Neue Attraktion beim Kloster: die zutraulichen Hirsche von Heiligenkreuz (29.04.11.)

Zisterzienser waren schon immer naturverbunden, seit 1133 bewirtschaften wir ja nachhaltig den Wienerwald. Es ist ja auch in unserem eigenen Interesse, dieses herrliche Stück Österreich zu pflegen und zu erhalten. Viele Ausflügler kommen ja auch zu uns, weil man hier geistlich auftanken kann, sich in der Natur erholen kann und im Klostergasthof gibts dann auch noch was Gutes zu essen und zu trinken. Dank sei unserem großen Abt Gregor für seine vielen guten Veränderungen, wie z. B. das Gehege mit dem Damwild auf dem Hang vor dem Wienertor! Das ist inzwischen eine echte Attraktion geworden. Die Tiere sind ziemlich zahm. Foto: Nicht nur Kinder freuen sich, wenn sie einmal einen kleinen Hirsch füttern