Schwarze Beflaggung im Eingangsbereich des Klosters (20.10.2018)

Vor dem Eingang in den inneren Stiftshof wehen immer Fahnen. Meisten in rot und gelb, den Farben von Heiligenkreuz, oft aber auch in blau-gelb, den Farben Niederösterreichs oder auch in rot-weiß-rot. Seit gestern ist der Eingangsbereich aber schwarz beflaggt, wie immer, wenn ein Mönch von Heiligenkreuz verstorben ist. Der Tod unseres Mitbruders Pater Beda Zilch hat uns tief getroffen und traurig gemacht. Schwarz ist in unserer Kultur die Farbe der Trauer. Jesus Christus ist nicht im Tod geblieben, sondern nach drei Tagen siegreich auferstanden und hat so das Leben neu geschaffen. Das ist unsere Hoffnung: wer in Christus stirbt, wird auch mit Ihm Leben. Beten wir immer wieder voll Vertrauen für die Seelen unserer lieben Verstorbenen!
Foto: Pater Florian und Frater Sebaldus ziehen die schwarzen Fahnen vor dem Eingangsbereich des Stiftes hoch.