Nicht 1997 in Heiligenkreuz, sondern 2016 auf Kuba… (13.02.16.)

Nun ist es tatsächlich zum „Jahrtausendereignis“ gekommen, dass der Papst und der russische Patriarch zusammengetroffen sind. Das ist nämlich weltgeschichtlich erstmalig. (CNA hier) Um ein Haar wäre es schon 1997 zu einem solchen historischen Treffen gekommen, nämlich bei uns in Heiligenkreuz. Damals war alles vorbereitet, dass Johannes Paul II. den Patriarchen Aleksij triff, im Kaisersaal. Die Hubschrauber kreisten schon über dem Stift, um alle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Ansichtskarten mit den Konterfeis der beiden waren schon gedruckt… Protokollarisch war jede Minute geplant. Doch 8 Tage vorher kam aus Moskau ein: NJET, und alles wurde abgesagt. (Zur Entschädigung kam dann 10 Jahre später Papst Benedikt XVI. zu uns…) – Jetzt, 19 Jahre später, war es soweit und Papst Franziskus traf den Patriarchen Kyrill auf Kuba. Wie wichtig ist es gerade heute, dass die gespaltene Christenheit zusammenwächst. Wir beten für die Einheit!