Maria Lichtmess (02.02.15.)

Das Fest der „Darstellung des Herrn“ ist in unserem Zisterzienserorden ein Hochfest, eine Sollemnitas! Es verbindet ja Weihnachten (Geburt) mit Ostern (Kreuzesopfer und Auferstehung), denn Jesus wird am 40. Tag nach der Geburt im Tempel „dargestellt“ gemäß dem mosaischen Gesetz: durch ein Opfer ausgelöst. Dieses Opfer wird er 33 Jahre später selbst zur Sühne für die ganze Welt darbringen… Heute waren wir extrem wenig bei der Prozession, weil mittlerweile 22 krank im Bett liegen… Der Herr Abt erinnerte bei der Kerzenweihe im Kapitelsaal an das Jahr des geweihten Lebens, an unsere Selbstdarbringung. Da der geniale Fotograf Jerko Malinar überraschenderweise anwesend war (cross-press.net) entstand das schöne nebenstehende Foto