Archiv 2018

Aktuelles:


Vorstellung der Buchreihe ‘Kleine Bibliothek des Abendlandes’ (16.05.2018)

Der Heiligenkreuzer Be&Be Verlag veröffentlicht Bücher lebendiger Spiritualität und fundierter Theologie. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth geben in dem Verlag die 'Kleine Bibliothek des Abendlandes' heraus in der vergessene Klassiker der abendländischen...

Der Heiligenkreuzer Be&Be Verlag veröffentlicht Bücher lebendiger Spiritualität und fundierter Theologie. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Gudrun Trausmuth geben in dem Verlag die 'Kleine Bibliothek des Abendlandes' heraus in der vergessene Klassiker der abendländischen Weltliteratur neu publiziert werden. Zwei Bücher der neuen Reihe sind schon erschienen, viele weitere werden folgen! Am 01. Juni lädt der Be&Be Verlag ab 16 Uhr zu einer Präsentation der neuen Reihe in den Kaisersaal. Die Heraugeberinnen werden da sein und in die beiden bereits erschienenen Werke einführen. Hier das Programm. Herzliche Einladung. Foto: die zwei ersten Bände der 'Kleinen Bibliothek des Abendlandes'.


Benediktinisches Mönchtum prägt Europa (14.05.2018)

Das Ordensleben nach der Regel des heiligen Benedikt - wir Zisterzienser sind ja ein Reformzweig des benediktinischen Mönchstums - ist geprägt von Gebet, Arbeit und geistlicher Lesung. Das Leben der Mönche hat Europa in allen Bereichen tief geprägt: von der Bildung,...

Das Ordensleben nach der Regel des heiligen Benedikt - wir Zisterzienser sind ja ein Reformzweig des benediktinischen Mönchstums - ist geprägt von Gebet, Arbeit und geistlicher Lesung. Das Leben der Mönche hat Europa in allen Bereichen tief geprägt: von der Bildung, über die Zeitmessung bis hin zur praktischen Kultivierung des Landes und der Herausbildung einer ausgewogenen Arbeitsmoral. Auch heute wirken Klöster als geistliche Oasen und Zentren des Glaubenszeugnisses und der Seelsorge weit in die Gesellschaft hinein, inspirieren Kultur und geben dem öffentlichen Leben Impulse aus dem Glauben an Christus heraus. Klöster sind wertvolle Reservoire geistlicher Kraft! Was wäre unsere Heimat ohne die Klöster? Foto: der heilige Benedikt wirkt mit seiner Regel bis in die Gegenwart hinein.


Vergelt’s Gott allen Müttern (13.05.2018)

Am Muttertag denken wir dankbar an unsere Mütter und das was sie für uns sind, getan haben und tun. Pater Markus und Frater Sebaldus haben heute vor dem Klostergasthof als Zeichen der Dankbarkeit an alle Mütter, Großmütter und Urgroßmütter Rosen verteilt. Darauf ein...

Am Muttertag denken wir dankbar an unsere Mütter und das was sie für uns sind, getan haben und tun. Pater Markus und Frater Sebaldus haben heute vor dem Klostergasthof als Zeichen der Dankbarkeit an alle Mütter, Großmütter und Urgroßmütter Rosen verteilt. Darauf ein kleiner Spruch: "Danke und Gottes Segen!" Wir beten heute für alle Mütter der Welt und empfehlen sie besonders auch unserer himmlischen Mutter Maria an! Maria, die Mutter Jesu, kennt alle Freuden und Nöte der Mütter. Foto: dankbare Mütter mit geschenkten Rosen und mit ihren Familien zu einem Ausflug am Muttertag ins Stift Heiligenkreuz.


Hochschule Heiligenkreuz am Katholikentag in Münster (13.05.2018)

Dieser Tage findet in Münster in Deutschland der Katholikentag statt. Tausende Katholiken kommen zusammen zu Gebet, Liturgie, Austausch, Vorträgen, Impulsen, Begegnung und Gespräch. Auch die Hochschule Heiligenkreuz ist mit einem Stand verteten. Die Mitbrüder und Studenten...

Dieser Tage findet in Münster in Deutschland der Katholikentag statt. Tausende Katholiken kommen zusammen zu Gebet, Liturgie, Austausch, Vorträgen, Impulsen, Begegnung und Gespräch. Auch die Hochschule Heiligenkreuz ist mit einem Stand verteten. Die Mitbrüder und Studenten berichten von vielen herzlichen Begegnungen und einer sehr guten Stimmung. Auf Facebook gibt es weitere Fotos, die einen guten Eindruck vermitteln. Foto: Pater Karl, Pater Malachias, Studenten der Hochschule und Freunde beim Stand der Hochschule am Katholikentag in Münster.


In der Stille liegt die Kraft (13.05.2018)

Stille ist in unserer Zeit ein wertvolles Luxusgut geworden, das immer mehr Menschen suchen. Bei uns im Stift Heiligenkreuz und in vielen anderen Klöstern kann man Ruhe und Stille finden und erleben. Das tut gut und öffnet die Seele für Gott. Ein Kloster ist ein Ort der...

Stille ist in unserer Zeit ein wertvolles Luxusgut geworden, das immer mehr Menschen suchen. Bei uns im Stift Heiligenkreuz und in vielen anderen Klöstern kann man Ruhe und Stille finden und erleben. Das tut gut und öffnet die Seele für Gott. Ein Kloster ist ein Ort der Stille und des Hörens in einer lauten und hektischen Welt. Wir Mönche halten jeden Tag nach der Kompet bis zum nächsten Tag das nächtliche Stillschweigen und auch in unseren Regularräumen und auf den Gängen bemühen wir uns darum die heilige Stille und klösterliche Atmosphäre und zu wahren. Foto: Stille führt zum Gebet und zu Gott.


Pater Alkuin am ‘International Congress on Medieval studies’ (12.05.2018)

Pater Alkuin Schachenmayr ist unser Stiftsarchivar, Herausgeber der Forschungszeitschrift 'Analecta Cisterciensia', Vorstand des Europainstituts für Cistercienserforschung an der Hochschule Heiligenkreuz und Professor für Kirchengeschichte. Derzeit nimmt er am 'International...

Pater Alkuin Schachenmayr ist unser Stiftsarchivar, Herausgeber der Forschungszeitschrift 'Analecta Cisterciensia', Vorstand des Europainstituts für Cistercienserforschung an der Hochschule Heiligenkreuz und Professor für Kirchengeschichte. Derzeit nimmt er am 'International Congress on Medieval Studies' in Kalamazoo im US-Bundesstaat Michigan teil. Diese jährliche Mediävistentagung ist die weltweit größte Versammlung von Wissenschaftlern aus Ordensgeschichte, Kirchengeschichte, Kunstgeschichte, Musikologie und Philologie. Heuer sind ca. 3.400 Teilnehmer aus aller Welt auf dem amerikanischen Universitätscampus versammelt. Foto: Pater Alkuin mit Hans Christoffersen, dem Verlagsleiter von Cistercian Publications und Liturgical Press, den zwei bedeutendsten Verlagen mit einem monastisch-wissenschaftlichen Profil auf dem englischsprachigen Markt.


Kann man das Kloster mit dem Rollstuhl besichtigen? (12.05.2018)

Als man im 12. Jahrhundert mit dem Bau unserer Klosteranlage begonnen hat, hat man noch nicht an 'Barrierefreiheit' im modernen Sinn gedacht. Trotzdem ist unsere Abteikirche und der mittelalterliche Kreuzgang dank Auffahrrampen relativ gut zugänglich. Wir haben aber vor,...

Als man im 12. Jahrhundert mit dem Bau unserer Klosteranlage begonnen hat, hat man noch nicht an 'Barrierefreiheit' im modernen Sinn gedacht. Trotzdem ist unsere Abteikirche und der mittelalterliche Kreuzgang dank Auffahrrampen relativ gut zugänglich. Wir haben aber vor, hier in Zukunft noch Weiteres umzusetzen, damit auch Menschen mit Beeinträchtigung leicht überall hinkommen können und sich bei uns wohl fühlen. Foto: eine Touristengruppe aus Japan mit Herrn Takahiro Sato (ganz links), der eine Reiseagentur für Menschen mit Behinderung gegründet hat.


Dekanatsfirmung im Stift Heiligenkreuz (11.05.2018)

Am Donnerstag zu Christi Himmelfahrt hat Abt Maximilian etwa 30 jungen und auch einigen schon älteren Christen das Sakrament der Firmung gespendet. Die getauften Menschen werden dabei mit Chrisam gesalbt und dazu sagt der Firmspender "Sei besiegelt mit der Gabe Gottes,...

Am Donnerstag zu Christi Himmelfahrt hat Abt Maximilian etwa 30 jungen und auch einigen schon älteren Christen das Sakrament der Firmung gespendet. Die getauften Menschen werden dabei mit Chrisam gesalbt und dazu sagt der Firmspender "Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, dem Heiligen Geist!" Durch die Firmung werden die Menschen enger mit Christus und der Kirche verbunden, mit der Gabe des Heiligen Geistes ausgestattet und das was in der Taufe begonnen wurde, wird bestärkt, besiegelt und vervollständigt. Die Gefirmten sind berufen in der Kraft des Heiligen Geistes Zeugnis für Jesus Christus zu geben und ihren Beitrag am Aufbau des Reiches Gottes zu leisten. Hier einige Bilder von gestern und auch die Predigt gibts zum Nachhören. Foto: Die Firmung stärkt die getauften Christen.


Gedenkfeier für Kaiserin Zita von Österreich (10.05.2018)

Am Mittwoch fand bei uns eine Gedenkfeier für Kaiserin Zita von Österreich und 'Schutzengel der Armen' statt zu der Abt Maximilian gemeinsam mit der 'Österreichischen Assoziation für die Seligsprechung von Kaiserin Zita' eingeladen haben. Im Pontifikalamt hiel Pater...

Am Mittwoch fand bei uns eine Gedenkfeier für Kaiserin Zita von Österreich und 'Schutzengel der Armen' statt zu der Abt Maximilian gemeinsam mit der 'Österreichischen Assoziation für die Seligsprechung von Kaiserin Zita' eingeladen haben. Im Pontifikalamt hiel Pater Paul Habsburg die Predigt, danach gab es einen Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Lothar Höbelt und eine Podiumsdiskussion mit Pater Paul Habsburg, Severin Meister und Abg. z. NR. Gudrun Kugler. Hier einige Eindrücke. Foto: Podiumsdiskussion über Kaiserin Zita.


Bitttage vor Christi Himmelfahrt (09.05.2018)

Die drei Tage vor Christi Himmelfahrt werden als 'Bitttage' begangen. Jesus hat uns aufgefortdert unsere Bitten im Gebet vor ihn zu tragen: "Bittet und es wird euch gegeben; sucht und ihr werdet finden; klopft an und es wird euch geöffnet!" (Mt 7,7) Voll Vertrauen tragen...

Die drei Tage vor Christi Himmelfahrt werden als 'Bitttage' begangen. Jesus hat uns aufgefortdert unsere Bitten im Gebet vor ihn zu tragen: "Bittet und es wird euch gegeben; sucht und ihr werdet finden; klopft an und es wird euch geöffnet!" (Mt 7,7) Voll Vertrauen tragen wir daher in diesen Tagen unsere persönlichen Bitten, die Anliegen des Klosters, der Kirche und der Welt im Gebet vor Gott und bitten auch alle Heiligen um ihre Fürsprache für uns und die Menschen unserer Zeit. Foto: Bittprozession mit Allerheiligenlitanei im Kreuzgang.


1 2 3 4 5 43

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung.

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

NOV
30
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

30.Nov.2020 (Mo)

DEZ
01
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

01.Dez.2020 (Di)

DEZ
04
 20:15

Jugendvigil mit Bruder Paulus Maria Tautz

04.Dez.2020 (Fr)

DEZ
05
 20:15

Matutina Mariana

05.Dez.2020 (Sa)

DEZ
07
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Dez.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft