Alle Informationen zu unseren Livestreams

Aktuelles:


Staatssekretär des Vatikans, Kardinal Bertone, dankte für Vorbereitung des Papstbesuches (28.01.08)

Bei einem Empfang für eine kleine Gruppe der Hauptorganisatoren in den Räumen des vatikanisches Staatssekretariates, die eine Dankwallfahrt nach Rom unternommen hatten, hat Kardinal Tarcisio Bertone seinen Dank an Kardinal Schönborn und die Österreicher für die...
Bei einem Empfang für eine kleine Gruppe der Hauptorganisatoren in den Räumen des vatikanisches Staatssekretariates, die eine Dankwallfahrt nach Rom unternommen hatten, hat Kardinal Tarcisio Bertone seinen Dank an Kardinal Schönborn und die Österreicher für die gute Aufnahme des Heiligen Vaters im Sept. 2007 in Österreich ausgesprochen. Besonders dankte er den Organisatoren des Papstbesuches. Die Reise Benedikt XVI. war die einzige in Europa im Jahr 2007. Die Katholiken hatten sich als fröhlich und wetterfest erwiesen! Der Kardinal listete aufgrund der in Rom einganganen Berichte eine Reihe von übernatürlichen "Früchten" des Papstbesuches auf! An dem Empfang nahm auch Abt Gregor von Heiligenkreuz teil. Foto: Monsignore Kühn, Kardinal Bertone, Kardinal Schönborn und Abt Gregor. Die Räume des Staatssekretariates befinden sich im Apostolischen Palast direkt unter den Räumen des Heiligen Vaters.

Ökumenische Vesper (25.01.08)

Zum Abschluss der Weltgebetswoche haben wir am 25. Jänner den evangelischen Pfarrer Norbert Roth bei uns gehabt. Er ist "Spezialvikar" der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) mit Sitz in Frankfurt und uns seit Jahren bekannt, da er jedes Jahr...
Zum Abschluss der Weltgebetswoche haben wir am 25. Jänner den evangelischen Pfarrer Norbert Roth bei uns gehabt. Er ist "Spezialvikar" der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) mit Sitz in Frankfurt und uns seit Jahren bekannt, da er jedes Jahr viele Wochen als Gast bei uns ist. Er nimmt an allen unseren Gebeten teil und lebt so persönlich Ökumene mit uns Katholiken. Abt Gregor hat Pfarrer Roth, der in Heiligenkreuz auch schon bei mancher Jugendveranstaltungen für Christus motiviert hat, eingeladen, bei der Vesper zu predigen. Das war natürlich schon ein besonderes Erlebnis: unsere Vesper in Gregorianischem Choral und mitten darin die motivierende Predigt eines evangelischen Vikars... Wir erinnerten uns daran, wie sehr Martin Luther die Theologie unseres Ordensvaters, des hl. Bernhard von Clairvaux, geschätzt hat. Luther nannte ihn "unseren Bernhard". - Übrigens sind wir in Heiligenkreuz auch sehr verbunden mit den orthodoxen und altorientalischen Kirchen, wo immer wieder Bischöfe, Priester und Gläubige zu uns kommen. Ein russisch-orthodoxer Student studiert an der Hochschule und betet bei uns täglich auf Russisch das Tischgebete vor unserem Essen... - Foto: Pfarrer Roth bei der Predigt, im Hintergrund Abt Gregor.

Holzversteigerung beim Stift Heiligenkreuz (24.01.08)

