Trinken Mönche Wein? (28.12.2018)

Der heilige Benedikt gestattet in seiner Regel das Weintrinken. Jedoch nur in Maßen und nicht ohne auf die Gefahren hinzuweisen. Gestern, am 27. Dezember war das Fest des heiligen Evangelisten Johannes. Da wird tradtitionell der Johanneswein gesegnet und zur Ehre dieses heiligen Apostels getrunken. Bei der Segensfeier wird Sir 31,27-31 gelesen: „Gleich wie Leben ist Wein für die Menschen, wenn du ihn maßvoll trinkst. Was ist das Leben, wenn der Wein fehlt? Er ist geschaffen zur Heiterkeit des Menschen. Fröhlichkeit des Herzens und Heiterkeit der Seele bringt der Wein, zur rechten Zeit und maßvoll getrunken. Bitterkeit der Seele ist Wein, der zu viel getrunken wird in Erregung und bei einer Auseinandersetzung.“ Jesus selbst hat Wein getrunken und den Wein zum Zeichen des Neuen Bundes in Seinem Blut erwählt.
Foto: Pater Edmund: „Trinke die Liebe des heiligen Johannes.“