Wir danken Schwester Rozina (11.03.13.)

Seit 1999 wirkt still und verborgen die gebürtige Ungarin Schwester Rozina Mihaly bei uns in Heiligenkreuz. Sie betreut das Sekretariat der „Gebetsgemeinschaft der Freunde des Heiligen Kreuzes“ mit immerhin 1.800 betenden Mitgliedern. Sie ist also die rechte Hand des geistlichen Leiters Prof. P. Dr. Bernhard Vosicky. In ihrem Kämmerchen neben der Klosterpforte ist immer was los, ebenso an ihrem Telefon, denn um Pater Bernhard ist ja dauernd ein „Griss“. Als Subprior hat er jetzt seine Außenaktivitäten eingeschränkt, um als Oberer für uns Mönche da zu sein. Mit großer Geduld versucht Schwester Rozina das Unorganisierbare zu organisieren: Beichttermine zu verteilen, e-Mails und Briefe zu beantworten, Aussprachetermine auszumachen… Ein stiller, aber wichtiger Dienst, ohne den unser Pater Bernhard seine Wirksamkeit nicht entfalten könnte. Foto: Schwester Rozina Mihaly, der gute Geist der Gebetsgemeinschaft.