Pontifikalrequiem im Karmel Mayerling für Kronprinz Rudolf und Mary Vetsera (31.01.14.)

Abt Maximilian hat am Abend des 30l. Jänner, dem 125. Jahrestag der Tragödie von Mayerling, in der Klosterkirche des Karmel das feierliche Requiem gehalten. Er predigte über die Auferstehung und die Barmherzigkeit Gottes, die die Sünde in Gnade umwandelt: „So ist aus dem Ort einer vermeintlichen Liebestragödie ein Ort der wahren Liebe geworden.“ Die Studenten des Gästehauses assistierten, die Choralschola sang. Auch das Fernsehen war da. Erzherzog Markus und die Grafen Hoyos und Drage und aus anderen großen Häusern Österreich ließen die historischen Perspektiven aufleuchten. Abt Maximilian sagte: „Wir sind nicht hier aus Nostalgie, sondern aus dem Glauben an die Auferstehung.“ Fotos: gibt es hier auf www.karmel-mayerling.at