Unsere "Novizen-Kulissen-Magnolie" hat ihre jährliche Pflicht erfüllt (11.04.11.)

Im Priorenhof in der Klausur steht ein zerzauster großer Strauch, dem man das Jahr über nicht zutrauen würde, dass er seine unansehnliche Gestalt einmal im Jahr mit einer wundervollen Blütenpracht bekleidet: Es handelt sich um eine weiße Magnolie, die nur ein bis zwei Tage im Jahr blüht. Heuer war es am Freitag, 9. April soweit. Es gilt genau den Zeitpunkt zu erwischen, weil sie wenige Stunden später schon wieder verblüht sein kann, die weißen Blüten werden dann unansehnlich braun. Jedenfalls ist es heuer wieder gelungen: Die sieben Novizen haben sich schnell vor die Magnolie gestellt und ein Bild geschossen, das ist eine alte Haustradition. Von jedem Noviziat gibt es solche Magnolienbilder, denn es handelt sich hier um die seltene Art einer "Novizen-Kulissen-Magnolie"… Foto: Prior P. Simeon als Novizenmeister mit seinen 7 Novizen vor der Magnolie. Inzwischen ist sie schon wieder verblüht.