Pontifikalrequiem für Erzherzog Otto am 21. Juli im Karmel Mayerling (12.07.11.)

Welche Freude herrschte bei den Schwestern im Opens external link in new windowKarmel Mayerling, als es Ihnen gelang, mit Hilfe von Erzherzog Otto eine Reliquie von dessen Vater, des seligen Kaiser Karl I. zu erhalten. Der Karmel ist mit dem Erzhaus ja sehr verbunden, denn es war Kaiser Franz Joseph I., der den Karmel unmittelbar nach der Tragödie von Mayerling am 30. Jänner 1889 stiftete. Daher ist es für die Schwestern eine heilige Pflicht, auch für den verstorbenen Erzherzog Otto von Habsburg-Lothringen zu beten. Unser Altabt Gregor, der dem Kaiserhaus verbunden ist und Aumonier-Vicaire des Opens external link in new windowOrdens vom Goldenen Vlies ist, wird daher am Donnerstag, 21. Juli 2011 um 19 Uhr im Karmel Mayerling ein Pontifikalrequiem für den Sohn des letzten Kaisers von Österreich feiern. Wenn Karl von Habsburg zum Requiem kommt, dann darf er auch von dem einmaligen Privileg Gebrauch machen, das sonst nur Kardinälen zukommt, nämlich die Päpstiche Klausur für ein Gespräch mit den Karmelitinnen zu betreten. Foto: O Herr, gib ihm die ewige Ruhe!