Wir rufen zum Gebet für Japan auf (14.03.11.)

Mit tiefer Betroffenheit sieht die ganze Welt die Bilder vom Erdbeben, vom verheerenden Tusanmi und von der nun drohenden Atomkatastrophe. Wir fühlen uns alle hilflos und restlos überfordert. Wie sollen wir helfen?! Die armen Menschen in Japan sind zwar geographisch weit weg, aber sie sind uns doch im Herzen ganz nahe. Wieviele leiden jetzt, sterben jetzt, sind verzweifelt… Wir Mönche beten natürlich, das ist unsere Berufung. Opens external link in new windowHier singen wir die Lauretanische Litanei zur Gottesmutter Maria, die wir ganz den Opfern widmen. Wir möchten aber an alle unsere Freunde appellieren, für Japan und die armen Menschen dort zu beten. Opens external link in new windowAuf YOUTUBE haben unsere Mitbrüder einen Appell gestartet, hier! Tun Sie es wie Sie können und wo Sie können: Gehen Sie in die Heilige Messe, oder knien Sie an Ihrem Bett nieder, beten Sie den Rosenkranz… Es ist jetzt unser aller Pflicht, dass wir Gott, den Herrn der Welt intensiv bitten, dass er weiteres Unheil abwendet. Foto: Eines der vielen apokalyptischen Bilder, die uns aus dem verwüsteten Japan erreichen…