Wie oft sehen Mönche ihre Familie? (03.03.2019)

„Wie oft sehen Sie Ihre Familie?“ oder auch: „Wie hat Ihre Familie reagiert, als Sie gesagt haben, dass Sie ins Kloster gehen?“ Fragen wie diese bekommen wir Mönche ziemlich oft gestellt. Antworten darauf gibt es natürlich viele … so viele wie es Mönche gibt. Klar ist, dass geographische Nähe das Einander-Sehen leichter macht. Wer aus dem nördlichen Deutschland kommt, kann seine Familie wohl nicht so oft sehen, wie jemand, der aus dem östlichen Österreich kommt. Heute kann man ja aber auch leicht über Telefon und soziale Medien in Verbindung bleiben. Die Wurzeln bleiben, auch wenn man ins Kloster geht.
Foto: Frater Sebaldus, der aus einer großen Familie aus dem Mostviertel in Niederösterreich stammt mit zwei seiner Schwestern, die am Freitag bei der Jugendvigil waren: Bernadette und Elisabeth.