Archiv 2013

Aktuelles:


Auch die Homepage macht ein kleines bisschen Sommerpause (30.07.13.)

Auf der Homepage gibt es oft Neuigkeiten aus dem Klosterleben, von den Veranstaltungen. Derzeit ist aber Sommer und Ferienzeit und auch die Homepage möchte ein wenig Pause machen, bzw. der Webmaster. Daher wird sie in den nächsten Tagen bis zu den großen Festlichkeiten...
Auf der Homepage gibt es oft Neuigkeiten aus dem Klosterleben, von den Veranstaltungen. Derzeit ist aber Sommer und Ferienzeit und auch die Homepage möchte ein wenig Pause machen, bzw. der Webmaster. Daher wird sie in den nächsten Tagen bis zu den großen Festlichkeiten ab Maria Himmelfahrt (3 Feierliche Professen, 1 Professübertragung, 5 Zeitliche Professen, 4 Einkleidungen) nur spärlich upgedatet werden. Die Facebook-Seiten des Stiftes und der Hochschule werden da aktiver sein... Wer etwas braucht, der findet hier die Adressen mit den kompetenten Stellen im Kloster. Foto: Der Schatten der Dreifaltigkeitssäule wird von der abendlichen Sonne auf die romanische Fassade der Abteikirche geworden. Gute Ferien!

Vergelts Gott für alle Hilfe beim Hochschulausbau (29.07.13.)

Immer wieder werden wir von der Spendenfreudigkeit überrascht, und überwältigt. Heute hat Dipl.-Ing. Hubert Lobinger dem Herrn Abt einen Scheck von 3.000 Euro übergeben. Anlass: Sein 50. Geburtstag; er hatte die Idee, seine Freunde zu bitten von Geschenken abzusehen...
Immer wieder werden wir von der Spendenfreudigkeit überrascht, und überwältigt. Heute hat Dipl.-Ing. Hubert Lobinger dem Herrn Abt einen Scheck von 3.000 Euro übergeben. Anlass: Sein 50. Geburtstag; er hatte die Idee, seine Freunde zu bitten von Geschenken abzusehen und stattdessen für unsere Hochschule und die Priesterstudenten zu spenden. Er war selbst überrascht, dass so viel gespendet wurde, auch von Menschen, die dem Glauben nicht so nahe sind... Unsere Hochschule wird durch die Liebe des Volkes Gottes erbaut, wir sind dafür sehr dankbar, Vergelts Gott! Foto: Abt Maximilian und Pater Subprior Bernhard bei der Scheckübergabe durch DI Lobinger.

Kloster-auf-Zeit für junge Männer (24.07.13.)

Bei uns gibt es für junge Männer, die das Kloster einmal kennenlernen wollen und vielleicht sogar auf der Suche nach ihrem Weg mit Gott sind, die Möglichkeit, eine Zeitlang mit uns mitzuleben. Es kostet nichts, da wir ja um Mithilfe im Kloster bitten. Im Sommer sind eigentlich...
Bei uns gibt es für junge Männer, die das Kloster einmal kennenlernen wollen und vielleicht sogar auf der Suche nach ihrem Weg mit Gott sind, die Möglichkeit, eine Zeitlang mit uns mitzuleben. Es kostet nichts, da wir ja um Mithilfe im Kloster bitten. Im Sommer sind eigentlich durchgehend junge Leute da, die sich dafür interessieren, derzeit sind es 5 aus allen Teilen Österreichs und Deutschlands... Wir freuen uns darüber und heißen alle herzlich willkommen. Man muss sich dazu bei Pater Prior persönlich anmelden, wir freuen uns über junge Leute, die sich für das klösterliche Leben interessieren. Es ist eine einmalige Erfahrung. Auf Englisch heißt Kloster-auf-Zeit übrigens "The Monastic Experience"... Foto: Abendliche Rekreation der Mönche gemeinsam mit unseren Kloster-auf-Zeit Gästen.

Weltjugendtag mit Papst Franziskus in Brasilien (24.07.13.)

In diesen Tagen richtet sich unser Gebet nach Brasilien, wo ca. 2 Millionen Jugendliche sich mit Papst Franziskus treffen werden, um auf Christus zu schauen, miteinander zu beten und den Glauben zu teilen. Von uns Mönchen ist zwar bei diesem Weltjugendtag niemand dabei,...
In diesen Tagen richtet sich unser Gebet nach Brasilien, wo ca. 2 Millionen Jugendliche sich mit Papst Franziskus treffen werden, um auf Christus zu schauen, miteinander zu beten und den Glauben zu teilen. Von uns Mönchen ist zwar bei diesem Weltjugendtag niemand dabei, weil es zu weit ist, aber umso mehr sind wir innerlich verbunden mit den jungen Leuten aus Österreich, die dort sind. Es sind ja viele darunter, die regelmäßig zur Jugendvigil kommen. Auf www.weltjugendtag.at kann man auch virtuell bei den Ereignissen in Brasilien dabei sein. Foto: Wir wünschen allen jungen Pilgern gnadenreiche Tage. Der katholische Glaube macht weit und schön und jung.

