Archiv 2011

Aktuelles:


Die Benediktion von Abt Maximilian wird am Ostermontag sein (11.02.11).

Noch am Wahltag war Abt Maximilian mit Altabt Gregor bei Kardinal Schönborn. Dieser hat zugesagt, die feierliche Abtsbenediktion gemeinsam mit dem Generalabt des Zisterzienserordens, Dom Mauro Lepori, am Ostermontag um 15 Uhr zu halten. Das ist auch insofern erfreulich,...
Noch am Wahltag war Abt Maximilian mit Altabt Gregor bei Kardinal Schönborn. Dieser hat zugesagt, die feierliche Abtsbenediktion gemeinsam mit dem Generalabt des Zisterzienserordens, Dom Mauro Lepori, am Ostermontag um 15 Uhr zu halten. Das ist auch insofern erfreulich, als der Ostermontag heuer erst der 25. April ist, so haben wir einige Zeit, um das festliche Ereignis würdig vorzubereiten. Und Abt Maximilian hat ja einige anstrengende Wochen vor sich: Er muss von Bochum nach Heiligenkreuz übersiedeln, die Abtsräume beziehen (er hat derzeit nur ein kleines Gästezimmer). Wir bitten deshalb auch die Medien, die Interviews haben wollen, um Geduld. Abt Maximilian wird der Öffentlichkeit noch ausreichend und gerne zur Verfügung stehen. Und er kann auch nicht alle Anliegen sofort lösen. Emails einstweilen bitte auf abteisekretariat@stift-heiligenkreuz.at. Foto: Altabt Gregor stellte noch am Wahltag Abt Maximilian Kardinal Schönborn als neuen Abt von Heiligenkreuz vor.

Wir freuen uns über Abt Maximilian Heim OCist (10.02.11).

Abtes Gregor Henckel Donnersmarck. Weiteres wird bekanntgegeben. Foto: Abpräses Wolfgang Wiedermann, Abt Maximilian und Altabt Gregor.
Abtes Gregor Henckel Donnersmarck. Weiteres wird bekanntgegeben. Foto: Abpräses Wolfgang Wiedermann, Abt Maximilian und Altabt Gregor.

Foto von Abt Maximilian Heim OCist hier zum downloaden (10.02.11).

  Das Foto kann man durch Draufklicken hochaufgelöst downloaden. Weitere Fotos hier!!! - Wir geben mit Freude bekannt, dass wir, das sind die 63 Kapitulare des Stiftes Heiligenkreuz, heute in einer überaus harmonischem Wahl (der liturgische Ablauf ist hier zu finden)...
  Das Foto kann man durch Draufklicken hochaufgelöst downloaden. Opens internal link in current windowWeitere Fotos hier!!! - Wir geben mit Freude bekannt, dass wir, das sind die 63 Kapitulare des Stiftes Heiligenkreuz, heute in einer überaus harmonischem Wahl (Opens internal link in current windowder liturgische Ablauf ist hier zu finden) den bisherigen Prior von Stiepel, Pater Dr. Maximilian Heim (49), zum 68. Abt des Stiftes Heiligenkreuz gewählt haben. Er hat die Wahl angenommen, wurde von Abtpräses Wolfgang Wiedermann sofort in seinem Amt bestätigt, dann haben wir alle feierlich das Gehorsamsversprechen erneuert. Abt Maximilian war als Novizenmeister, Prior von Heiligenkreuz, schließlich seit 2004 Prior von Stiepel immer schon eine Säule von Heiligenkreuz. Er war auch ordentlicher Professor für Fundamentaltheologie an der Hochschule Heiligenkreuz, nun ist er deren Großkanzler! Abt Maximilian Heim gehört seit 2009 dem jüngeren Ratzinger-Schülerkreis an uns ist Spezialist für die Ekklesiologie von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. Sein Opens internal link in current windowLebenslauf findet sich hier, seine Opens external link in new windowPublikationsliste hier. Er übernimmt einen Konvent von 84 Mitglieder, soviel wie seit dem 15. Jahrhundert nicht mehr, und tritt in die Fußstapfen unseres großen Opens internal link in current windowAbtes Gregor Henckel Donnersmarck. Weiteres wird bekanntgegeben. Schöner Opens external link in new windowORF-Beitrag über Abt Maximilian hier! Ein schönes Opens external link in new windowkath.web-Podcast-Interview hier! Ein kleiner Blick Opens external link in new windowauf das Homagium (Video) hier! - Die Abtsweihe findet am Ostermontag, 25. April 2011, um 15 Uhr statt. Kardinal Schönborn leitet die Festmesse, Generalabt Mauro Lepori spendet die Abtsbenediktion

