Sonntag, 1. März 2015, 19:30 Uhr: Konzert „Mysteriensonaten“ in der Katharinenkapelle (23.02.15.)

Herzliche Einladung zu einem besonderen Konzert, das „dolce risonanza“ am 2.  Fastensonntag, 1. März 2015, 19.30 Uhr in der Katharinenkapelle des Priesterseminars Leopoldinum gibt: H.I.F. Biber (1644–1704): Mysteriensonaten VI-X. Dem Salzburger Fürst-Erzbischof Maximilian Gandolph Graf von Khüenburg, einem großen Marienverehrer, widmete der Komponist Heinrich Ignaz Franz Biber einen Zyklus von Sonaten für „verstümmte“, also skordierte Violine und Generalbass über die 15 Mysterien des heiligen Rosenkranzes. Ausführende: Gunda Hagmüller – skordierte Violinen; Florian Wieninger – Viola da Gamba und Violone Anton Holzapfel – Orgel. – Eintritt frei – Spenden erbeten