Lindes Sommerwetter lockt hunderte Besucher zum Heiligenkreuzer Glockenspielfest (21.07.13.)

Heuer war alles gratis! Wir haben uns einfach gefreut, dass so viel zu den beiden Konzertveranstaltungen auf unserem Glockenspiel gekommen waren: sowohl zum "Sommerabendkonzert" am Samstag als auch zum "Promenadenkonzert" am Sonntag-Nachmittag.Hunderte haben auch die Gelegenheit...
Heuer war alles gratis! Wir haben uns einfach gefreut, dass so viel zu den beiden Konzertveranstaltungen auf unserem Glockenspiel gekommen waren: sowohl zum "Sommerabendkonzert" am Samstag als auch zum "Promenadenkonzert" am Sonntag-Nachmittag.Hunderte haben auch die Gelegenheit genützt, sich das Glockenspiel auf dem Hornturm anzuschauen. Wilhelm Ritter, Diplomglockenspieler aus Deutschland, hat die Zuhörer begeistert; es spielten aber auch schon Frater Matthias Schäferhoff und Pater Prior Simeon Wester. Foto: Insgesamt eine runde Sache, die vielen Freude gemacht hat.

“Versäumen Sie nicht, eine Führung mitzumachen” (21.07.13.)

So steht es auf den neu beleuchteten Tafeln bei der Klosterpforte in verschiedenen Sprachen zu lesen, auch auf Russisch. Das Stift Heiligenkreuz wird ja jährlich von hunderttausenden Menschen besucht. Aber viele meinen, dass sie schon alles gesehen haben, wenn sie den Stiftshof...
So steht es auf den neu beleuchteten Tafeln bei der Klosterpforte in verschiedenen Sprachen zu lesen, auch auf Russisch. Das Stift Heiligenkreuz wird ja jährlich von hunderttausenden Menschen besucht. Aber viele meinen, dass sie schon alles gesehen haben, wenn sie den Stiftshof mit den herrlichen Platanen und der prachtvollen Mariensäule angeschaut, und den Mönchen beim Chorgebet zugehört haben. Weit gefehlt! Die eigentliche Sensation ist die innere Klosteranlage: Kreuzgang, Brunnenhaus, Totenkapelle, Fraterie, Abteikirche... All das kann man mit einer Führung besichtigen. Foto: Die Leuchttafeln im Eingangsbereich der Klosterpforte erinnern daran, dass es täglich Führungen um 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr gibt.

Training für Leib und Seele (18.07.13.)

Das Angebot einer "Geistlichen Sportwoche" im Kloster ist sicher originell, - umso lieber wird es von jungen Männern angenommen. Derzeit sind 19 Burschen beim Training mit Pater Karl, es gibt ein intensives Sportprogramm, das von Kraftsport bis Fußball bis Schwimmen und...
Das Angebot einer "Geistlichen Sportwoche" im Kloster ist sicher originell, - umso lieber wird es von jungen Männern angenommen. Derzeit sind 19 Burschen beim Training mit Pater Karl, es gibt ein intensives Sportprogramm, das von Kraftsport bis Fußball bis Schwimmen und Biken reicht. Was nützt es, den Leib zu trainieren, der vergeht, wenn die Seele verkümmert, die unvergänglich ist? Daher gibt es auch ein intensives geistliches Programm: Tägliche Heilige Messe, Lobpreis, täglicher Rosenkranz und geistliche Impulse. Die jungen Männer sind auch von der Atmosphäre des Klosters begeistert - und vom guten Essen. Foto: Geistliche Sportwoche im Juli 2013.

Erkenntnis von Personsein (18.07.2013)

Überlegungen zum Mysterium der "Person" Autor: Raphael E. BextenPaperbackFormat 16,4 x 24,0250 SeitenBe&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013ISBN: 978-3-902694-45-4 Bei der Frage nach der Erkenntnis von Personsein habe ich versucht, das eigentlich Selbstverständliche philosophisch...

Überlegungen zum Mysterium der "Person"

Autor: Raphael E. Bexten
Paperback
Format 16,4 x 24,0
250 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-45-4



Bei der Frage nach der Erkenntnis von Personsein habe ich versucht, das eigentlich Selbstverständliche philosophisch zu „ergründen“. Dabei geht es um eine entscheidende Frage unseres Menschseins. Wenn es im Hohenlied Salomos heißt „Mein Geliebter ist mein, und ich bin sein“ (Hld 2,16), so drückt damit die Liebende ihre Liebe zum Geliebten aus. Diesen „Urausdruck“ der Liebe zwischen Mann und Frau bringt auch der anonym gebliebene Dichter im bekannten ersten überlieferten deutschen Liebesgedicht zum Ausdruck: „Dû bist mîn, ich bin dîn. / des solt dû gewis sîn. / dû bist beslozzen/ in mînem herzen, / verlorn ist das sluzzelîn: / dû muost ouch immêr darinne sîn.“

Wie könnte aber ein Mensch einen anderen lieben, wie könnten sich Mann und Frau in der ehelichen Liebe einander ganz schenken, wenn der Liebende sich nicht ganz sicher sein dürfte, dass der Geliebte bzw. die Geliebte auch wirklich ein „Jemand“, eine menschliche Person ist, die geliebt werden kann und nicht ein „Etwas“, das vorgibt ein Jemand zu sein, aber in Wirklichkeit nicht mehr als ein Stück bloße Materie ist?

Raphael E. Bexten

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at

Salesianer Don Boscos schenken der Hochschule Heiligenkreuz ihre Fachbibliothek (15.07.13.)

Uns fällt dazu nur das Wort "Wunder" ein! Die Salesianer Don Boscos schenken uns den Großteil (265.000 Bände) ihrer theologischen Fachbibliothek von der Hochschule Benediktbeuern in Bayern. Die Pressemitteilung der Salesianer dazu gibt es hier, es ist für unsere beiden...
Uns fällt dazu nur das Wort "Wunder" ein! Die Salesianer Don Boscos schenken uns den Großteil (265.000 Bände) ihrer theologischen Fachbibliothek von der Hochschule Benediktbeuern in Bayern. Die Pressemitteilung der Salesianer dazu gibt es hier, es ist für unsere beiden Orden eine sehr große Sache. Für unsere wachsende Hochschule ist es ein Geschenk des Himmels, das wir eben nur als "Wunder" einordnen können: Denn unsere Stiftsbibliothek ist mit 120.000 Bänden klein und für einen modernen Hochschulbetrieb unzureichend gewesen. Das Angebot erreichte uns vor einem dreiviertel Jahr, als wir bereits mit dem Ausbau des Hochschulgebäudes begonnen hatten. Am 15. Juli haben der Herr Abt Maximilian und Provinzial P. Grünner die Schenkungsvereinbarung unterzeichnet. Die Bibliothek der Salesianer ist 1A, top gewartet, mit bester und aktuellster Literatur. Die fachgerechte Zusammenführung der Bibliotheksbestände, die beide auch digital registriert sind, stellt uns freilich auch vor finanzielle Herausforderungen, aber mit Gottes Hilfe werden wir auch das bewältigen können. Wir danken den Salesianern von ganzem Herzen für diese innerkirchliche Solidarität und Großherzigkeit! Wir werden an unserer Hochschule das Beste daraus machen und die Fachliteratur, die ja angeschafft wurden, um theologische Ausbildung für die Zukunft des Glaubens zu betreiben, in genau diesem Sinne verwenden. Foto: Wochenlang schon laufen intensivste Vorbereitungen für die Schenkung und für den Transfer; große Verantwortung liegt beim Bibliothekar von Benediktbeuern Dr. Philipp Gahn und unserem Stiftsbibliothekar Prof. P. DDr. Alkuin Schachenmayr.

Ruhen im Geist (11.07.2013)

Autor: Wolfgang Gottfried BuchmüllerPaperbackFormat 16,9 x 11,788 SeitenDANIELIS-Verlag 2013ISBN: 978-3-936004-09-0 Wie sind ekstatische Harmonie und vor allem das Ruhen im Geist einzuordnen? Dieser Frage geht der Autor im Stift Heiligenkreuz nach und vergleicht heutige...

Autor: Wolfgang Gottfried Buchmüller
Paperback
Format 16,9 x 11,7
88 Seiten
DANIELIS-Verlag 2013
ISBN: 978-3-936004-09-0

Wie sind ekstatische Harmonie und vor allem das Ruhen im Geist einzuordnen? Dieser Frage geht der Autor im Stift Heiligenkreuz nach und vergleicht heutige Phänomene mit der Überlieferung. Kirchenlehrer und Mystiker (Augustinus, Bernhard von Clairvaux) kommen ebenso zu Wort wie der bekannte päpstliche Prediger Raniero Cantalamessa. Sachlich und gut recherchiert!

Der Autor versucht, das Phänomen einzuordnen, indem er Texte verschiedener Heiliger zum Vergleich heranzieht und gleichzeitig auch zeitgenössische Stimmen zu Wort kommen lässt, vor allem jene, die selbst Erfahrungen mit dem "Ruhen im Geist" sammeln konnten.
________________________________________________________________

 

1 2 3 31

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
20

Jugendwallfahrt nach Medjugorje

bis 26. Juli 2020 – Alle Infos hier.

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
21
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

21.Juli.2020 (Di)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft