„Versäumen Sie nicht, eine Führung mitzumachen“ (21.07.13.)

So steht es auf den neu beleuchteten Tafeln bei der Klosterpforte in verschiedenen Sprachen zu lesen, auch auf Russisch. Das Stift Heiligenkreuz wird ja jährlich von hunderttausenden Menschen besucht. Aber viele meinen, dass sie schon alles gesehen haben, wenn sie den Stiftshof mit den herrlichen Platanen und der prachtvollen Mariensäule angeschaut, und den Mönchen beim Chorgebet zugehört haben. Weit gefehlt! Die eigentliche Sensation ist die innere Klosteranlage: Kreuzgang, Brunnenhaus, Totenkapelle, Fraterie, Abteikirche… All das kann man mit einer Führung besichtigen. Foto: Die Leuchttafeln im Eingangsbereich der Klosterpforte erinnern daran, dass es täglich Führungen um 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr gibt.