Österliche Stimmung beim Begräbnis von Pater Franz Edlinger (09.02.11).

Trostreich und richtig österlich war heute das Begräbnis von "Bruder Franz", wie viele Menschen unseren P. Franz Edlinger nannten. Die Kirche war auch genauso voll wie in der Osternacht. Und ein mildes Frühlingswetter half auch mit, dass wir die zweistündige...
Trostreich und richtig österlich war heute das Begräbnis von "Bruder Franz", wie viele Menschen unseren P. Franz Edlinger nannten. Die Kirche war auch genauso voll wie in der Osternacht. Und ein mildes Frühlingswetter half auch mit, dass wir die zweistündige Zeremonie, wo wir die Heilige Messe für den Verstorbenen feierten, als aufbauend und kraftgebend erlebten. So viele waren gekommen, um Abschied zu nehmen und zu danken. Wir haben über 1000 Bildchen verteilt. Man hat richtig gesehen, wie sehr er vielen Menschen zum Wegweiser zu einer lebendigen Gottesbeziehung geworden ist. Möge Gott ihm die frohe Gemeinschaft mit sich schenken, nach der er sich sosehr gesehnt hat. Pater Franz, ruhe in Frieden! Mehr gibt es hier.

Koreanisches Fernsehteam auf historischer Spurensuche (09.02.11)

Nach dem Medienansturm wegen der Chant-CD ist jetzt wieder "normales Business" in der Öffentlichkeitsarbeit eingekehrt. Es kommen weiter fast jede Woche Journalisten und Fernsehteams, aber die interessieren sich nur mehr für das "Normale", was ein lebendiges...
Nach dem Medienansturm wegen der Chant-CD ist jetzt wieder "normales Business" in der Öffentlichkeitsarbeit eingekehrt. Es kommen weiter fast jede Woche Journalisten und Fernsehteams, aber die interessieren sich nur mehr für das "Normale", was ein lebendiges Kloster mit 900-Jahren Geschichte eben zu bieten hat. Originell etwa war letzten Sonntag der Besuch eines südkoreanischen Fernsehteams: Die filmten in der Bibliothek einen um 1200 geschriebenen Codex, wo Otto von Freising von einem geheimnisvollen "Priester und König" namens Johannes im fernen Osten berichtet. Inzwischen weiß man, dass es im Mongolenreich tatsächlich christliche (nestorianische) Herrscher gab, bis ins Hohe Mittelalter... Foto: Den koreanischen Wissenschaftlern mit ihrem Filmteam war heißes Interesse an der Handschrift über den mysteriösen Priesterkönig Johannes anzumerken...

Dankbarer Abschied von Abt Gregor (08.02.11)

