Vertrauen auf die Macht des Gebetes! (21.03.2020)

„Die Not lehrt beten“, so heißt ein altes Sprichwort … ob dieser Tage die Menschen mehr beten als sonst, ob das Gebet intensiver ist als sonst, dass weiß nur Gott. Wir empfinden die Coronakrise aber jedenfalls als einen Aufruf die eigene Gottesbeziehung neu zu pflegen und zu vertiefen. Gott hat alles in der Hand. Wer glaubt, der hat die sichere Hoffnung, dass alles gut wird und alles Sinn hat. In Ihm, dem lebendigen und wahren Gott, finden wir Halt, Freude und Kraft – gerade in schweren Zeiten. Jeden Freitag halten wir im Stift Heiligenkreuz jetzt eine eucharistische Bittprozession. Wir beten: „Von Krankheit, Seuche, Krieg, Not und allem Bösen, erlöse uns oh Herr!“
Foto: abendliche Bittprozession mit dem in der Eucharistie gegenwärtigen Herrn Jesus Christus.