Wunderbare Vesper in Gregorianischem Choral mit dem Papst im Veitsdom in Prag (27.09.09).

Nur wenige von uns Heiligenkreuzer Zisterzienser können zum Heiligen Vater nach Böhmen und Mähren fahren; wir sind aber innerlichim Gebet mit ihm ganz verbunden, da wir viele Priesterstudenten aus diesem sehr entchristlichten Land bei uns ausgebildet haben. Wir waren sehr berührt, im Internet die Vesper anzuschauen und mitzufeiern, die der Heilige Vater im Veitsdom in Prag gefeiert hat. Nicht nur, dass sie von den Trappisten von Novy Dvur gestaltet wurde, sondern dass auch alles in Gregorianischem Choral gefeiert wurde. Wie schön und erhaben das klingt. Es ist auch eindrucksvoll zu sehen, wieviele junge Ordensfrauen und Ordensmänner es in Tschechien gibt. Weil die österreichischen Medien enttäuschend wenig über den Papstbesuch in Tschechien berichten, muss man wirklich dankbar sein, dass es Internet gibt und man dort auf Opens external link in new windowguten Internetportalen den Heiligen Vater in Bild, Film und vor allem im Gebet begleiten kann. Foto: Wir wünschen dem Heiligen Vater einen reichen Fischfang unter den Menschen in Böhmen und Mähren.