Bereits zum 6. Mal organisiert der NÖ Waldverband im Jänner 2008 eine Laubholzsubmission beim Stift Heiligenkreuz. Der Versteigerungstag war am 23. Jänner. Die Stämme der Edelhölzer sind in langen Reihen auf dem Hradschin, direkt hinter dem Stift aufgelegt und locken...
Bereits zum 6. Mal organisiert der NÖ Waldverband im Jänner 2008 eine Laubholzsubmission beim Stift Heiligenkreuz. Der Versteigerungstag war am 23. Jänner. Die Stämme der Edelhölzer sind in langen Reihen auf dem Hradschin, direkt hinter dem Stift aufgelegt und locken schon Interessenten an. Manche Hölzer, die ja für Furniere gebraucht werden, erzielten in den letzten Jahren Spitzenpreise. Zugelassen sind Eiche, Ahorn, Speierling, Kirsche, Elsbeere, Zwetsche, Nuss, Birne und Apfel. Nicht zugelassen zur Submission sind Nadelholz, Rotbuche, Weißbuche, Birke, Esche, Edelkastanie, Linde, Zerreiche und Schwarzerle. Der Aktionstag der Submission ist am 30. Jänner, wir wünschen den Waldbauern und Holzproduzenten guten Erfolg! - Foto: Die Novizen Fr. Otto und Fr. Cœlestin bestaunen die schon gelagerten Stämme.


Ökumenische Begegnungen in Heiligenkreuz und Stiepel! (23.01.08)

Nicht nur in vielen unserer Pfarren finden in der Weltgebetswoche um die Einheit der Christen ökumenische Gottesdienste statt, sondern auch im Stift Heiligenkreuz und in unserer Neugründung Stiepel. In Heiligenkreuz predigt am 25. Jänner der evangelische Pastor Norbert...
Nicht nur in vielen unserer Pfarren finden in der Weltgebetswoche um die Einheit der Christen ökumenische Gottesdienste statt, sondern auch im Stift Heiligenkreuz und in unserer Neugründung Stiepel. In Heiligenkreuz predigt am 25. Jänner der evangelische Pastor Norbert Roth in der Vesper von uns Mönchen. Im Priorat Stiepel, wo es ja mehr Protestanten als Katholiken gibt, predigte P. Prior Maximilian Heim in der evangelischen Dorfkirche und Rektor P. Karl Wallner war eingeladen, einen Vortrag über das "Typisch-Katholische" und "Ökumenisch-Verbindende" der Marienverehrung zu halten. Man kann ihn --> hier herunterladen. Die Stiepeler Dorfkirche ist nämlich 1000 Jahre alt, 1610 wurde dort die Reformation eingeführt, bis 1820 stand dann noch das berührende Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter in der schon evangelischen Kirche. Heute befindet es sich in der Klosterkirche von Stiepel und zieht tausende Pilger an... Foto: Altarraum der 1000 Jahre alten Dorfkirche von Stiepel, Schauplatz ökumenischer Begegnungen.

“Klösterreich” im Zeichen der menschenfreundlichen Offenheit (23.01.08)

Wie die Generalversammlung der Vereinigung "Klösterreich" am 23. Jänner 2008 in Klosterneuburg gezeigt hat, geht es mit dem Profil von "Klösterreich" weiter aufwärts: "Klösterreich" ist der auf Abt Joachim Angerer zurückgehende Zusammenschluss von über 20 Stiften...
Wie die Generalversammlung der Vereinigung "Klösterreich" am 23. Jänner 2008 in Klosterneuburg gezeigt hat, geht es mit dem Profil von "Klösterreich" weiter aufwärts: "Klösterreich" ist der auf Abt Joachim Angerer zurückgehende Zusammenschluss von über 20 Stiften und Klöstern von den Alpen bis in die pannonische Ebene, die ihr geistiges Potential nach außen vermitteln wollen. Papst Benedikt XVI. hat am 9. September 2007 in Heiligenkreuz selbst den Ausdruck "klösterreich" verwendet und dazu aufgerufen, die Klöster als geistliche Orte, als "Orte der Kraft" wiederzuentdecken. Denn es wäre fatal, wenn man in den alten Stiften nur Museen und in den herrlichen Kirchen nur Konzerträume sehen würde. Demnächst erscheint eine neue (tolle!) Broschüre über "Klösterreich", und auch eine Broschüre über die Gärten der Klöster ist in Arbeit. Auch die an sich noch wunderbare --> Homepage von Klösterreich wird übersichtlicher gestaltet. Foto: Der Vorstand von "Klösterreich" am 23. Jänner.

Kleine Bauarbeiten – große Freude (18.01.08)!

Im Vorjahr wurde das Stift für den Papstbesuch äußerlich schön gemacht. Selbstverständlich. Was man außen nicht sieht, ist der Zustand vieler Zimmer und Sanitäranlagen im Inneren. Darum erweckt eine kleine Bauarbeit im sogenannten "Neugebäude", wo über 20 junge...
Im Vorjahr wurde das Stift für den Papstbesuch äußerlich schön gemacht. Selbstverständlich. Was man außen nicht sieht, ist der Zustand vieler Zimmer und Sanitäranlagen im Inneren. Darum erweckt eine kleine Bauarbeit im sogenannten "Neugebäude", wo über 20 junge Mitbrüder wohnen, große Freude: endlich werden die vier völlig verschimmelten Duschen saniert, der Verputz, der schon von der Wand abgefallen war, saniert. Alles so ca. 30 Jahre alt... Eine Kleinigkeit im Vergleich zu dem, was im Vorjahr gemacht wurde. Aber sie weckt wirklich Freude. Das Foto zeigt den bolivianischen Studenten Joselin Belmondo, der als Kandidat für das Stift Wilhering bei uns studiert, wie er auf dem Weg zum Chorgebet die kleine Baustelle besichtigt. Foto: endlich werden die rostigen Duschwannen ausgetauscht.

“Stiepel ist immer einen Besuch wert!” (17.01.08)

Wir sprechen immer noch stolz von "Neugründung", obwohl unser Priorat in Bochum heuer bereits 20 Jahre alt wird. Das Kloster Stiepel hat sich in den letzten Jahren gemausert und steht nun auch personell wieder stark da. Der Umbau der Kirche hat dem Kloster besonders gut...
Wir sprechen immer noch stolz von "Neugründung", obwohl unser Priorat in Bochum heuer bereits 20 Jahre alt wird. Das Kloster Stiepel hat sich in den letzten Jahren gemausert und steht nun auch personell wieder stark da. Der Umbau der Kirche hat dem Kloster besonders gut getan. Was uns hier im Mutterkloster aber besonders freut, ist, dass die Homepage unseres Priorates nun immer Aktuelles enthält. So sind wir hier - 1000 Kilomenter entfernt - auch durch die Möglichkeiten des Internets besser darüber informiert, was sich "da oben" im Ruhrgebiet so alles tut. Aber nicht nur die Homepage von Stiepel ist immer einen Besuch wert. In vielem ist Stiepel ja sogar zum Vorbild für uns geworden: dass dort etwa die Mitbrüder selbst in der Pforte und im Klosterladen arbeiten. Hier in Heiligenkreuz sind wir zwar alle voll beschäftigt, aber meist im klosterinternen Bereich... Foto: Pater Ulrich, der am 15. Jänner seinen 60er feierte, bedient freundlich im Stiepeler Klosterladen...

Die Heiligkeit der Karmelitinnen als Opernstoff (14.01.08)

Da wir durch die 3km entfernten Karmelitinnen in Mayerling deren Spiritualität sehr schätzen, möchten wir auf ein Kulturereignis der besonderen Art aufmerksam machen: Ab 19. Jänner 2008 spielt das Theater an der Wien die ergreifende Oper von Francis Poulence "Dialogues...
Da wir durch die 3km entfernten Karmelitinnen in Mayerling deren Spiritualität sehr schätzen, möchten wir auf ein Kulturereignis der besonderen Art aufmerksam machen: Ab 19. Jänner 2008 spielt das Theater an der Wien die ergreifende Oper von Francis Poulence "Dialogues des Carmélites". Die Handlung geht auf das tatsächliche Martyrium der 16 Karmelitinnen von Compiegne am 17. Juni 1794 zurück, die in Folge der Französischen Revolution enthauptet wurden. Gertrud von LeFort hat aus dem Stoff die Novelle "Die Letzte am Schafott" gemacht, wo die ängstliche Schwester Blanche sich zuerst vor der Verhaftung vesteckt, am Schluss jedoch bekennt und als Letzte enthauptet wird. Georges Bernanos hat diesen Stoff in "Die begnadete Angst" nochmals verstärkt und dramatisiert. In beiden Romanen kommt das vielleicht Urtümlichste des christlichen Glaubens zum Ausdruck: Dass sich Gottes Kraft in menschlicher Schwachheit durchzusetzen vermag, und nur dort... Francis Poulence hat das Ganze zu einer Oper vertont, und so kann man in der Wiener Kulturszene einmal etwas wirklich Substantielles anschauen... - Foto: Eine Szene aus den "Dialogues des Carmélites"

875 Jahre Heiligenkreuz! Wir ziehen betend und hoffend in ein Neues Jahr! (13.01.08)

Vor 875 Jahren, am 11. September 1133, wurde Heiligenkreuz gegründet, es besteht seither ohne Unterbrechung, und zwar kontinuierlich ohne Zerstörung oder Aufhebung. Der Herr Abt wünscht, dass wir unser Jubiläum nur punktuell feiern: am 9. September, das ist zugleich...
Vor 875 Jahren, am 11. September 1133, wurde Heiligenkreuz gegründet, es besteht seither ohne Unterbrechung, und zwar kontinuierlich ohne Zerstörung oder Aufhebung. Der Herr Abt wünscht, dass wir unser Jubiläum nur punktuell feiern: am 9. September, das ist zugleich der 1. Jahrestag des Papstbesuches. Feiern ist zwar schön, aber es kostet auch Zeit und Kraft. Im Vorjahr wurden wir so mit gnadenhaften Ereignissen überschüttet, dass wir 2008 vor allem das Geschenkte verarbeiten, durchbeten und befestigen wollen. - Aber es kommen ohnehin auch viel schöne Ereignisse auf uns zu: Hoffentlich der 100. Geburtstag von P. Cornelius am 19. Mai; die Priesterweihe von 6 Mitbrüdern am 24. April; hoffentlich viele Feierliche Professen, Zeitliche Professen und Einkleidungen; wir freuen uns auf den 80. Geburtstag von Altabt Gerhard Hradil am 28. Oktober... Zwei große Tagungen und einige Vortragsreihen an der Hochschule wird es geben usw. - Im Februar wird es wieder ein einfaches gedrucktes Jahresprogramm geben. Auf der Homepag gibt es unter --> Veranstaltungen immer aktuelle Informationen. Foto: Auferstehungsprozession 2007.

Die Heiligen Drei Könige aus der Perspektive des Faschings! (09.01.08)

Wir sind glücklich, dass das Sternsingen vorbei ist! Viel Gutes wurde für die Ärmsten der Armen getan. Hier etwas Humorvolles, das ein Mitbruder vor kurzem dem Webmaster geschickt hat, etwas für den Fasching: - Was wäre geschehen, wenn die Drei Könige damals...
Wir sind glücklich, dass das Sternsingen vorbei ist! Viel Gutes wurde für die Ärmsten der Armen getan. Hier etwas Humorvolles, das ein Mitbruder vor kurzem dem Webmaster geschickt hat, etwas für den Fasching: - Was wäre geschehen, wenn die Drei Könige damals Drei Königinnen gewesen wären? Antwort: Sie hätten einfach nach dem Weg gefragt und wären rechtzeitig am 24. Dezember angekommen und nicht erst am 6. Jänner. Sie hätten bei der Geburt geholfen und hätten den Stall sauber gemacht. Sie hätten auch nützlichere Geschenke gebracht und vor allem etwas zu essen. - Und was hätten die Drei Königinnen nach der Abreise gesagt? Habt ihr die Sandalen gesehen, die Maria zum Kleid trägt? Wie halten die es mit all den Tieren im Haus überhaupt aus? Ich möchte wissen, ob sie den Topf zurückgeben werden, in dem wir das Lammfleisch gebracht haben. Und der Kleine schaut Josef überhaupt nicht ähnlich. - Foto: Unser Stiftspfarrer P. Bernhard beim Sternsingen mit Königen und Königinnen...

1 414 415 416 417 418 427

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung.

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigiliens


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JUNI
21
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

21.Juni.2021 (Mo)

JUNI
22
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

22.Juni.2021 (Di)

JUNI
28
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

28.Juni.2021 (Mo)

JUNI
29
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

29.Juni.2021 (Di)

JULI
02
 20:15

Jugendvigil

für alle Jugendlichen ab der Firmung!

02.Juli.2021 (Fr)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft