Archiv 2008

Aktuelles:


Lobpreis der Mönche in der City von Wien: Ansturm bei “Langer Nacht der Kirchen” (31.05.08).

Wie schon in den letzten fünf Jahren haben sich auch wir Zisterzienser von Heiligenkreuz an der "Langen Nacht der Kirchen" beteiligt, indem wir unsere Abendgebet in unserer Bernardikapelle im Heiligenkreuzerhof gesungen haben. Eine kleine Gruppe war mit unserem Kantor P....
Wie schon in den letzten fünf Jahren haben sich auch wir Zisterzienser von Heiligenkreuz an der "Langen Nacht der Kirchen" beteiligt, indem wir unsere Abendgebet in unserer Bernardikapelle im Heiligenkreuzerhof gesungen haben. Eine kleine Gruppe war mit unserem Kantor P. Simeon nach Wien gekommen; freilich fühlten wir uns in der winzigen hochbarocken Kapelle wie Fische ausserhalb des Wassers. Denn wir sind die hohen mittelalterlichen Räume unserer Abteikirche gewohnt. Aber der Ansturm war enorm, war doch zuvor in den Medien verkündet worden, dass die CD "Chant - Music for Paradise" bereits Goldstatus in Österreich erreicht hat, nur 2 Wochen nach dem Start... Pater Karl, Frater Samuel und ab Mitternacht dann Abt Gregor hielten kurze und oft humorvolle Führungen und luden auch kräftig zum Besuch von Heiligenkreuz ein, weil man dort doch authentischer Zisterzienser in ihrem Beten erleben kann als in der kleinen Kapelle, die wegen des Andranges zudem permanent überfüllt war. Foto: Schola singt das Abendgebet, die Vesper, in ungewohnter Umgebung. PS: Auf Gloria.TV gibt es einen schönen Film des ORF.

“Und was werden Sie mit dem Geld von der CD machen?” (30.05.08)

Diese Frage hören wir derzeit oft (manchmal auch mit einem etwas neidischen Unterton). Also wir brauchen das Geld durchaus für die Priesterausbildung an unserer Hochschule, besonders um Priesterstudenten aus der Dritten Welt das Studium bei uns zu ermöglichen. Derzeit...
Diese Frage hören wir derzeit oft (manchmal auch mit einem etwas neidischen Unterton). Also wir brauchen das Geld durchaus für die Priesterausbildung an unserer Hochschule, besonders um Priesterstudenten aus der Dritten Welt das Studium bei uns zu ermöglichen. Derzeit sind schon 16 Studenten aus Afrika, Asien, Vietnam und osteuropäischen Ländern auf Kosten des Stiftes hier. Das Foto zeigt einige Mitbrüder aus Vietnam, einen Seminaristen aus Nigeria und in der Mitte einen ungarischen Studenten, die alle als Stipendiaten des Stiftes an der Hochschule studieren. Besonders für Vietnam ist unsere Hochschule wichtig, weil das kommunistische Regime die Weihen blockiert, obwohl die Klöster in Vietnam aus allen Nähten platzen. Also die Antwort ist klar: Wir werden etwas Gutes für Gott tun, wenn die Chant-Music for Paradise auch ein ökonomischer Erfolg werden sollte. Foto: Einige Studenten unserer Hochschule, die meisten aus Vietnam, beim Hochschulausflug in Mönchhof.

Hochschulausflug nach Ungarn und in den Seewinkel (29.05.08)

Am Donnerstag, 29. Mai, fand der jährliche Hochschulausflug statt: gesegnet durch schöne Gottesdienste, gesegnet durch frohe Gemeinschaft, gesegnet durch schönes Wetter. Besonder schön war, dass uns --> Erzbischof Flavien Joseph Melki aus dem Libanon begleitete und die...
Am Donnerstag, 29. Mai, fand der jährliche Hochschulausflug statt: gesegnet durch schöne Gottesdienste, gesegnet durch frohe Gemeinschaft, gesegnet durch schönes Wetter. Besonder schön war, dass uns --> Erzbischof Flavien Joseph Melki aus dem Libanon begleitete und die Heilige Messe in der Prämonstratenserabei Csorna zelebrierte. Abt Gregor hielt die Predigt. Nach der Festmesse gab es ein exzellentes Mittagessen in Ungarn, danach eine Schiffsfahrt auf dem Neusiedlersee in das Naturschutzgebiet. Die Vesper feierten wir in der Mönchhofer Barockkirche und wurden vom dortigen Pfarrer P. Marian im kühlen Keller opulent bewirtet. Auf der Rückfahrt beteten wir den Rosenkranz in verschiedenen Sprachen. Foto: Im Pfarrkeller in Mönchhof gab es noch eine muskalische Darbietung einiger Mitbrüder, wobei sich der nigarianische Seminarist Neidu wieder als begnadeter Sänger erwies...

Erzbischof Joseph Flavien Melki aus Beirut an der Hochschule (28.05.08)

 - Titularerzbischof Joseph Flavien Melki aus Beirut hielt im Rahmen der Vortragsreieh "Fünf vor Elf" einen hochinteressanten Vortrag über die Geschichte der antiochenischen syrischen Kirche und die Situation im Libanon. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Hörsaal...
 - Titularerzbischof Joseph Flavien Melki aus Beirut hielt im Rahmen der Vortragsreieh "Fünf vor Elf" einen hochinteressanten Vortrag über die Geschichte der antiochenischen syrischen Kirche und die Situation im Libanon. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Hörsaal der Hochschule schilderte er die Ursprünge und Geschichte der antiochenischen Kirche, die sich auf den heiligen Petrus, auf Ignatius und Ephrem den Syrer beruft. Sie ist Teil der einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche unter dem Papst. Der Erzbischof schilderte vor allem die Folgen der Islamisierung ab dem 7. Jahrhundert und schließlich kam er auch auf die gegenwärtige politische Situation im Libanon zu sprechen, der ja 15 Jahre lang durch Bürgerkrieg erschüttert worden war. Hier das --> Programm für das Sommersemester 2008 ist sehr bunt. Der letzte Vortrag in der öffentlichen Vortragsreihe "Fünf vor Elf" ist am Samstag, 14. Juni, 10 Uhr, über den ungarischen Märtyrerpriester Janos Brenner

“Sinn und Glück im Glauben” – ein Buch als Antidepressivum (26.05.08)

Die hervorragende Homepage für --> Religionspädagogik der Kirche Deutschlands macht erfreuliche Werbung für ein Buch, das Prof. P. Karl Wallner vor einiger Zeit veröffentlicht hat, um einige Grundpfeiler der katholischen Spiritualität aufzuzeigen: Beichte, Kommunion,...
Die hervorragende Homepage für --> Religionspädagogik der Kirche Deutschlands macht erfreuliche Werbung für ein Buch, das Prof. P. Karl Wallner vor einiger Zeit veröffentlicht hat, um einige Grundpfeiler der katholischen Spiritualität aufzuzeigen: Beichte, Kommunion, Ganzhingabe, Rosenkranz, der Unterschied zur östlichen Religiosität, Familie als Sakrament usw. Das Buch ist lesbar geschrieben und in dem --> guten Verlag "Media Maria" erschienen, den eine Studentin von P. Karl gegründet hat. Es ist auch über den Heiligenkreuzer --> Online Klostershop zu erhalten. Den Autor freut besonders, dass es auf einer so prominenten und hervorragenden Homepage der Kirche in Deutschland beworben wird. Foto: Jugendliche mit P. Karl Buch "Sinn und Glück im Glauben" im Frühjahr 2008. Das Buch ist aber auch Erwachsenen zu empfehlen.

