Sport für Mönche??? (22.06.08)

Die Fußball-Europameisterschaft ist vor allem ein Medienereignis, das die einen in Bann zieht, den anderen auf die Nerven geht. Im Kloster vergönnen wir den Fußballfans ihren Spass… und freuen uns über so manchen unerwarteten Sieg. Das Wichtige am Sport ist eigentlich, dass man ihn selbst betreibt. Das ist auch christlich, weil Gott uns nicht nur eine Seele, sondern auch einen Leib geschaffen hat. Der Sport schafft heute, wo kaum noch jemand körperlich arbeitet, den notwendigen Ausgleich. Daher werden im Stift Heiligenkreuz von den jungen Mitbrüdern viele Sportarten betrieben: Baskettball, Fussball, Fitness, viele gehen Joggen, Schwimmen oder sonstwie Trainieren. Es gibt sogar – als Apostolat – Geistliche Sportwochen… „Ein gesunder Geist gehört eben in einen gesunden Leib!“ Foto: Pater Wolfgang (links) und Frater Urs Maria (rechts) beim Siegenfelder Wappenlauf 2008; Pater Karl (Mitte) teilt nur das Wasser aus. (c) Gemeinde Heiligenkreuz.