Pfingstdienstag: Zisterziensertag in Baumgartenberg (15.06.11.)

Am Pfingsttag fand der österreichische Zisterziensertag statt. Aus allen Klöstern der Österreichischen Zisterzienserklöster (Rein, Heiligenkreuz, Zwettl, Wilhering, Lilienfeld und Marienkron, Hohenfurt und aus Thyrnau in Bayern) strömten 120 Zisterzienserinnen und Zisterzienser zusammen. Baumgartenberg liegt im Machland in Oberösterreich, wurde 1142 von Heiligenkreuz aus gegründet und fiel 1782 den Kirchenreformen Josephs II. zum Opfer, seit 122 sind dort aber Schwestern vom Guten Hirten, die eine riesige vielseitige Schule führen. In der wunderbar restaurierten Kirche feierten wir eine schöne Heilige Messe, bei der uns Abtpräses Wolfgang Wiedermann aufforderte, uns den Herausforderungen der Zeit zu stellen; nach einem köstlichen Mittagessen folgte die Vesper. Es war für uns ein echter Tag der Erholung und der Begegnung untereinander. Nächstes Jahr halten wir daher gleich wieder einen Zisterziensertag, wieder am Pfingstdienstag. Das ist eine gute Idee! Foto: Ein Tag froher Begegnung war der heurige Pfingstdienstag.