Zu Fronleichnam gibt es heuer eine Überraschung (02.06.12.)

Am 7. Juni ist das hohe Fest Fronleichnam. Was für ein Wunder: Jesus ist unter uns in der Gestalt des Brotes. Sosehr liebt er uns, sosehr will er bei uns sein, sosehr will er uns segnen. Bitte kommt alle um 9 Uhr zum Festgottesdienst in der Abteikirche. Danach tragen wir den Herrn durch unser kleines Dorf. Wir brauchen es alle, dass ER uns segnet, uns stärkt, uns tröstet… Erster Altar ist in der Hochschule, zweiter beim Schutzengelkreuz, dritter beim der Ölbergkapelle des Kreuzweges, vierter bei der Dreifaltigkeitssäule. Danke, dass die Blasmusik dann auch nachher wieder im Gasthofgarten des Klostergasthofes aufspielt. Die Überraschung: Der Mosaikkünstler wird voraussichtlich bis Fronleichnam das neue Christus-Denkmal vor dem Badenertor abgerüstet haben. Eingeweiht wird es erst am 9. September, aber sehen kann man es ab Fronleichnam. Foto: Erster Altar in der Hochschule, die den Segen besonders braucht, weil sie zu klein geworden ist. Niemand soll zu Hause bleiben, auch die Kinder und Jugendlichen sollen kommen. Es bringt großen Segen!