Wunderbare Reise zu den Wurzeln des Zisterzienserordens (04.10.04).

Fünf Mitbrüder haben eine Pilgerreise unserer Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag" nach Burgund begleitet und haben tiefe Eindrücke gesammelt. Die fünftägige Reise war wunderschön, Redakteuer Stephan Kronthalter hat Opens external link in new windowhier einiges geschildert. Citeaux, Clairvaux, Pontigny, Paray-le-Monial, Tournus, Brou, Auxerre, Fontaine-les-Dijon, Cluny, Annecy, die herrlichen Weinbaulandschaften usw. usw. Wir durften etwa die Heilige Messe an einer anderen Gnadenstätte feiern, beteten im Autobus den Rosenkranz. Höhepunkte waren die Heilige Messe in der ehem. Abteikirche von Fontenay bei… seit Jahen die erste Messe dort! Diese Reise war aber soetwas von aufbauend! Nur Clairvaux war ein Schock: Von der Abteikirche steht nichts, seit der Französischen Revolution ist des heiligen Bernhards Kloster – einst das größte des Ordens – das Hochsicherheitsgefängnis Frankreichs. Brutal, trist, die Kirche radikal abgerissen… Wir lernen daraus, dass wir nicht für weltlichen Erfolg, sondern für den Himmel allein leben, beten und arbeiten müssen. Foto: Als wir vor dem Schild von Clairvaux posierten, war uns eigentlich nicht zum Lachen zu Mute, weil die atheistische Revolution aus dem heiligsten Ort unseres Ordens das Guantanamo Frankreichs gemacht hat.