Wir haben einige Opfernfans unter unseren Mitbrüdern (10.10.11.)

Keine Sorge, wir sind und bleiben schon richtige Mönche. Opernkarten sind uns auch zu teuer. Aber ab und zu werden wir ja in die Oper eingeladen. Vor allem, wenn ein Sänger die Hauptrolle singt, der in Heiligenkreuz getauft wurde. Vor allem Pater Bernhard, ein echter Wiener, lässt sich gerne in die Oper einladen. Pater Simeon, unser Kantor, natürlich auch, er lebt ja von Musik. Und Pater Marian. Besonders schön ist es, wenn wir dann sogar backstage eingeladen werden, wie etwa auf dem Foto, wo die Mitbrüder Generalmusikdirektor Franz Welser-Möst trafen, der eine hinreißende Arabella dirigiert hatte. Und dem übrigens unsere CD gefällt! Musik gehört eben zu einem Mönch, wie das Wasser zu einem Fisch… Bei manchen ist es eben nicht nur Gregorianik…  Foto: P. Simeon, Franz Welser-Möst, P. Bernhard und P. Marian in der Wiener Staatsoper.