Novene um geistliche Berufe zum heiligen Bernhard (13.08.10)

Am 20. August ist das Hochfest unseres heiligen Vaters Bernhard von Clairvaux. Wir "nützen" die Fürbittkraft unseres heiligen Ordensvaters, indem wir ihn in den 9 Tagen vorher um geistliche Berufe bestürmen. Täglich beten wir nach der Non zu Mittag die Bernhardsnovene. Der heilige Bernhard ist ja mit 20 Jahren 1110 in das kleine Klösterchen Cistercium eingetreten, und er ist nicht allein gekommen, sondern hat 30 Gefährten mitgenommen. Durch ihn kam es zu einem regelrechten Boom an geistlichen Berufen, sodass Papst Benedikt XVI. ihn am 9. Sept. 2007 in seiner Ansprache "gleichsam den Patron der geistlichen Berufe" genannt hat. Die Novene Initiates file downloadkann man hier downloaden, es wäre schön, wenn sich viele im Gebet um gute Priester- und Ordensberufe uns anschließen. Foto: Zur Bernhardsnovene knien wir vor dem Altar des heiligen Bernhard in der Abteikirche.