Wir freuen uns über ruhigere Tage(22.05.2017)

Der Mai war ziemlich intensiv für uns. Vieles kam da zusammen: Klostermarkt, ‚Tag des Lehrlings‘, Fatima-Jubiläum, Ausstellungseröffnung, ‚Tag der Familie‘, eine ORF Dokumentation, die gedreht wurde … alles gute und schöne Sachen, die Freude machen aber für uns doch auch anstrengende Arbeit. Jetzt freuen wir uns über etwas ruhigere Wochen und tun das, was wir immer tun: Gott loben und preisen, weil er es wert ist angebetet zu werden. Ora et labora – beten und arbeiten; beides muss im Einklang miteinander stehen.
Foto: Bittprozession durch unseren mittelalterlichen Kreuzgang.