Unter dem Schutz der Muttergottes und des heiligen Josef (14.03.13.)

Papst Franziskus hat schon bei seinem ersten Auftreten durch seine offene Spiritualität beeindruckt: Als er sich verneigt hat, damit die Menschen über ihn beten… Am ersten Tag seines Pontifikates ist er in aller Herrgotts-Früh zur Muttergottes nach Santa Maria Maggiore gefahren und hat sie um ihren Schutz gebeten, für die ganze Kirche. Und er wird am 19. März, dem Fest des heiligen Josef in sein Amt eingeführt. Wir hoffen, dass der heilige Josef nicht nur die Kirche schützt, sondern für diesen Tag dann auch gutes Wetter „organisiert“… Foto: Der Papst auf kurzer Pilgerfahrt zur ältesten Marienkirche Roms.