Novizen übernehmen die Herrschaft im Kloster (28.12.15.)

Nach Weihnachten leert sich das Kloster schlagartig, derzeit sind ca. zwei Drittel der Mitbrüder in Ferien. Da haben sich die Verbliebenen ein bisschen was Fröhliches verdient: Am Fest der Unschuldigen Kinder, 28. Dezember, haben wieder die Novizen die Herrschaft übernommen. Zumindest während des Mittagessens. Der jüngste, Frater Tarcisius, spielte den Abt und las humorvolle Anordnungen vor. Der Applaus für Gäste, der ja im Sabbatjahr zum Bedauern vieler abgeschafft wurde, wurde sofort wieder erlaubt. Beim Mittagessen nahmen die 8 Novizen auch die obersten Plätze ein. Und auch die Kathpress-Nachrichten, die wir immer beim Mittagessen vorlesen, waren nicht ganz ernst zu nehmen: denn da wurde berichtet, dass Papst Franziskus einen gewissen Pater Franz Schmidberger von der Piusbruderschaft zu seinem persönlichen Zeremoniär ernannt habe… Foto: Abt Tarcisius der Erste trug sogar einen Kardinalspileolus, auch ein persönliches Geschenk des Papstes an die Novizen… Altabt Gerhard freute sich über die lustigen Novizen.