Alle Informationen zu unseren Livestreams

Aktuelles:


Endlich: Die Stiftspfarre Heiligenkreuz hat eine eigene Homepage! (12.05.2008)

Mit besonderer Freude gibt der Webmaster des Stiftes Heiligenkreuz die Nachricht weiter, dass die Stiftspfarre Heiligenkreuz mit den Filialkirchen Grub und Siegenfeld endlich eine eigene Homepage hat. Auf der riesigen Stiftshomepage war die Pfarre Heiligenkreuz fast untergegangen....
Mit besonderer Freude gibt der Webmaster des Stiftes Heiligenkreuz die Nachricht weiter, dass die Stiftspfarre Heiligenkreuz mit den Filialkirchen Grub und Siegenfeld endlich eine eigene Homepage hat. Auf der riesigen Stiftshomepage war die Pfarre Heiligenkreuz fast untergegangen. Die Pfarre ist jetzt --> hier zu erreichen. Die Pfarre ist aber eine eigene Wirklichkeit, mit einem eigenen Pfarrer, zwei Kaplänen, einem lebendigen Pfarrgemeinderat, 3 Kirchen, einer Fülle von Gruppen, einer Menge von eigenen Veranstaltungen und von mitarbeitenden Personen! Die neue Homepage der Pfarre wird natürlich von www.stift-heiligenkreuz.at aus verlinkt sein. Es hat sich aber bewährt, dass eigenständige Institutionen (wie z. B. auch die Hochschule oder der Be&Be-Verlag) eigenständige Homepages führen. Dem Webmaster der Pfarrhomepage wünscht der Webmaster der Stiftshomepage viel Freude und Erfolg! Foto: Pater Pio feiert in Preinsfeld seine Heiligenkreuzer Nachprimiz.

22. Mai: Wir feiern Fronleichnam (10.05.08)

Das frühe Osterfest beschert uns ein frühes Fronleichnam. Dass das Fest an einem Donnerstag begangen wird, kommt daher, dass Christus das Letzte Abendmahl am Grün-Donnerstag, also am Tag vor seiner Kreuzigung, begangen hat. Fronleichnam ist gleichsam die jubelnd-feierliche...
Das frühe Osterfest beschert uns ein frühes Fronleichnam. Dass das Fest an einem Donnerstag begangen wird, kommt daher, dass Christus das Letzte Abendmahl am Grün-Donnerstag, also am Tag vor seiner Kreuzigung, begangen hat. Fronleichnam ist gleichsam die jubelnd-feierliche Nachfeier des Gründonnerstages, wo Christus uns sich selbst in der Eucharistie geschenkt hat. Christus ist in der Hostie gegenwärtig, um sein Wort zu erfüllen: "Mir ist alle Macht geben im Himmel und auf Erden... Seid gewiss, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt." (Mt 28,18.20) Die "Macht Christi" erbitten wir für uns bei der Eucharistischen Prozession. Start is tum 9 Uhr, dann ziehen wir über 4 Altäre (Hochschulhof - Schutzengelkreuz - Intentionskapelle - Dreifaltigkeitssäule) durch unser Dorf, um von Christus gesegnet zu werden. Foto: Fronleichnam 2007.

Hoffnung für die Kirche in Österreich (10.05.08).

24 Novizen aus den verschiedensten Stiften und Orden in Österreich nahmen vom 4.-10. Mai 2008 an der gesamtösterreichischen Novizenwoche in Laab am Walde teil, die von der Österreichischen Superiorenkonferenz organisiert wurde. Unsere 6 Novizen luden ihre Mitnovizen zum...
24 Novizen aus den verschiedensten Stiften und Orden in Österreich nahmen vom 4.-10. Mai 2008 an der gesamtösterreichischen Novizenwoche in Laab am Walde teil, die von der Österreichischen Superiorenkonferenz organisiert wurde. Unsere 6 Novizen luden ihre Mitnovizen zum Abschluss noch zu einem Besuch nach Heiligenkreuz ein, und so freuten wir uns, dass die meisten dieser Novizen am Samstag, 10. Mai, noch Zeit fanden, zu uns nach Heiligenkreuz zum Mittagsgebet und zum Mittagessen zu kommen. Die Küche spendierte für die jungen Gäste sogar ein Eis! Es ist erfreulich, dass es doch überall gute Berufungen gibt; natürlich könnten es mehr sein, aber wenn man sich die Novizen anschaut, kann man durchaus Hoffnung schöpfen. Wir wünschen den jungen Ordensleuten viel Segen auf dem Weg ihrer Berufung, der im Evangelium als "eng" und "steinig" definiert wird und freuen uns, wenn sie uns wieder einmal besuchen. Foto: Fröhliches Gruppenfoto im Kreuzganggarten...

