Unsere armen Mitbrüder, die umziehen müssen (29.08.13.)

Die neuen Aufgaben für P. Josef und P. Lukas haben ein großes Umbesetzungs- und Neubesetzungsszenario notwendig gemacht. Viele Mitbrüder übernehmen neue Aufgaben, müssen Abschied nehmen und zugleich Neues ins Auge fassen. Das ist die Nachfolge Christi, in der man sich nie irgendwo ganz beheimaten kann, es ist immer ein Weg. Unser Mitgefühl, und wenn möglich unsere Mithilfe, gilt den Mitbrüdern, die übersiedeln müssen. Das Foto zeigt den bisherigen Stiftspfarrer P. Pio: nicht beim Faulenzen, sondern wie er vom Möbelschleppen schon ganz erschöpft ist. Gott-sei-Dank hat er Helfer gefunden. Wir wünschen allen einen guten Start im Dienst des Herrn