Archiv 2012

Aktuelles:


Silvester-Jugendtage von 29. Dez. bis 1. Jänner 2013 (30.11.12.)

In einem Monat ist das Jahr 2012 schon wieder Geschichte und wir brechen auf in ein neues Jahr, in das 2013. Jahr nach der Geburt Christi und das 880. Jahr nach der Gründung von Heiligenkreuz. Ab 29. Dezember sind junge Leute wieder eingeladen, den Jahreswechsel bei uns...
In einem Monat ist das Jahr 2012 schon wieder Geschichte und wir brechen auf in ein neues Jahr, in das 2013. Jahr nach der Geburt Christi und das 880. Jahr nach der Gründung von Heiligenkreuz. Ab 29. Dezember sind junge Leute wieder eingeladen, den Jahreswechsel bei uns zu feiern, mit Spiel, Katechesen, Sport, Winterwanderungen, Gebet, Lobpreis usw. Höhepunkt ist dann die Mitfeier von "SILVESTER ALTERNATIV": Am 31. Dez. laden wir jung und alt ab 21 Uhr ein, die letzten 3 Stunden des Jahres betend und singend hinüberzufeiern in das Neue Jahr. - Die Silvester Jugendtage gestaltet Pater Johannes Paul, bitte direkt bei ihm anmelden, Jugendliche ab 15 Jahren: johannespaul@stift-heiligenkreuz.at. - Foto: Pater Johannes Paul und die Mitbrüder freuen sich auf die Jugendtage ab 29. Dezember!

Endlich gibt es ein Frauenkloster in Heiligenkreuz (29.11.12.)

- In Grub, einer Filialgemeinde der Pfarre Heiligenkreuz, gibt es seit dem 27. November ein neues Kloster. Drei junge Schwestern der Gemeinschaft vom Kostbaren Blut haben auf Wunsch von Abt Maximilian dort das ehemalige "Forsthaus" bezogen. Abt Maximilian (mit Mitra) segnete...
- In Grub, einer Filialgemeinde der Pfarre Heiligenkreuz, gibt es seit dem 27. November ein neues Kloster. Drei junge Schwestern der Gemeinschaft vom Kostbaren Blut haben auf Wunsch von Abt Maximilian dort das ehemalige "Forsthaus" bezogen. Abt Maximilian (mit Mitra) segnete gestern im Rahmen einer ersten Heiligen Messe das Kloster, Pfarrer Pater Pio Suchentrunk (im Vordergrund unter den Schwestern sitzend) freute sich. Ebenso Hauptökonom Pater Markus, Prior Pater Simeon und Direktor P. Dr. Anton Lässer, dem zwei der Schwestern im Priesterseminar Leopoldinum helfen werden. Die dritte der Schwestern wirkt seit September als Sekretärin des Herrn Abtes. Foto: Für uns hier sind die Schwestern eine große Bereicherung, auch weil es ja einige Frauen gibt, die an der Hochschule studieren auf der Suche nach ihrer Berufung. Die Schwestern bringen eine glaubensfrohe Hingabe in die Atmosphäre hier ein, wir sind ihnen sehr dankbar, dass sie zu uns gekommen sind!

ORF-Beitrag über das Christkönigsfest, mit Szenen aus unserer Jugendvigil (27.11.12.)

Der ORF hat einen niveauvollen Beitrag über die Bedeutung des Christkönigsfestes gemacht. Hier anzuschauen. Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, am Sonntag vor dem Advent, feiern wir ja Christus als den universalen Herrn des Himmels und der Erde, als den Vollender der...
Der ORF hat einen niveauvollen Beitrag über die Bedeutung des Christkönigsfestes gemacht. Hier anzuschauen. Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, am Sonntag vor dem Advent, feiern wir ja Christus als den universalen Herrn des Himmels und der Erde, als den Vollender der Schöpfung. Früher war das Christkönigsfest das Bekenntnisfest der Jugend. Pater Johannes Paul erklärt in dem Beitrag, was das Königtum Christi auch heute noch bedeutet. Und die Szenen von der Jugendvigil zeigen, dass es auch heute wichtig ist, dass junge Menschen Christus die Ehre geben. So singen wir bei jeder Jugendvigil im Hosann: "Du bist König und Herr! Du regierst mit Macht. Deine Herrlichkeit ist offenbar, hosanna in der Höhe!" Foto: Jugendvigil. - Nächste Jugendvigil ist am 7. Dezember, 20.15 Uhr, höchstwahrscheinlich mit Kardinal Kurt Koch.

Am 15. Dezember ist Advent-Klostermarkt (27.11.12.)