Unsere Gemeinschaft rüstet sich für die Zukunft (09.05.08)

Einmal im Monat hält uns der Herr Abt im Kapitelsaal eine Ansprache, wo er wichtige geistliche Themen aufgreift, die für unser Gemeinschaftsleben wichtig sind. Im Augenblick durchleben wir eine Zeit der Zurüstung auf Zukunft hin. Viele gnadenhafte Ereignisse liegen hinter...
Einmal im Monat hält uns der Herr Abt im Kapitelsaal eine Ansprache, wo er wichtige geistliche Themen aufgreift, die für unser Gemeinschaftsleben wichtig sind. Im Augenblick durchleben wir eine Zeit der Zurüstung auf Zukunft hin. Viele gnadenhafte Ereignisse liegen hinter uns, doch die Herausforderungen werden nicht weniger. Es wird zahlreiche Umbesetzungen geben, mehrere Pfarren erhalten einen neuen Pfarrer. Für etliche Mitbrüder bedeutet es Abschied und Neuanfang. Wechsel kostet Kraft - und gibt Kraft. - Im Augenblick rüsten wir uns aber auch auf den Medienansturm im Zusammenhang mit unserer CD "Chant-Music for Paradise" von Universal Music. Dutzende Fernsehteams sind für die Pressekonferenz am 15. Mai gemeldet (man kann dort nur mit Voranmeldung rein!) Wir sind schon sehr froh, dass die CD so wunderschön geworden ist, sodass wir uns wirklich nicht genieren müssen. Den Erfolg legen wir ganz in Gottes Hand. Eigentlich kann nichts schief gehen, denn uns hat es große Freude gemacht und wir wurden auch religiös in dem Bewusstsein gefestigt, dass wir alles zur Ehre Gottes tun wollen. Foto: Der Herr Abt bei seiner Kapitelansprache am 8. Mai.

Freude über die neuen Kandidaten! (08.05.08)

Wir freuen uns sehr, dass Gott uns weiterhin Berufungen schenken will, denn es gibt eine ganze Reihe von Kandidaten. Einige von den vom Herrn Abt akzeptierten Kandidaten leben schon eine Zeit bei uns oder in unserem Priorat Stiepel mit und sind schon voll in das klösterliche...
Wir freuen uns sehr, dass Gott uns weiterhin Berufungen schenken will, denn es gibt eine ganze Reihe von Kandidaten. Einige von den vom Herrn Abt akzeptierten Kandidaten leben schon eine Zeit bei uns oder in unserem Priorat Stiepel mit und sind schon voll in das klösterliche Leben integriert. Andere müssen erst die Schule abschließen oder ihre berufliche Situation klären. Unter unseren Kandidaten ist auch ein junger Priester. - Der --> Werdegang eines Mönches erfolgt in Stufen: Kandidatur, Noviziat, Zeitliche Profess, Ewige Profess... Es geht langsam! Das ist sehr klug und ermöglicht ein gutes Hinwachsen in das Ordensleben, aber auch ein tragfähiges Zusammenwachsen mit der Gemeinschaft. Uns erfüllt jedenfalls große Freude, wenn wir auf die jungen Leute schauen, die Gott uns da schickt. - In diesen Tagen hält der Herr Abt auch viele Beratungen und Gespräche mit dem Abtsrat, den Bischöfen, den Bischofsvikaren und den betroffenen Mitbrüdern, denn nach 3 Todesfällen und 6 Priesterweihen stehen natürliche etliche Neubesetzungen und Umbesetzungen an. Es ist die Pfingstnovene, wir vertrauen auf das Wirken des Heiligen Geistes. Foto: Kandidat Vinzent auf dem Weg durch den Kreuzgang.

Hervorragende Broschüre für Mariazell-Pilger gratis in der Pforte erhältlich! (05.05.08)

Unter den vielen Drucksachen, die von Tourismuswerbung gemacht werden, ist vieles für den Papierkorb... Umso begeisterter ist der Webmaster von der kleinen Broschüre "Via Sacra und Wiener Wallfahrerweg", die nun neu erschienen ist, und in der übersichtlich, prägnant...
Unter den vielen Drucksachen, die von Tourismuswerbung gemacht werden, ist vieles für den Papierkorb... Umso begeisterter ist der Webmaster von der kleinen Broschüre "Via Sacra und Wiener Wallfahrerweg", die nun neu erschienen ist, und in der übersichtlich, prägnant und ermutigend die verschiedenen Routen der Via Sacra, des Pilgerweges von Wien nach Mariazell, dargestellt werden. Der Webmaster hat die Abtssekretärin Frau Richter und den Stiftspförtner Herrn Scheichenberger gebeten, für ein "Werbefotos" zu posieren. Denn ab sofort gibt es diese Broschüren GRATIS an der Klosterpforte abzuholen. (Man kann sie auch --> hier gratis bestellen.) Alle, die Lust haben, einmal nach Mariazell zu pilgern, finden hier alle wichtigen Informationen. Die dicke Broschüre hat präzise Landkarten, sodass man sicher den besten Weg zur Gottesmutter nach Mariazell findet. Im Internet gibt es die Routeninformation auch --> hierFoto: Fr. Richter und Hr. Scheichenberger helfen dem Webmaster, für eine tolle Broschüre Werbung zu machen.

Firmung am Sonntag, 4. Mai 2008, 9.30 Uhr (04.05.08)

Es waren heuer 37 junge Christen, die von Abt Gregor in einer feierlichen Heiligen Messe am Sonntag, 4. Mai, in der Abteikirche von Heiligenkreuz gefirmt wurden. "Sende aus Deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu!", sang Frater Raphael kräftig den Zwischengesang,...
Es waren heuer 37 junge Christen, die von Abt Gregor in einer feierlichen Heiligen Messe am Sonntag, 4. Mai, in der Abteikirche von Heiligenkreuz gefirmt wurden. "Sende aus Deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu!", sang Frater Raphael kräftig den Zwischengesang, um den Heiligen Geist herabzubitten. Im Vorjahr waren es 60 Firmlinge gewesen, heuer mit 37 etwas weniger. Das führte dazu, dass wir in der Abteikirche gut Platz hatten und alle gut sehen und mitfeiern konnten. Aus der Pfarre Heiligenkreuz waren 13 junge Menschen bei der Firmung, auf deren Fragen Abt Gregor in seiner Predigt auch ausdrücklich einging, was allen gut gefiel. Pater Bernhard hatte 18 Erwachsene auf die Firmung vorbereitet, das waren alles "Spätjugendliche", also 18 Jahre und ein bisschen aufwärts. Auch durch die Jugendvigil waren einige junge Erwachsene zur Firmung gekommen. Nachher ließ sich Abt Gregor mit jedem Firmling fotografieren. Die DVD mit allen Firmfotos kann man --> hier bestellen. Foto: Andreas (19) mit Pate und Abt Gregor ist ein eifriger gläubiger Jugendlicher, der seit Monaten regelmäßig zur Jugendvigil kommt.

Firmunterricht in Heiligenkreuz abgeschlossen (03.05.08)

Auch in der Stiftspfarre Heiligenkreuz ist der Firmunterricht abgeschlossen. Heuer wurden die Firmkandidaten von zwei Theologiestudenten vorbereitet: Georg Sallaberger und Martin Glössl haben sich dieser Aufgabe gestellt und die 13 jungen Menschen aus Heiligenkreuz und...
Auch in der Stiftspfarre Heiligenkreuz ist der Firmunterricht abgeschlossen. Heuer wurden die Firmkandidaten von zwei Theologiestudenten vorbereitet: Georg Sallaberger und Martin Glössl haben sich dieser Aufgabe gestellt und die 13 jungen Menschen aus Heiligenkreuz und Siegenfeld vorbereitet. Das Alter, in der die Kirche die jungen Leute zur Firmung zuschickt, ist ja nicht ganz einfach, die Pubertät ist sicher eine der größten Umbruchsphasen im menschlichen Leben. Die Kirche ist aber der Meinung, dass die Jugendlichen gerade dann besonders die Gnade des Heiligen Geistes brauchen. Auf jeden Fall trägt der Firmunterricht immer zur Heiligung der Firmbegleiter bei, denn die brauchen Geduld, Kreativität und Demut... Wir beten für die Heiligenkreuzer Firmlinge, dass sie fröhliche Christen werden. Foto: Gruppenfoto nach der Probe für die Firmung, 3. Mai 2008.

Ein Abt und drei Prioren (02.05.08)

Wir Zisterzienser von Stift Heiligenkreuz haben ein breites Feld von Aufgaben: das klösterliche Leben an erster Stelle, dann aber auch seit Jahrhunderten die Pfarrseelsorge, derzeit in 19 Pfarreien. Dazu kommt als wichtige Aufgabe die Lehrtätigkeit an der Päpstlichen...
Wir Zisterzienser von Stift Heiligenkreuz haben ein breites Feld von Aufgaben: das klösterliche Leben an erster Stelle, dann aber auch seit Jahrhunderten die Pfarrseelsorge, derzeit in 19 Pfarreien. Dazu kommt als wichtige Aufgabe die Lehrtätigkeit an der Päpstlichen Hochschule Benedikt XVI., und anderen Tätigkeiten in der Ausbildung von Priestern. Eine Perle ist natürlich unser Priorat Stiepel in Bochum, das 1988 gegründet wurde, mit 14 Mitbrüdern. Nicht vergessen dürfen wir aber auch das Priorat Neukloster in Wiener Neustadt; auch wenn es dort kein Chorgebet gibt, wirken hier mehrere Mitbrüder segensreich in einer riesigen Pfarre und darüber hinaus, auch in der Schulseelsorge! Das Kloster hat also zwei abhängige Priorate: Stiepel und Neukloster. Dazu kommt als "der" Prior von Heiligenkreuz, der Stellvertreter des Abtes und Oberer für die große Gemeinschaft im Haus ist, P. Prior Christian Feurstein. Foto: Das seltene Foto, das bei der Priesterweihe am 24. 4. entstanden ist, zeigt, neben Kardinal Schönborn und Abt Gregor die drei 3 Prioren: P. Prior Maximilian von Stiepel, P. Prior Christian, P. Prior Johannes vom Neukloster.

Gute Stimmung auf dem Klostermarkt mit vielen Besuchern (01.05.08).

 Der heurige 1. Mai fiel mit Christi Himmelfahrt zusammen. Viele Besucher strömten wieder zum Klostermarkt, obwohl das Wetter nicht so sonnig und fröhlich war wie im Vorjahr. Das Wetter 2008 war "durchwachsen", aber es hat Gott-sei-Dank nie richtig geregnet....
 Der heurige 1. Mai fiel mit Christi Himmelfahrt zusammen. Viele Besucher strömten wieder zum Klostermarkt, obwohl das Wetter nicht so sonnig und fröhlich war wie im Vorjahr. Das Wetter 2008 war "durchwachsen", aber es hat Gott-sei-Dank nie richtig geregnet. Die Ordner haben ca. 9000 Besuchern gezählt, also das ist schon ein schöner Erfolg. Man konnte natürlich nicht so lange im Freien sitzen wie im Vorjahr. An den 38 Ständen der Klöster herrschte Freude und Zufriedenheit über die guten Verkaufserfolge. Viele Klöster leben ja davon, vor allem Frauenklöster und Klöster aus Ungarn, Slowenien und anderen Nachbarländern. Hauptökonom P. Josef Riegler: "Die gute Stimmung ist der beste Lohn für uns und für unsere Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter waren tagelang im Einsatz und haben heute wieder ihren ganzen Einsatz gegeben, um den Menschen einen frohen Tag zu machen." Foto: Unsere Mitarbeiter tragen jetzt schicke Uniformen, die Arbeit wird trotzdem nicht leichter, aber bei schönem Wetter macht ja alles Freude.

1 440 441 442 443 444 460

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

 

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

MAI
16
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

16.Mai.2022 (Mo)

MAI
16
 19:15

Vortrag in der Hochschule

Dr. Martin Brüske, Freiburg - „Nur Lebensformen sind plausibel. Was Kirche, Ethik und Erneuerung miteinander zu tun haben“ - im Bernhardinum der Hochschule

16.Mai.2022 (Mo)

MAI
17
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

17.Mai.2022 (Di)

MAI
20

Tagung „Grenze, Ritual, Liturgie.“ oder: „Was keine Grenze hat, besitzt sich selbst nicht.“

bis 22. Mai. Die von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth organisierte offene Tagung widmet sich den Themengebieten Grenze, Ritual und Liturgie. Literatur, Anthropologie und Theologie kennen den Wert der Grenze: Sie fasst fließende Lebensvorgänge in eine gültige Gestalt. Verschiedene Themenfelder wie Ritual und Liturgie beleuchten die Notwendigkeit von Form und Rhythmus, um Wachstum und Wandel des Lebendigen zu bestehen. Alle Informationen hier.

20.Mai.2022 (Fr)

MAI
23
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

23.Mai.2022 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft