krönungsmesse" aufführen. Dies ist etwas Besonderes und Einmaliges, da wir ansonst bemüht sind, die Konventmesse in schlichter Form im Gregorianischen Choral zu gestalten. Weil uns die Aufführenden aber nahe stehen, hat Kantor P. Simeon dieser Gestaltung zugestimmt. Wir freuen uns auf einen musikalisch außergewöhnlichen Gottesdienst. Der Zutritt ist natürlich frei. Foto: Abteikirche - Hallenchor.

Gute Nachrichten aus Sri Lanka (26.09.08)

Per SMS hat Abt Gregor uns gute Nachrichten aus Sri Lanka geschickt: Abt Gregor ist gerade mit drei Mitbrüdern in Colombo zu Gast bei Erzbischof Gomes. Endlich hat der Erzbischof nun dem Ordensinstitut unserer srilankanischen Mitbrüder kirchenrechtliche Satzungen...
Per SMS hat Abt Gregor uns gute Nachrichten aus Sri Lanka geschickt: Abt Gregor ist gerade mit drei Mitbrüdern in Colombo zu Gast bei Erzbischof Gomes. Endlich hat der Erzbischof nun dem Ordensinstitut unserer srilankanischen Mitbrüder kirchenrechtliche Satzungen gegeben. Zugleich hat Erzbischof Gomes - als ersten Akt seiner übernommenen Verantwortung - den jungen Saman Yayamanna eingekleidet und ihm den Namen des hl. Benedikt gegeben... In den letzten Jahren hatte uns das Gründungsprojekt, das noch auf Bischof Florian Kuntner zurückgeht, große Sorgen gemacht. Es wird freilich noch viel Gebet brauchen, bis die Kandidaten ihr Studium abgeschlossen haben und als Gemeinschaft in Sri Lanka ein Kloster gründen. Siehe --> hier. Foto: Nach der Einkleidung von Fr. Benedikt in Colombo.

Konventausflug nach Niedersulz und Niederleis (19.09.08)

Seit etwa zehn Jahren gibt es den Brauch, dass wir Mönche auch jährlich einen Ausflug machen. Dieses Jahr konnten sich besonders viele Mitbrüder von ihren Verpflichtungen frei machen und auch viele Mitbrüder aus den Pfarren daran teilnehmen. Wir durften bei gutem Herbstwetter...
Seit etwa zehn Jahren gibt es den Brauch, dass wir Mönche auch jährlich einen Ausflug machen. Dieses Jahr konnten sich besonders viele Mitbrüder von ihren Verpflichtungen frei machen und auch viele Mitbrüder aus den Pfarren daran teilnehmen. Wir durften bei gutem Herbstwetter Interessantes kennenlernen, vor allem aber wurde unsere Gemeinschaft gestärkt. Der Ausflug führte uns in die Weinviertler Pfarre Niedersulz, die früher dem Stift inkorporiert war. Dort besichtigten wir natürlich auch das Museumsdorf. Anschließend waren wir im Schloss Niederleis, einst Heiligenkreuzer Besitz, das nun der Familie Schaffgotsch gehört. Mit letzterer sind wir durch den jungen Oratorianer-Priester Rudolf Schaffgotsch verbunden. Zum Andenken an unseren Besuch wurde sogar ein Gedenkkreuz gesegnet... Foto

Viele Gläubige beim Hochamt zu Kreuzerhöhung (15.09.08)

Viele Gläubige kamen zur Festmesse am Kreuzerhöhungssonntag, 14. September, um 15 Uhr. Hauptzelebrant war der Propst des Chorherrenstiftes Klosterneuburg, Generalabt Bernhard Backovsky. Musikalisch gestaltet wurde die Messe vom Stiftschor Neukloster unter Leitung von Walter...
Viele Gläubige kamen zur Festmesse am Kreuzerhöhungssonntag, 14. September, um 15 Uhr. Hauptzelebrant war der Propst des Chorherrenstiftes Klosterneuburg, Generalabt Bernhard Backovsky. Musikalisch gestaltet wurde die Messe vom Stiftschor Neukloster unter Leitung von Walter Sengstschmidt. An der Orgel war erstmals unsere neue Stiftsorganistin Helene von Rechenberg. An die Festmesse schloss sich traditionell die Prozession durch den Inneren Stiftshof, auf die ein von P. Walter Schücker (+1977) verfasstes Weihegebet vor der Kreuzreliquie folgte. Nach dem feierlichen Schlusssegen hatten die Pilger die Gelegenheit, das Kreuzesholz durch Kuss zu verehren. Foto: P. Bernhard Vosicky reicht die Kreuzreliquie den Pilgern zur Verehrung.

1 4 5 6 7 8 22

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Einschränkungen!

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Besichtigung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

MAI
28
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

28.Mai.2024 (Di)

MAI
30
 09:00

Fronleichnam

9 Uhr - Pontifikalamt in der Abteikirche, danach feierliche Prozession durch den Ort. Bitte beachten: an diesem Tag keine 11-Uhr-Messe!

30.Mai.2024 (Do)

JUNI
01
 15:00

Herz Mariä Sühne Samstag

Hl. Messe, Anbetung, Rosenkranz, Weihe an das Herz Mariens.

01.Juni.2024 (Sa)

JUNI
03
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

03.Juni.2024 (Mo)

JUNI
03
 19:15

7über7-Vortrag

Äbtissin Dr. Hildegard Brem OCist (Mariastern-Gwiggen), Christliches Leben im Licht des dreifaltigen Gottes. Impulse des Zisterzienservaters Balduin von Ford. Im Bernhardium der Hochschule.

03.Juni.2024 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterbesichtigung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft