Pater Karl als Missio Chef im Einsatz (22.02.2017)

Seitdem unser Pater Karl Chef der Päpstlichen Missionswerke in Österreich ist, kommt er noch mehr herum als zuvor. Jetzt war er gerade in dem von Erbeben und Hurrikan leidgeprüften Haiti. Er berichtet von einer Not, die er so noch nie zuvor gesehen hat. Gebäude, Schulen, Kirchen und Spitäler sind kaputt. Die Priester und Ordensleute müssen vielfach in Blechhütten leben um vor Ort bei den Menschen bleiben zu können. Es ist notwendig, dass wir hier in den reicheren Teilen der Erde diese Situationen nicht vergessen und einen Beitrag leisten für eine gerechtere Welt. Foto: Pater Karl vor einer zerstörten Kirche in Haiti.