Unsere fremdsprachigen Studenten haben nur kurze Ferien (27.07.09).

Derzeit sind fast die Hälfte der Mitbrüder in wohlverdienten Ferien; für unsere ausländischen Studenten aber geht der Unterricht weiter: Frau Veronika Huttora hält jeden Tag mehrere Stunden Deutschunterricht für die neuen Zisterzienser-Mitbüder aus Vietnam, für den neuen syrisch-orthodoxen Studenten Imad und für einen äthiopisch-orthodoxen Priester, der auch für die Ferienzeit dazugestoßen ist. In der Regel brauchen die fremdsprachigen Studenten zwei Jahre, bis sie die deutsche Sprache so beherrschen, dass sie an der Hochschule das Studium aufnehmen können. Freilich hatten die beiden hier abgebildeten Zisterzienser P. Leonhard und P. Lukas aus Vietnam schon ein eindrucksvolles Ferienerlebnis: Pater Bernhard hatte sie nach Lourdes auf eine 5-tägige Pilgerfahrt mitgenommen. Foto: Deutschunterricht auch im Hochsommer durch Frau Huttora.