Wieder ein paar Mitbrüder in Neuzelle bei Bischof Ipolt (06.09.16.)

Während wir unsere Konvent-Fußwallfahrt im Heiligen Jahr nach Mariazell machen und 35 Mitbrüder bei Regen durch die Alpen pilgern, sind einige Mitbrüder wieder in Neuzelle, Diözese Görlitz, um eine mögliche Neugründung/Wiederbesiedelung zu erkunden. Sie haben das Foto geschickt, wo sie Bischof Wolfgang Ipolt in Görlitz besucht haben und an der Neiße-Brücke „grenzüberschreitend“ tätig waren. Die Brücke trägt den Namen des heiligen Papstes Johannes Paul II. – Am 20. Oktober kommt Bischof Ipolt zu uns, um über die Neugründung zu reden. Wir müssen ja erst entscheiden. Am Abend des 20. Oktober halten wir dann – übertragen von allen katholischen Medien – von 19 bis 22 Uhr ein Friedensgebet. Beten ist derzeit das wichtigste