Sponsion von Pater Coelestin Nebel zum Diplomingenieur an der Universität für Bodenkultur (06.11.15.)

Das ist doch etwas Besonderes: Unser Mitbruder hat an der BOKU Forstwirtschaft studiert und nun seinen Diplomingenieur gemacht. Das ist sehr wichtig, weil das Stift ja von zwei großen Forstwirtschaftsbetrieben lebt. Pater Coelestin hielt im Namen der anderen Spondierten eine souveräne und humorvolle Dankansprache (obwohl er das Manuskript im Kloster vergessen hatte). Neben Abt Maximilian, Hauptökonom P. Markus, P. Meinrad, P. Karl und vielen anderen Mitbrüdern war auch Abt Johannes Jung OSB von der Schottenabtei mit Mitbrüdern gekommen. Ebenso unser Heiligenkreuzer Forstdirektor DI Manfred Ertl. Foto: Der letzte Heiligenkreuzer, der an der BOKU promoviert, war 2008 P. Dipl.-Ing. Emmanuel Heißenberger; zuvor war es Abt Franz Gaumannmüller (1914-1990) gewesen, der dann Forstdirektor war bis er 1969 zum Abt gewählt wurde.