Vielleicht ist es ja noch ein bisschen zu früh, um sich schon auf ein Ereignis zu freuen, das mitten im Advent liegt. Aber wir freuen uns jetzt schon auf den Advent-Klostermarkt am Samstag, 15. Dez., von 9 bis 21 Uhr. Es sind wieder 30 Klöster und Stifte mit ihren Spezialprodukten...
Vielleicht ist es ja noch ein bisschen zu früh, um sich schon auf ein Ereignis zu freuen, das mitten im Advent liegt. Aber wir freuen uns jetzt schon auf den Advent-Klostermarkt am Samstag, 15. Dez., von 9 bis 21 Uhr. Es sind wieder 30 Klöster und Stifte mit ihren Spezialprodukten vertreten. Wir freuen uns aber vor allem auf die gute Stimmung und das nette Zusammensein. Die Hochschule wird auch einen Stand haben, wo man "Bausteine" kaufen kannn... Neben den vielen Spezialitäten und Kunsthandwerksprodukten, neben dem Angebot zu Chorgebet und Besinnlichkeit, ist es uns natürlich ein Anliegen, dass auch unsere neuen Chant CDs "Chant-Stabat Mater" und "Chant-Missa Latina" unter den Christbaum kommen. Foto: Das Plakat für den Advent-Klostermarkt 2012 entstand dank der Geduld der "Models". Das Programm ist hier zu finden.

Interessantes aus unseren Prioraten (27.11.12)

Im Priorat Neukloster (Wiener Neustadt) gibt es eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, nicht nur via Homepage, sondern auch via Facebook. Starke öffentliche Beachtung hat die Übergabe des Nagelkreuzes von Coventry gefunden, die in einer eindrucksvollen ökumenischen Feier...
Im Priorat Neukloster (Wiener Neustadt) gibt es eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, nicht nur via Homepage, sondern auch via Facebook. Starke öffentliche Beachtung hat die Übergabe des Nagelkreuzes von Coventry gefunden, die in einer eindrucksvollen ökumenischen Feier stattgefunden hat. Es handelt sich um ein wichtiges Versöhnungszeichen, das besonders für Wiener Neustadt passt, da die Stadt ja im 2. Weltkrieg Rüstungsbetriebe beherbergte und unter dem Bombenregen der Alliierten fast völlig zerstört wurde. - Auch aus dem Priorat Stiepel (Bochum) gibt es eine schöne Neuigkeit: Pater Elias hat die Stiepeler Homepage neu gestaltet. Das ist ein Impuls auch für uns, denn unsere Homepage hat ja ein völlig veraltetes Layout und soll demnächst ähnlich wie die Homepage der Hochschule umgestaltet werde. Foto: In einer ökumenischen Feier übergibt der anglikanische Canon David Porter von St. Michaels aus Coventry dem Pater Prior Walter Ludwig vom Neukloster das Nagelkreuz von Coventry.

50 Jahre 2. Vatikanisches Konzil: ZDF-Dokumentation “Revolution im Vatikan” (27.11.12.)

Eine interessante ZDF-Dokumentation über das 2. Vatikanische Konzil trägt den Titel "Revolution im Vatikan", man kann sie hier noch in der Mediathek anschauen. Es ist ein bisschen gruselig, weil dort vor allem auf die "Ränder" eingegangen wird, die sich mittlerweile in...
Eine interessante ZDF-Dokumentation über das 2. Vatikanische Konzil trägt den Titel "Revolution im Vatikan", man kann sie hier noch in der Mediathek anschauen. Es ist ein bisschen gruselig, weil dort vor allem auf die "Ränder" eingegangen wird, die sich mittlerweile in oder neben der Kirche gebildet haben, und die ja auch oft ziemlich lautstark und aufsehenserregend sind... Der ZDF hat auch bei uns gefilmt und es gibt schöne Filmszenen mit Abt Maximilian und Pater Johannes Paul (ab 34:48). Das Kompliment des Journalisten freut uns natürlich: „Die Mönche sind völlig gelassen, keine Ideologie, keine verbissene Rechthaberei.  Erinnert mich ein bisschen an die Geschichte mit Johannes XXIII.!“ Wir wollen ja - wie alle anderen Klöster natürlich auch! - ganz auf dem Boden des 2. Vatikanums im Herzen der Kirche sein. - Foto: Plenarsitzung des 2. Vatikanischen Konzils (1962-1965) im Petersdom

Abt Maximilian hielt das Leopoldihochamt in Klosterneuburg (27.11.12.)

Am 15. November war das Fest unseres Landespatrons, des hl. Leopold (+ 1136). Dieser hat drei Klöster gestiftet, die heute allesamt blühen: Klosterneuburg, Heiligenkreuz und Kleinmariazell. Seine Reliquien befinden sich in Klosterneuburg und so findet dort alljährlich...
Am 15. November war das Fest unseres Landespatrons, des hl. Leopold (+ 1136). Dieser hat drei Klöster gestiftet, die heute allesamt blühen: Klosterneuburg, Heiligenkreuz und Kleinmariazell. Seine Reliquien befinden sich in Klosterneuburg und so findet dort alljährlich eine große Festmesse statt, an der auch der Landeshauptmann und die Mitglieder der niederösterreichischen Landesregierung teilnehmen. Abtprimas Bernhard Backovsky hat heuer unseren Herrn Abt eingeladen, das Leopoldifest zu feiern und die Festpredigt zu halten. Danach gab es eine Prozession, in der das Haupt des heiligen Leopold mitgetragen wurde. Foto: Abt Maximilian trug bei der Festmesse Paramente, die Kaiserin Maria Theresia gestiftet hat, - auch ein Zeichen einer jahrhundertelangen Kontinuität des Glaubens in unserem Land.

