Schwester Immaculata von Marienkron gibt ein beeindruckendes Zeugnis (07.09.12.)

Hunderte junge Leute waren zur Jugendvigil gekommen, auch um um einen guten Start in das Schuljahr zu beten! Der „Hit“ des Abends war Schwester Immaculata, eine junge Zisterzienserin von der Abtei Marienkron im Burgenland. Sie legte Zeugnis von ihrer Liebe zu Jesus und von ihrer Berufung ab. Und damit machte Sie Jesus zum „Star“, denn er stand mit seiner Liebe und Nähe plötzlich im Mittelpunkt dieser Jugendvigil. Pater Kilian lud uns in seiner Jugendvigil-Geschichte im Kreuzgang ein, Jesus einfach unkompliziert Willkommen zu heißen in unserem Leben. Man kann sie hier nachlesen. Die Mönche danken den tollen Musikern und Ministranten, die immer ganz selbstverständlich ein so tiefes Ereignis aus der monatlichen Jugendvigil machen! Foto: Schwester Immaculata stammt aus der Schweiz und ist sehr humorvoll. Fotos hier!