Irgendwie ist für uns alle die Situation unfasslich und irreal. Ganz still und leise endet jetzt die 12-jährige Amtszeit unseres Abtes Gregor Henckel Donnersmarck und am Donnerstag wählen wir seinen Nachfolger... Mit der ihm eigenen souveränen Gelassenheit zieht sich...
Irgendwie ist für uns alle die Situation unfasslich und irreal. Ganz still und leise endet jetzt die 12-jährige Amtszeit unseres Abtes Gregor Henckel Donnersmarck und am Donnerstag wählen wir seinen Nachfolger... Mit der ihm eigenen souveränen Gelassenheit zieht sich Abt Gregor zurück und übergibt dem nächsten Abt große Aufgaben und Herausforderungen: ein Haus mit über 80 Mitbrüdern und so vielen Aufgaben gut zu leiten, braucht viel Kraft, Weisheit und vor allem Segen von oben. Opens external link in new windowUnserem Monastic Channel hat Abt Gregor ein schönes Interview gegeben, - hier! Irgendwie ist es schon ein Zeichen von oben, dass der Herr Abt als letzten Dienst am letzten Tag im Abtsamt unseren Bruder + Pater Franz Edlinger bestatten wird. So leuchtet der Ernst des Lebens, vor allem aber die Freude auf die Auferstehung über diesen letzten Tag seines Abbatiates... Foto: Das Foto entstand vor 12 Jahren, 1999 und zeigt Abt Gregor bei einer Gratulationsfeier durch P. Prior Maximilian. - Opens external link in new windowDie Dokumentation auf Orientierung ist nett, aber nicht ganz die Realität (Meinung des Webmasters).

Donnerstag, 10. Februar, ab. 9.15 Uhr: Eucharistische Anbetung während der Abtwahl (08.02.11.).

Viele Leute versichern uns per Email, per Anruf oder Brief, dass sie um einen guten neuen Abt beten. Viele fragen auch, ob man am Wahltag selbst in Heiligenkreuz beten kann. Selbstverständlich. Wir wollen keinen "Abtwahltourismus" und die Medien sind nicht zugelassen!...
Viele Leute versichern uns per Email, per Anruf oder Brief, dass sie um einen guten neuen Abt beten. Viele fragen auch, ob man am Wahltag selbst in Heiligenkreuz beten kann. Selbstverständlich. Wir wollen keinen "Abtwahltourismus" und die Medien sind nicht zugelassen! Doch je mehr gebetet wird, desto besser. Schon die Heilig-Geist-Messe um 8 Uhr in der (kalten!) Abteikirche ist öffentlich. Danach ist ab ca. 9.15 Uhr Eucharistische Anbetung in der (geheizten!) Kreuzkirche, die von unseren Zeitlichen Professen, Novizen und Kandidaten gestaltet wird. Da kann jeder dazukommen. Es ist der ausdrückliche Wunsch von Abt Gregor, dass der Eucharistische Heiland angebetet wird, während wir in der Novene um "einen Abt nach dem Herzen des Herrn". Foto: Eucharistische Anbetung in der Kreuzkirche.

In der frohen Hoffnung auf die Auferstehung nehmen wir Abschied von Pater Franz (08.02.11)

Viele kommen und beten beim Sarg von Pater Franz, den wir heute in der Totenkapelle aufgebahrt haben. Wir halten selbst die ganze Zeit Totenwache. Auf dem Sterbebildchen von Pater Franz findet sich ein berührendes Zeugnis: "Mein Bekenntnis zu Gott": Ich bin überzeugt,...
Viele kommen und beten beim Sarg von Pater Franz, den wir heute in der Totenkapelle aufgebahrt haben. Wir halten selbst die ganze Zeit Totenwache. Auf dem Sterbebildchen von Pater Franz findet sich ein berührendes Zeugnis: "Mein Bekenntnis zu Gott":

Ich bin überzeugt, dass Gott die Welt aus Liebe erschaffen hat
und dass er aus unendlicher Liebe sein JA zu mir gesprochen hat.

Er ist der Mensch gewordene Sohn Gottes.
Durch das Wirken des Heiligen Geistes
wurde er von Maria empfangen und geboren.
Er hat unser Menschenschicksal geteilt.
Er hat den Tod erlitten und überwunden.
Er ist auferstanden und lebt in Gottes Herrlichkeit.
Er bleibt bei uns bis ans Ende der Zeiten.
Er ist mir begegnet in den Höhen und Tiefen meines Lebens.
Er ist mir begegnet in der Gemeinschaft der Kirche.
Er ist mir begegnet in den Armen.
Ich habe den Heiligen Geist erfahren.
Er ist die Kraft, die mich trägt.
Er lässt mich hoffen.
Er lässt mich lieben.
Er gibt sich mir zu erfahren in den Sakramenten.
Er bewirkt Heilung und Vergebung.
Er schenkt mir jetzt schon Anteil an der Auferstehung.
Er führt mich zur ewigen Gemeinschaft mit Gott. Amen."

Die christliche Begräbnisliturgie ist Ausdruck der frohen Hoffnung (04.02.11)

Am 3. Februar haben mehrere junge Mitbrüder und der Rektor der Hochschule am Begräbnis von Prof. P. DDr. Ferdinand Gahbauer im weitenfernten Benediktinerkloster Ettal (bei Garmisch-Partenkirchen) teilgenommen. Wie schön ist doch die Begräbnisliturgie: mit allem...
Am 3. Februar haben mehrere junge Mitbrüder und der Rektor der Hochschule am Begräbnis von Prof. P. DDr. Ferdinand Gahbauer im weitenfernten Benediktinerkloster Ettal (bei Garmisch-Partenkirchen) teilgenommen. Wie schön ist doch die Begräbnisliturgie: mit allem Realismus über die Defizite eines Verstorbenen feiert die Kirche bei diesem so traurigen Anlass immer die Hoffnung auf die Auferstehung. Und betet für die armen Seelen. Gerade in den jubelnden Melodien des Gregorianischen Chorals kommt dies zum Ausdruck, die regelrecht "ins Paradies" stürmen. In Ettal ist es üblich, dass die Mitbrüder im Kreuzgang, der um die Rundkirche läuft bestattet werden, um so auszudrücken, dass sie auch im Tod der Gemeinschaft nahe bleiben. Bei uns in Heiligenkreuz ist der Friedhof deshalb unmittelbar neben der Kirche. Foto: Abschied von P. Ferdinand Gahbauer.

“Lumen Gentium – ein Licht zur Erleuchtung der Völker” (02.02.11).

Heute früh haben wir bei eisiger Kälte im Kapitelsaal die Kerzensegnung und die Prozession zum Hochfest der Darstellung des Herrn ("Maria Lichtmess") gehalten. Zur Zeit sind wir alle überbelastet: Die Studenten, weil sie in den nächsten 14 Tagen fast täglich...
Heute früh haben wir bei eisiger Kälte im Kapitelsaal die Kerzensegnung und die Prozession zum Hochfest der Darstellung des Herrn ("Maria Lichtmess") gehalten. Zur Zeit sind wir alle überbelastet: Die Studenten, weil sie in den nächsten 14 Tagen fast täglich eine Prüfung abzulegen haben; die Lehrenden, weil sie stundenlang prüfen müssen. Dazu die außerordentlichen Ereignisse wie Begräbnis, Abtswahl usw. Die Kerze, die wir in Händen getragen haben, ist ein Symbol für Christus, das Licht der Völker: "Dum portas portaris", sagt der Zisterzienservater Isaak von Stella: "Während Du sie trägst, trägt sie Dich!" So ist das mit Christus. Der Herr Abt hat in Anspielung auf die Abtswahl die Weitergabe des Lichtes verglichen mit dem Loslassen und Weitergeben von klösterlichen Ämtern und Aufgaben. Foto: Kerzensegnung im Kapitelsaal am 2. Februar 2011.

1 2 3 4 29

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung.

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

NOV
30
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

30.Nov.2020 (Mo)

DEZ
01
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

01.Dez.2020 (Di)

DEZ
04
 20:15

Jugendvigil mit Bruder Paulus Maria Tautz

04.Dez.2020 (Fr)

DEZ
05
 20:15

Matutina Mariana

05.Dez.2020 (Sa)

DEZ
07
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Dez.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft