P. Cornelius Steffek am 05.02.2008 kurz vor dem 100. Geburtstag gestorben. (05.02.08)

Am Vormittag des 5. Februar ist P. Cornelius Steffek im Kreise von uns Mitbrüdern gestorben . P. Cornelius war der älteste Zisterzienser der Welt,  der Senior des Ordens, der dienstälteste Priester der Erzdiözse Wien; er wäre am 19. Mai 100 Jahre alt geworden. Bis zuletzt nahm er an unserem Gemeinschaftsleben teil. Wir waren bei ihm in seiner Todesstunde und haben die Sterbegebete gebetet. Er ist friedlich heimgegangen. Es handelt sich bei P. Cornelius um eine außergewöhnliche aufrechte Priesterpersönlichkeit. Von den Nazis verhaftet, entging er nur knapp der Hinrichtung. Er war ein Vorbild kindlicher eucharistischer und marianischer Frömmigkeit. Am Sonntag, 10. Februar, ist um 11 Uhr die Aufbahrung in der Totenkapelle im Kreuzgang. Das Begräbnis findet am Montag, 11. Februar (dem 150. Jahrestag der Erscheinung von Lourdes) um 15 Uhr in der Abteikirche statt. Ruhe in Frieden. – P. Prior Christian hat einen wunderbaren Nachruf auf der Parte verfasst, die Parte kann man –> hier lesen und sogar downloaden.