Zum 15. Mal feiern wir „Silvester alternativ“ (28.11.13.)

Erstmals haben wir von 1999 auf 2000 ein „Silvester alternativ“ gefeiert. Es hat sich bewährt, hunderte sind immer gekommen. Zu Silvester gibt es ab 21 Uhr in der Kreuzkirche Gebet und Lobpreis, dann um 22.30 Uhr die Heilige Messe mit Jugendseelsorger Pater Karl, um Mitternacht gibt der Herr Abt den Eucharistischen Segen. Danach wird auf dem Platz vor dem Stift gefeiert, mit Donauwalzer und einem Mini-Feuerwerk. Danach gibt es ein Zusammensein mit Gulaschsuppe und Sekt im Kellerstüberl. Man kann einfach kommen. – Für Jugendliche ab 16 gibt es schon vom 29.12. an die „Silvester-Jugendtage“: ein frohes Zusammensein mit Austausch, Gebet, Klostererfahrung, Lobpreis, Winterwanderungen und Sport. Information hier.