300 kamen zum Besinnlichen Nachmittag in den Kaisersaal (26.11.12)

Die Situation, dass Leute auf dem Boden sitzen müssen, kennen wir ja von unserer Hochschule. Am Christkönig-Sonntag kamen nun so viele Leute zum "Besinnlichen Nachmittag" mit Pater Bernhard und Pater Karl, dass auch hier der Kaisersaal fast "platzte". Es ist sich dann...
Die Situation, dass Leute auf dem Boden sitzen müssen, kennen wir ja von unserer Hochschule. Am Christkönig-Sonntag kamen nun so viele Leute zum "Besinnlichen Nachmittag" mit Pater Bernhard und Pater Karl, dass auch hier der Kaisersaal fast "platzte". Es ist sich dann doch noch alles ausgegangen, alle konnten zuhören. Es ist ja auch schön, dass sich so viele für den Glauben interessieren. Es war ein guter Start in den Advent. Pater Bernhard sprach über den "Glauben" und hörte dann mit vielen anderen Priestern Beichte. Pater Karl hielt zwei Katechesen über "Christus das Licht, das die Finsternis erhellt" und über "Weihnachten - Gott wendet die Zeit". Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele gekommen sind und hoffen, dass viele Kraft geschöpft haben, um einen guten und besinnlichen Advent zu beginnen. Foto: Kaisersaal beim Besinnlichen Nachmittag am Christkönigs-Sonntag 2012.

Zahl der Studierenden von 208 auf 235 gestiegen (26.11.12.)

Unsere Hochschulsekretärin Frau Waltraud Hohlagschwandtner hatte in den letzten Wochen enorm viel zu tun, denn die Neuinskriptionen waren abzuwickeln. Nach Ablauf der Inskriptionsfrist meldet sie nun es - wieder einmal - einen neuen Rekord: Derzeit sind 235 Studierende...
Unsere Hochschulsekretärin Frau Waltraud Hohlagschwandtner hatte in den letzten Wochen enorm viel zu tun, denn die Neuinskriptionen waren abzuwickeln. Nach Ablauf der Inskriptionsfrist meldet sie nun es - wieder einmal - einen neuen Rekord: Derzeit sind 235 Studierende inskribiert. Im Vorjahr waren es mit 208 erstmals über 200 im Laufe unserer Geschichte. Die nochmals gestiegene Zahl ist insofern beachtlich, als es ja nur eine Studienrichtung ("Fachtheologie") mit einem Abschluss ("Magister theologiae") gibt. Lizenziats- und Doktoratsstudien sind ja bei uns leider noch nicht eingerichtet. Die meisten von den 235 sind Ordensleute und Priesteramtskandidaten, wie es unserem Gründungsauftrag von 1802 entspricht. Wir sehen darin eine große Verantwortung für die Kirche und einen Motivationsschub für das Ausbauprojekt, das unverzichtbar für unsere Zukunft ist... Foto: Die neue Statistik. Eindrücke von der Hochschule bekommt man auch in dem Unterstützungsaufruffilm von Patrick Lenk.

Weihbischof Dominik Schwaderlapp von Köln feiert bei uns das Christ-Königs-Konventamt (25.11.12.)

Für 3 Tage war der Weihbischof der Erzdiözese Köln, Dr. Dominik Schwaderlapp, bei uns. Er hielt für die eifrige Gruppe des "Studienlehrganges Theologie des Leibes" (STL) Vorlesungen. Wir freuten uns, dass in diesen Tagen wieder junge Leute und Familien bei uns waren,...
Für 3 Tage war der Weihbischof der Erzdiözese Köln, Dr. Dominik Schwaderlapp, bei uns. Er hielt für die eifrige Gruppe des "Studienlehrganges Theologie des Leibes" (STL) Vorlesungen. Wir freuten uns, dass in diesen Tagen wieder junge Leute und Familien bei uns waren, die sich um eine theologische Vertiefung über "Ehe" und "Familie" bemühen. Das ist Zukunft für die Kirche. Da der Herr Abt am Christkönigssonntag bei unseren Schwestern in der Abtei Marienkron die neue Klosterpforte einweihte, hat ihn Weihbischof Schwaderlapp bei der Festmesse zu Christkönig vertreten. Wir hörten eine eindrucksvolle Predigt über die Worte Jesu, wonach das Königtum Christi in Wahrheit, Leben und Liebe besteht. Foto: Gruppenfoto mit Weihibschof Schwaderlapp und den Teilnehmern des "STL".

1 2 3 31

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
20

Jugendwallfahrt nach Medjugorje

bis 26. Juli 2020 – Alle Infos hier.

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
21
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

21.Juli.2020 (Di)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft