Siebenköpfiges Noviziat geht in den "Endspurt" (10.07.11.)

Unsere sieben Novizen sind nicht nur von der Zahl her außergewöhnlich, sondern sie machen unserem Herrn Abt, unserem Novizenmeister Pater Simeon und uns allen viel Freude. Jetzt haben alle die inneren Kämpfe, die übernatürlicherweise notwendig sind, ausgefochten und sich für die Zeitliche Profess entschieden. Das ist kein Ende, sondern eigentlich erst der richtige Anfang des Ordenslebens. Das Kapitel hat bereits über alle sieben abgestimmt und alle aufgenommen, so findet am 19. August die Zeitliche Profess statt. Die letzten Wochen bis dahin verbringt unser Klosternachwuchs auch mit dem Kennenlernen unserer Pfarrer oder anderer Stifte. Mit dem Herrn Abt haben die Novizen z. B. das wunderschön renovierte Klosterneuburg besucht. Heiligenkreuz, Klosterneuburg und Klein-Mariazell sind ja in gewisser Weise "Schwestern", weil sie alle drei vom hl. Leopold gestiftet wurden. Die Novizen haben von der liebevollen Aufnahme und einer großartigen Führung geschwärmt! Foto: Besichtigung von Klosterneuburg, vor der Statue des hl. Leopold, unseres gemeinsamen Stifters.