Zeit im Gebet zu wachsen (18.03.2020)

Seit ein paar Tagen ist alles ganz anders. Die Coronakrise stellt uns Christen vor bisher so noch nicht dagewesene Schwierigkeiten und Fragen. Wie kann das kirchliche Leben jetzt weitergehen? Wie kann die Kirche den Menschen nahe bleiben? Wie sollen Priester sich jetzt verhalten, wenn sie zu Kranken gerufen werden? Wir wollen alle ermutigen: beten Sie zu Hause! Beten Sie in der Familie! Vertrauen wir uns und die ganze Welt dem Erbarmen Gottes an. Bitte nutzen Sie die vielen Angebote zu Gebet, Katechese und Heiliger Messe im Internet. Die Kreuzkirche in Heiligenkreuz mit der Kreuzreliquie und viele andere Kirchen im Land sind weiter für das persönliche Gebet geöffnet. Bitte achten Sie aber auch hier auf den Abstand zu einander. So Gott will und wir uns öffnen, wird diese Zeit auch Erneuerung und Segen bringen.
Foto: die Kreuzkirche in Heiligenkreuz ist weiter für das persönliche Gebet offen.