Die Stiftspfarre Heiligenkreuz hat eine neue Homepage! (25.05.08)

Jetzt ist die Adresse ganz fix: Unter www.stiftspfarre-heiligenkreuz.at führt die Pfarre Heiligenkreuz, also die Pfarre direkt beim Stift, die "Stiftspfarre", eine eigene Homepage. Wir danken Herrn Michael Riccabona, Kandidat für das Diakonat in der Pfarre und Medienverantwortlicher,...
Jetzt ist die Adresse ganz fix: Unter www.stiftspfarre-heiligenkreuz.at führt die Pfarre Heiligenkreuz, also die Pfarre direkt beim Stift, die "Stiftspfarre", eine eigene Homepage. Wir danken Herrn Michael Riccabona, Kandidat für das Diakonat in der Pfarre und Medienverantwortlicher, dass er das eingeleitet und so schnell durchgezogen hat. Die Pfarre ist viel zu lebendig, als dass sie nur ein Segment der großen Stiftshomepage sein soll. Natürlich ist es so, dass das Kloster mit seinen vielen Mönchen, dem Tourismus- und Gästebetrieb, der Ökonomie und Gastronomie bergend neben der Pfarre ist. Zugleich aber verdeckt die Lebendigkeit des Stiftes vieles von der Lebendigkeit der Pfarre, die von P. Bernhard als Pfarrer mit viel Eifer geleitet wird. Noch dazu hören ja Grub und Siegenfeld als Rektorate dazu! In Zukunft wird es von der Stiftshomepage einen direkten Link geben zur Pfarrhomepage. - Foto: Das neue Logo der Stiftspfarre wird in Zukunft direkt die Stiftshompage mit der Homepage der Stiftspfarre verbinden.

Dank an die Feuerwehr! (25.05.08)

Im Jahr 2002 fand eine große Feuerwehrübung im Stift statt, an der die größten Feuerwehren Niederösterreichs teilnahmen. Das Ergebnis war vernichtend und die entsprechenden Vorschriften streng: Sofort wurden überall in den riesigen Dachstühlen Feuermauern aufgestellt;...
Im Jahr 2002 fand eine große Feuerwehrübung im Stift statt, an der die größten Feuerwehren Niederösterreichs teilnahmen. Das Ergebnis war vernichtend und die entsprechenden Vorschriften streng: Sofort wurden überall in den riesigen Dachstühlen Feuermauern aufgestellt; vor allem aber musste das Wasserproblem gelöst werden, denn nach dem "Wasser Marsch" gab es damals nur für 3 Minuten Wasser... Anstelle den Sattelbach aufzustauen, entschied sich der Herr Abt Gott sei Dank dafür, im Klausurgarten einen Löschteich anlegen zu lassen, das war erst 2007. Am 6. Juni 2008 wird nun wieder eine Feuerwehrübung der Feuerwehr Heiligenkreuz stattfinden, diesmal beim neuen Löschteich. Der hat sich inzwischen zu einem Frosch- und Schlangenparadies entwickelt. Der nächtliche Froschlärm erreicht oft einen nicht-klösterlichen Lärmpegel, aber Natur ist eben Natur. Eine andere Form von "Music for Paradise"... Foto: Die Frösche sind, wie man sieht, wertvolle Laubfrösche...

Große Teilnahme bei der feierlichen Fronleichnamsprozession (24.05.08).

Das heurige Fronleichnamsfest war (wieder einmal!) durch sehr günstiges Wetter gekennzeichnet, und vor allem durch eine Rekordteilnahme von Gläubigen. Alle waren Sie gekommen: der Herr Bürgermeister und die Vertreter der Gemeinde, die Freiwillige Feuerwehr, die Studenten...
Das heurige Fronleichnamsfest war (wieder einmal!) durch sehr günstiges Wetter gekennzeichnet, und vor allem durch eine Rekordteilnahme von Gläubigen. Alle waren Sie gekommen: der Herr Bürgermeister und die Vertreter der Gemeinde, die Freiwillige Feuerwehr, die Studenten des Leopoldinum, Mitbrüder und Mitschwestern aus anderen Ordensgemeinschaften, Kinder und Jugendliche, Pfarrangehörige und Freunde unserer Gottesdienste. Es war prachtvoll und es war auch andächtig! Auch Generalprokurator P. Meinrad Toman aus Rom feierte mit uns. Die Heiligenkreuzer Blasmusik spielte unter Leitung von Gerhard Klein die herrlichen Fronleichnamslieder zu der eindrucksvollen Prozession. Und danach gab es noch ein Aufspielen im Klostergasthof, das viele genossen haben. Vor allem aber: Jesus, der sich in der Hostie so klein und demütig macht, hat unser Dorf und unser Stift, unsere Familien und Angehörigen gesegnet. Möge die Wirkung sich in vielen Herzen zeigen! Foto: Dritter Altar bei der Intentionskapelle zu Füßen des Kreuzweges.

Der mittelalterliche Kreuzgang ist das Herz des Klosters (19.05.08)!

Mit der warmen Jahreszeit beginnt wieder die Zeit, wo das Kloster von Touristengruppen verstärkt besucht wird. Im Jahr sind es durchschnittlich 150.000 bis 170.000. Für uns ist das durchaus wichtig, denn wir leben von den Einnahmen aus den Führungen und wir brauchen die...
Mit der warmen Jahreszeit beginnt wieder die Zeit, wo das Kloster von Touristengruppen verstärkt besucht wird. Im Jahr sind es durchschnittlich 150.000 bis 170.000. Für uns ist das durchaus wichtig, denn wir leben von den Einnahmen aus den Führungen und wir brauchen die Einnahmen, um das riesige alte Kloster zu erhalten, zu restaurieren und für die Zukunft zu erhalten. Stift Heiligenkreuz ist eine der schönsten mittelalterlichen Klosteranlagen der Welt, in einer Führung sieht man den mittelalterlichen Kreuzgang, die Grablege der Babenberger, das Brunnenhaus usw. usw. Unsere Führer sind gut geschult, in besonderen Fällen halten die jungen Mönche die Führung selbst, vor allem bei Jugendgruppen. Informationen gibt es --> hier in Hülle und Füllle... Foto: Frater Justinus und Frater Johannes Paul vor der Magnolie im Kreuzganggarten.

Herzliche Einladung: Donnerstag, 15. Mai, 20 Uhr: Konzert der Mädchenkantorei an der Domkirche Sankt Eberhard, Stuttgart (16.05.08)

Auf einer Konzerttournee durch Österreich machte die bekannte Mädchenkantorei Stuttgart bei uns Station. Unter Leitung von Domkapellmeister Martin Dücker (Orgel) und Domkantor Christian Schmid sang dieser --> außergewöhnliche Mädchenchor um 20 Uhr in der Abteikirche...
Auf einer Konzerttournee durch Österreich machte die bekannte Mädchenkantorei Stuttgart bei uns Station. Unter Leitung von Domkapellmeister Martin Dücker (Orgel) und Domkantor Christian Schmid sang dieser --> außergewöhnliche Mädchenchor um 20 Uhr in der Abteikirche . In der Mädchenkantorei singen in vier Altersgruppen von fünf bis achtzehn Jahren rund 100 Mädchen. Hauptaufgabe des Chores ist das liturgische Singen in der Domkirche St. Eberhard. Hinzu kommen zahlreiche Konzerte und Chorfahrten. 2008 führen die Konzertreisen nach Metz (Dom), Heiligenkreuz (Abteikirche), Wien (Dom), Graz (Dom) und Paris (Notre Dame). Das Repertoire reicht von Taizé – Gesängen, dem gregorianischen Choral bis zu anspruchvollen Motetten und Messen des 17. bis 20. Jahrhunderts. Die 42 Mädchen sangen ein sehr klassisches und erhebendes Programm! Foto: Die Mädchen vor Konzertbeginn vor der Abteikirche.

1 2 3 22

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
20

Jugendwallfahrt nach Medjugorje

bis 26. Juli 2020 – Alle Infos hier.

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
21
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

21.Juli.2020 (Di)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft