Sechs Gründermönche von Heiligenkreuz nach Neuzelle gesandt (20.08.2018)

Es ist ein historisches Datum: heute, am Hochfest des heiligen Bernhard von Clairvaux, dem 20. August, auf den Tag genau 30 Jahre nachdem vier Mönche zur Gründung eines Priorates nach Stiepel gesandt wurden, sind heute sechs Mitbrüder im Rahmen eines feierlichen Pontifikalamtes von Abt Maximilian Heim zur Wiederbesiedelung des Klosters Neuzelle in Brandenburg im Bistum Görlitz ausgesandt worden. Die sechs Gründermönche sind: Pater Simeon Wester, Pater Kilian Müller, Pater Konrad Ludwig, Pater Aloysius Zierl, Pater Isaak Käfferlein und Pater Alberich Fritsche. Eine große Freude war es, dass Domprobst Joseph Brenner, der Bruder des seligen Frater Anastasz Janos Brenner die Predigt über seinen Bruder hielt. Domkapitular Pfarrer Ansgar Florian vertrat Bischof Wolfgang Ipolt und verlas ein Grußwort von ihm. Feierlich wurde das von Pater Raphael Statt gestaltete ‚Aussendungskreuz‘ mit unserer Kreuzreliquie gesegnet und der neuen Gemeinschaft mitgegeben. Abt em. Gregor Henckel-Donnersmarck verlas die Aussendungsurkunde. Wir beten fest, dass dieser neue Trieb am Baum des Zisterzienserordens gut wachsen und sich entfalten kann und bitten auch alle, die mit uns verbunden sind um das Gebet für dieses besondere Werk der Gnade in unseren Tagen. Am 02. September wird das Priorat in Neuzelle im Rahmen der Bistumswallfahrt offiziell kirchenrechtlich errichtet. Hier einige Bilder der heutigen Feier.